Newsletter

Rendez-vous in Saint-Tropez

  • Boules-Spiel in Saint-Tropez

    Boules-Spiel in Saint-Tropez

    © Ville de Saint Tropez - Jean-Louis Chaix

    Zoom
  • Sonnenuntergang in Saint-Tropez

    Sonnenuntergang in Saint-Tropez

    © Ville de Saint Tropez - Jean-Louis Chaix

    Zoom
  • Umzug durch die Straßen von Saint-Tropez

    Umzug durch die Straßen von Saint-Tropez

    © Ville de Saint Tropez Jean-Louis Chaix

    Zoom
  • Leckere Küche

    Leckere Küche

    © Ville de Saint Tropez

    Zoom
  • Hafen von Saint-Tropez bei Nacht

    Hafen von Saint-Tropez bei Nacht

    © Ville de Saint Tropez - Jean-Louis Chaix

    Zoom
  • Hafen und Stadt von Saint-Tropez

    Hafen und Stadt von Saint-Tropez

    © Ville de Saint Tropez - Jean-Louis Chaix

    Zoom
  • Saint-Tropez

    Saint-Tropez

    © Ville de Saint Tropez - Jean-Louis Chaix

    Zoom

    Saint-Topez, das Dorf aus dem die Mythen sind

    Keine Sorge: Brigitte Bardot lebt nach wie vor in Saint-Tropez. Vor dem Kai des alten Hafens dümpeln noch immer die mondänsten Yachten, die man für Geld und gute Worte kaufen kann. In etlichen Nightclubs verbieten seit jeher schon die Preise den Zutritt für Otto Normalgast. Und in vielen Boutiquen sollte man, wie gehabt, tunlichst über Kreditkarten der Version „Gold Card“ verfügen. Soweit das Klischee. Aber wer den Ort einzig und allein als Tummelplatz der Schönen und Reichen beschreibt, geht an der Realität weit vorbei. Es gibt auch zutiefst authentisches Brauchtum, historische Monumente, eine kreative Kunstszene und eine Fülle „Jet-Set-freier“ Veranstaltungen. Man muss nur ein wenig hinter die Kulissen blicken!

    Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

    Maison des Papillons

    Das „Maison des Papillons“ beherbergt die schönsten Schmetterlinge aus aller Welt, zusammengetragen in Jahrzehnten botanischen Sammelns. Wer hier allerdings Parallelen mit den Partynächten in Saint-Trop‘ zieht, sollte sich was schämen!

    Brigitte Bardot

    Nein, Brigitte Bardot „strandete“ nicht erst in Saint-Tropez, als ihre Filmgagen siebenstellige Summen erreichten. Sie wurde schlichtweg hier geboren und hält seither in Treue fest zum Ort. Allerdings in etwas noblerem Ambiente als einst im Elternhaus in der Rue de la Miséricorde. Ihre beiden aktuellen Anwesen, „La Madrague“ und „La Garrigue“ befinden sich am legendären Capon. Und damit in einer der „etwas“ besseren Wohnlagen!

    Wochenmarkt

    Zum oben schon erwähnten Kontrastprogramm gehört eindeutig der Markt, der jeweils dienstags und samstags morgens auf dem Place des Lices stattfindet. Eine Explosion der Farben und Düfte – auf unverkennbar provenzalische Art!

    Veranstaltungen

    • Während des Sommers veranstaltet das Musée de l’Annonciade Themenausstellungen von internationalem Rang. Gezeigt werden unter anderem Meisterwerke von Bonnard, Braque, Cross, Derain, Duffy, Matisse, Signac, Van Dongen, Puillard, Picabia…
    • Mehrere renommierte Regatten füllen den sportlichen Kalender von Saint-Tropez, darunter der Giraglia Rolex Cup, Mitte Juni. Eine prestigeträchtige französisch-italienische Veranstaltung und seit 1953 eines der bedeutendsten nautischen Treffen im Mittelmeer. Mehr als 200 Teams gehen mit ihren Schiffen in der Bucht von Saint-Tropez an den Start. Im September folgt dann Les Voiles de Saint- Tropez, für viele Besitzer von Segelschiffen verschiedenster Gattungen aus unterschiedlichen Epochen geradezu ein Muss. Neben sportlichen Regatten geht es vor allem um Geselligkeit und das märchenhafte Ambiente eines farbenfrohen Segler-Hafens.
    • Les Ailes de Saint-Tropez - am 15. August. Eine spektakuläre Flugschau über dem Hafen versetzt große und kleine Flugzeugfans in Verzückung.

    Information

    Office de Tourisme de Saint-Tropez
    Quai Jean Jaurès - F-83990 Saint-Tropez
    Fax: +33 (0)4 94 97 82 66
    E-Mail: info@sainttropeztourisme.com
    Juli - Aug.: 9.30-13.30 Uhr und 15-19.30 Uhr
    April - Juni, Sept., Okt.: 9.30-12.30 Uhr und 14-19 Uhr
    Okt. (nach den Voiles de St. Tropez), Nov. - März: 9.30-12.30 Uhr und 14-18 Uhr

    Infopunkt am Parkplatz am neuen Hafen (Nouveau Port):
    Juli, August: Dienstag bis Samstag 10-18 Uhr

Sehenswert

  • Die Route Napoléon kaiserlich erobern

    © Atout France - Phovoir

    Den Spuren des Gewaltmarsches von Napoleon im Jahre 1815 von Vallauris Golfe-Juan bis ins 335 Kilometer entfernte Grenoble folgt heute in groben Zügen die als Route Napoléon bekannte Fernverkehrsstraße Route Nationale 85.
  • Weinregion Provence

    © PHB.cz (Richard Semik)

    Ein guter Wein zu einem Picknick unter blauem Himmel beim Gesang der Zikaden… So etwa dürften Träume von einer Wein-Tour durch die Provence aussehen. Auf der „Route des Vins de Provence“ könnten sie in Erfüllung gehen.
  • MuCEM - Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers in Marseille

    © Atout France / Cédric Helsly, Architekt: Rudy Ricciotti

    Das MuCEM wurde 2013 in Marseille eröffnet und zählt schon zu den 50 meistbesuchten Museen der Welt. Im alten Fort Saint-Jean und dem neu geschaffenen Kubus J4 geben Ausstellungen einen Einblick in den Reichtum und die Vielfältigkeit der Zivilisationen im Mittelmeerraum.
  • Der Nationalpark Mercantour

    © Atout France - Robert Palomba

    Schneebedeckte Berge und nur wenige Kilometer weiter das tiefblaue Mittelmeer, strahlender Sonnenschein und kurz darauf ein heftig tosendes Unwetter – der Nationalpark Mercantour ist für viele Überraschungen gut. Freuen Sie sich auf eine grandiose Natur, eine der artenreichsten Tier- und Pflanzenwelten Europas und endlose Wanderwege.
  • Rendez-vous in der Camargue

    © ATOUT FRANCE - Pascal Gréboval

    Im Süden Frankreichs zwischen Languedoc und Provence gelegen sowie von Rhône-Delta und Mittelmeer eingeschlossen, bietet die zu einem Großteil als Naturschutzgebiet anerkannte Camargue Naturliebhabern, Aktivurlaubern, Sonnenanbetern und Städtetouristen alles in einem Paket.
  • Rendez vous an der Pont du Gard

    © Atout France - Phovoir

    Der Pont du Gard ist ein technisches Meisterwerk der Antike und Teil einer fast 50 Kilometer langen Wasserleitung, die Nîmes täglich mit rund 20.000 Litern Frischwasser versorgte.

Kalender

In der Nähe

  • Rendez-vous in Sainte-Maxime

    © SEMA

    Geselliges Ambiente herrscht in den Gassen von Sainte-Maxime mit seinem pittoresken Markt, die unwiderstehlichen provenzalischen Charme versprühen. Was im Übrigen auch für Touren zu Fuß oder per Rad in der Hügelwelt des Massif des Maures gilt.
  • Freizeitpark in der Skistation Les Arcs

    © Les Arcs_ All rights reserved

    Im Skigebiet Les Arcs eröffnet ein neuer Frezeitpark - mit Schwimmbad, Wellnessbereich und Schlittenpisten für die ganze Familie.
  • Les Domaines de Saint Endréol -  Golf & Spa Resort

    © st-endreol.com

    Im Herzen des Var bietet Domaines de Saint Endréol einen Golf-Parcours von 5.883 Metern, der Spa und Golfsport miteinander kombiniert.
  • Rendez-vous in Bormes les Mimosas

    © Atout France - Phovoir

    Wer Bormes les Mimosas mit seinem mittelalterlichen Dorf des 12. Jahrhunderts, seiner außergewöhnlichen Küste und seinen Naturschutzgebieten entdeckt, erlebt gleichzeitig die Authentizität der Provence.
  • Der Nationalpark Port-Cros

    © Atout France - Phovoir

    Vogelparadies, Landschaftsidylle, Ort der Stille – auf die Insel Port-Cros an der Côte d’Azur treffen viele Bezeichnungen zu. Vor 50 Jahren entstand hier einer der ersten Nationalparks Frankreichs.
  • Die Meeres-Thermen von Cannes

    © Thermes marins de Cannes/lesthermesmarins-cannes.com

    Die Meeres-Thermen von Cannes sind das einzige Thalassotherapiezentrum an der Küste von Cannes und gehören zu dem 2700km2 großen Radisson Blu 1835 Hotel. Entdecken Sie selbst diesen im Art-Déco-Designstil renovierten Hotel- & Thalassokomplex.
  • Rendez-vous in Cannes

    © Atout France - Robert Palomba

    Natürlich denkt man bei Cannes sofort an das Filmfestival. Aber Cannes, das ist auch eine Stadt mit authentischem mediterranem Charme. Nur wenige Meter von der Croisette entfernt liegt eine ganz andere Welt.
  • Die Route Napoléon kaiserlich erobern

    © Atout France - Phovoir

    Den Spuren des Gewaltmarsches von Napoleon im Jahre 1815 von Vallauris Golfe-Juan bis ins 335 Kilometer entfernte Grenoble folgt heute in groben Zügen die als Route Napoléon bekannte Fernverkehrsstraße Route Nationale 85.
  • Rendez-vous in Hyères

    © Turtleprod

    Am äußersten Südende der Provence gelegen, bietet Hyères so ziemlich alles, was man sich von seiner Urlaubsdestination wünschen könnte: wundervolle Landschaft, strahlendblaues Meer und spektakuläre Tauchgründe.
  • Internationales Parfümeriemuseum in Grasse (Provence)

    © Musée international de la Parfumerie de Grasse

    Das internationale Parfümeriemuseum in Grasse zeigt die Geschichte der Parfümherstellung sowie dessen Herstellung.
  • Musée Picasso Antibes

    © Abxbay [CC-BY-SA-3.0] Wikimedia Commons

    Picasso schuff während seiner Aufenthalte in Antibes zahlreiche Werke, die den Grundstein der heutigen Sammlung legten. Neben Bildern werden heute Skulpturen und Keramiken Picasso's sowie Werke anderer Künstler aus dem 20. Jahrhundert, wie Arbeiten von Miró und Max Ernst, gezeigt.
  • Das nationale Sportmuseum (Nizza)

    © M.Erlich / Musée National du Sport

    Auf die Plätze, fertig, los! Das Sportmuseum in Nizza widmet sich der Sportgeschichte in ihrer ganzen Breite und stellt insbesondere die Sternstunden des französischen Sports nach.
  • Matisse-Museum in Nizza

    © VDN/ OTC Nice

    Das Matisse Museum, das sich im ersten Stock der Villa in Nizza befindet, die der Meister bis zum Ende seines Lebens bewohnt hat, zeigt eine bedeutende Sammlung von Gemälden, vorbereitenden Zeichnungen, Skulpturen und Gegenständen  
  • Das Stadion von Nizza

    © UEFA EURO 2016

    Informationen zum Fußballstadion Allianz Riviera in Nizza.
  • Staatliches Museum Marc Chagall in Nizza

    © Joseph Sohm/Shutterstock.com

    Das Museum Marc Chagall bietet einen vollständigen Überblick über das Werk des Malers Marc Chagall.