Saint-Étienne

  • Place de l'Hôtel de Ville

    Place de l'Hôtel de Ville

    © Magali Stora

  • Blick auf Saint-Étienne

    Blick auf Saint-Étienne

    © Saint-Étienne Tourisme - C. Roy

  • Cité du Design

    Cité du Design

    © Agence LIN SECE

  • Die Cité du Desing in Saint-Etienne

    Die Cité du Desing in Saint-Etienne

    © Agence LIN Finn Geipel + Giulia Andi Photographe Christian Richters

  • Place Jean Jaurès

    Place Jean Jaurès

    © Christophe Roy

  • Place Chavenelle

    Place Chavenelle

    © N. Farison - Staint Étienne Tourisme

  • Kirche Saint-Pierre von Le Corbusier in Firminy-Vert

    Kirche Saint-Pierre von Le Corbusier in Firminy-Vert

    © Conception, Le Corbusier architecte, José Oubrerie assistant (1960-1965). Réalisation, José Oubrerie architecte (1968-2006)

  • Schlucht der Loire

    Schlucht der Loire

    © Christophe Roy - Saint-Étienne Tourisme

  • Quartier Chateaucreux - Bunter Baum von Philippe Million

    Quartier Chateaucreux - Bunter Baum von Philippe Million

    © Marion Richez - Saint-Étienne Tourisme

Saint-Étienne 42000 Saint-Etienne fr

Stadt des Designs und der Geschichte

Saint-Etienne, die Stadt auf 7 Hügeln, liegt in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (Departement Loire) inmitten einer außergewöhnlichen Landschaft: der Schlucht der Loire und dem Regionalen Naturpark Pilat. Den Besucher erwarten zahlreiche Beispiele des großartigen Schaffens des Architekten Le Corbusier, hauptsächlich im Musée d'Art moderne et contemporain und der Cité du Design. Auch zu besichtigen: das architektonische und industrielle Erbe von Saint-Etienne, die Traditionen und Überlieferungen in den zahlreichen Museen sowie die Geschichte des Bergbaus.

Saint-Etienne, eine attraktive Metropole weckt Unternehmungslust, Naturleidenschaft und Kunstliebe. Jede Menge Parks, Gärten und Grünflächen - in Saint-Étienne lässt es sich durchatmen. Eine Stadt auf dem Land, die Sie mit Kunst, seltenen Museen und Kulturschätzen bezaubert.

 

Sehenswürdigkeiten

  • Musée d’Art moderne et contemporain (Museum für moderne Kunst): Werke bekannter zeitgenössische Künstler wie F. Léger, A. Warhol oder C. Boltanski und junger Talente; mehrere große Ausstellungen pro Jahr.
  • Puits Couriot/ Parc-Musée de la Mine (Bergbau-Museum): untergebracht in einem erhalten gebliebenen Grubenschacht, zu sehen sind die Säle der Fördermaschinen, die Kabinen der Förderaufzüge, den Förderschacht selbst und die Bergwerksbahn.
  • Musée d’Art et d’Industrie: Museum, das sich hauptsächlich 3 Themen widmet: Geschichte des Fahrrads - in Saint-Etienne wurde 1886 das erste französische Fahrrad erfunden, eine Waffensammlung vom Mittelalter bis heute - im Zentrum stehen Jagdwaffen, die das handwerkliche Könnend er Manufakturen von Saint-Etienne widerspiegeln, Saint-Etienne als Hauptstadt der Bandweberei - das Museum beherbergt die weltweit größte Sammlung an gewebten Bändern.
  • Stadtteil Saint-Jacques mit Fußgängerzone und restauriertem Komplex aus dem 17.- 18. Jh.
  • Planetarium Astronef und Espace Fauriel: erstes 3D-Planetarium Frankreichs 
  •  Stadion Geoffroy Guichard: Austragungsort von Spielen der Europameisterschaft 2016
  • Stadtteile der Waffenschmiede auf den Hügeln
  • Cité du Design und ihr Observationsturm
  • Veranstaltungsgebäude Zénith, entworfen vom bekannten Architekten Sir Norman Foster
  • Architektonisches Ensemble von Le Corbusier: Firminy Vert, ein 1961 mit dem "Grand Prix d'urbanisme" ausgezeichnetes Projekt, umfasst mehr als 1.000 Wohnungen. Es ist eines der gelungensten europäischen Beispiele für die städtebaulichen Theorien von Le Corbusier.
  • Mittelalterlicher Ort Saint-Victor-sur-Loire und Loire-Schluchten
  • Château de Bouthéon

Veranstaltungen

  • Biennale Internationale Design Saint-Étienne: Die Veranstaltung gibt es seit 1998; die Stadt wurde 2010 von der UNESCO daher als City of Design anerkannt. Die nächste Biennale wird vom 9. März bis 9. April 2017 stattfinden.

Saint-Etienne entdecken

Sainte-Etienne City Card

Die Saint-Etienne City Card ermöglicht den Zutritt zu 15 Museen, darunter die Cité du Design, das Musée d'Art et d'Industrie, das Musée d'art moderne et contemporain oder das architektonische Ensemble von Le Corbusier in Firminy. Mit der City Card können Sie umsonst die öffentlichen Verkehrsmittel von Saint-Étienne (STAS) nutzen. Ebenfalls im Preis der Card enthalten sind eine Bootstour in den Schluchten der Loire, das Planetarium, gewissen Veranstaltungen und Festivals sowie einige Restaurants und Geschäfte. Die Saint-Etienne City Card ist im Fremdenverkehrsamt von Saint-Etienne erhältlich oder im Internet unter www.saint-etiennecitycard.com. Sie gibt es als 1 (18€), 2 (28€) oder 3-Tages-Pass (38€). 

Stadtführungen durch Saint-Etienne

Das Fremdenverkehrsamt organisiert zahlreiche thematische Führungen durch Saint-Etienne und die Umgebung. Die Führungen dauern meist etwa 1,5 Stunden.

 

Anreise

Mit dem Zug:

  • SNCF-Bahnhof Saint-Etienne Châteaucreux (TGV: 2 h 50 Min. von Paris)
  • Verbindungen nach Lyon (ca. 50 Minuten)

Mit dem Flugzeug:

  • Internationaler Flughafen Lyon Saint-Exupéry (1 Stunde Entfernung)
  • Flughafen Saint-Etienne Andrézieux- Bouthéon (20 Minuten vom Stadtzentrum)

Mit dem Auto:

  • Autobahnen: A47 und A72, RN 88 und 82 (520 km von Paris)

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen

Saint-Etienne Tourisme (Fremdenverkehrsamt Saint-Etienne)
16 avenue de la Libération
F-42000 Saint-Etienne
Tel.: +33 (0)4 77 49 39 00
Email: information@saint-etiennetourisme.com
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-12.30 Uhr und 14-18.30 Uhr; geschlossen am 1. Januar, 1. Mai. 1. November und 25. Dezember

Sehenswert

In der Nähe