Durch die Weinberge von Armagnac

  • Weinregion Armagnac

    © BNIArmagnac

    Weinregion Armagnac

    © BNIArmagnac

  • Schloss von Cassaigne

    © CRT Midi-Pyrenees_D. Viet

    Schloss von Cassaigne

    © CRT Midi-Pyrenees_D. Viet

  • Das Schloss von Maniban

    © Armagnac Castarede

    Das Schloss von Maniban

    © Armagnac Castarede

  • Weinprobe im Weingebiet Armagnac

    © BNI Armagnac

    Weinprobe im Weingebiet Armagnac

    © BNI Armagnac

  • Weinprobe im Château de Cassaigne

    © CRT Midi-Pyrenees_D. Viet

    Weinprobe im Château de Cassaigne

    © CRT Midi-Pyrenees_D. Viet

Durch die Weinberge von Armagnac armagnac fr
Das Armagnac ist eine alte Provinz im Herzen der Gascogne und wegen seines Branntweins weltberühmt. Wir schlagen Ihnen eine kleine Tour vor, auf der Sie in nur wenigen Tagen viele Sehenswürdigkeiten entdecken können. 

Die Rundfahrt im Überblick

  • Dauer : 4 Tage
  • Gesamtstrecke : ca. 110 km. Abfahrt: Condom, Ankunft: Eauze.
  • Besondere Sehenswürdigkeiten (Grands Sites): Flaran / Baïse / Armagnac
  • 1. Tag: Condom

    Vormittags: Besuch der Altstadt von Condom, der historischen Hauptstadt des Armagnac. Sehenswert sind vor allem die Kathedrale aus dem 16. Jh. und das Armagnac-Museum.
    Nachmittags: Bootsfahrt auf der Baïse, auf der früher die Armagnac-Fässer transportiert wurden. Besuch von Fourcès, das befestigte Dorf in Schneckenform, einmalig im Südwesten Frankreichs, liegt 15 km von Condom entfernt.
    Gute Adressen für eine Armagnac–Verkostung und Besichtigung des Gutes:

    • Château Cugnac (Armagnac Ryst-Dupeyron) - Condom
    • Domaine de Magnaut – Fourcès

    
2. Tag: Saint-Puy und die Abtei von Flaran 

    Vormittags: Rundgang durch Saint-Puy, typisches Dorf der Gascogne.
    Nachmittags: Besuch der Zisterzienser-Abtei von Flaran, einem kulturellen Schmuckstück des Departements Gers. Sie beherbergt die herrliche Simonov-Sammlung (Bilder von Picasso, Braque, Monet, etc). Beenden Sie den Tag mit einem Spaziergang in Valence-sur-Baïse, einem hübschen Bastidenstädtchen nahe der Abtei. Ausblick auf das Baïse-Tal. Übernachtung in Valence-sur-Baïse oder Condom.
    Gute Adressen für eine Armagnac–Verkostung und Besichtigung des Gutes:

    • Château Monluc – Saint-Puy
    • Château de Cassaigne – Cassaigne

    3. Tag: Richtung Eauze 

    Vormittags: Besuch von Larressingle, kleines, mittelalterliches Wehrdorf, eine historische Kuriosität inmitten der Weinberge und Etappe auf dem Jakobsweg.
    Mittagszeit: Rundgang (Möglichkeit zum Mittagessen) in Montréal-du-Gers, als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert.
    Nachmittags: Besuch der « Villa de Séviac », Patriziergebäude aus der gallo-römischen Zeit, bekannt insbesondere für die sehr gut erhaltenen Mosaiken.
    Abends: Rundgang durch das Zentrum von Eauze. Die administrative Hauptstadt des AOC Armagnac ist ausgesprochen reizvoll.
    Gute Adressen für eine Armagnac–Verkostung und Besichtigung des Gutes:

    • Domaine des Cassagnoles – Gondrin
    • Domaine de Ménard – Gondrin

    4. Tag: Eauze

    Vormittags: Besuch des « Musée du Trésor » mit einem, in Eauze entdeckten gallo-römischen Schatz von mehr als 28000 Geldstücken und 50 wertvollen Objekten.
    Ende der Rundreise.
    Gute Adressen für eine Armagnac –Verkostung und Besichtigung des Gutes:

    • Domaine de Lagajan - Eauze
    • Domaine du Tariquet - Eauze

    Ähnliche Artikel