Newsletter

Rendez-vous in Rhône-Alpes

  • Vallée d'Aulps

    © OTVA - Y. Tisseyre

    Zoom
  • Grignan mit gleichnamigem Schloss in der provenzalischen Drôme

    © Rhône-Alpes Tourisme - M. Rougy

    Zoom
  • In den französischen Alpen gibt es zahlreich Wintersportorte, wie beispielsweise Val Thorens.

    © Rhône-Alpes Tourisme - P. Lebeau

    Zoom
  • Pont d'Arc in der Ardèche

    © Rhône-Alpes Tourisme - M. Kirchgessner

    Zoom
  • Lac d'Annecy

    © OT Annecy

    Zoom
  • Spezialitäten, hergestellt aus Kastanien aus der Ardèche

    © Rhône-Alpes Tourisme - C. Fougeirol

    Zoom
  • Lichterfest (Fête des Lumières) Anfang Dezember in Lyon

    © Rhône-Alpes Tourisme - M. Kirchgessner

    Zoom
  • Place du Change in Lyon

    © OT Lyon - M. Perrin

    Zoom
  • Blick auf Grenoble vom Bastille-Hügel

    © RA Tourisme - Cesar Lucas Abreu

    Zoom
  • Jazz-Festival Jazz à Vienne

    © Jazz à Vienne 2013 - P. Blanc

    Zoom

    Zwischen dem mythischen Mont-Blanc und dem majestätischen Pont-d’Arc in der Ardèche dominiert eine phantastische Natur die Region Rhône-Alpes. Dabei bietet die weltgrößte Skiregion weit mehr als „nur“ ideale Wintersport-Möglichkeiten vom Alpin-Ski bis zum Skijöring.

    Rhône-Alpes aktiviert Körper und Seele

    Eine Tour durch den Parc de la Vanoise, eine Ritt durch den Parc Naturel Régional du Pilat, ein Ausflug zum Mer de Glace mit dem Zug von Montenvers, ein Abstieg in die Grotten der Isère oder die Cuves de Sassenage, Kanu fahren auf der Drôme, Baden in den großen Alpen-Seen, Golf auf den prestigeträchtigen Greens des Evian Masters Golf Club (wo das gleichnamige Turnier stattfindet). Die Region Rhône-Alpes bietet ausgiebig Gelegenheit, Körper und Seele zu aktivieren.

    Auf den Spuren der Geschichte von Rhône-Alpes

    Wer sich auf die Spuren der Geschichte von Rhône-Alpes begeben möchte, findet mit dem Schloss der Herzöge von Savoyen, dem römischen Theater in Lyon, der Abtei von Saint-Chef oder dem Kloster Royal de Brou herausragende Zeugnisse derselben. Das monumentale Erbe von Lyon aus verschiedensten historischen Epochen war der UNESCO den Eintrag in ihr Repertoire der Weltkultur wert.

    Außerdem unbedingt sehenswert sind die folgenden Etappen:

    • Saint-Etienne Aus der ehemaligen Industriestadt ist, dank Cité und der Biennale, die Hauptstadt des Designs geworden. Im Museum für moderen Kunst lässt sich zudem die zweitgrößte Sammlung moderner Kunst in Frankreich bewundern.
    • Grenoble, die Heimatstadt von Stendhal. Dominert wird die Stadt von ihrer imposanten Batille. Sehenswert  sind auch die Festungsmauern und der Stadtmauer.  
    • Die historische Stadt Vienne und ihre zahlreichen gallo-romanischen Sehenswürdigkeiten.
    • Der Wochenmarkt von Chambéry

    Sterngekrönte Restaurants und Bouchons Lyonnais

    Nur Paris bietet mehr sternegekrönte Restaurants als Rhône-Alpes. Namen wie Paul Bocuse oder die Gebrüder Troisgros genießen bei den Feinschmeckern dieser Welt höchstes Ansehen. Die typischen Lyoner Restaurants, „Bouchons Lyonnais“, servieren etwa Cochonnailles (Aufschnitt vom Schwein), Quenelles (Knödel aus Fisch, Fleisch oder auch vegetarisch), Cervelle de Canut (Frischkäse mit Kräutern), Tarte aux Pralines oder Coussins Lyonnais (Gebäck mit Schokolade und Mandeln). Die Küche von Savoyen und der Dauphiné basiert – wie fast immer im Gebirge – auf einfachen Zutaten, aus denen gehaltvolle und schmackhafte Gerichte entstehen: Gratin, Croziflette (Nudelauflauf), Tartiflette (Kartoffelauflauf), Diots (Würste), Matafan aux Pommes (Apfel-Pfannkuchen)… Die Käse Savoyens, Beaufort, Tomme und Reblochon wetteifern mit den Schafskäsen der Ardèche und der Drôme sowie den Fourmes de la Loire um die Gunst der Gourmets.

    An angemessenen flüssigen Begleitern besteht in Rhône-Alpes nun wirklich kein Mangel. Mit einem Broully oder den anderen Lagen des Beaujolais, den Weinen aus Savoyen oder den Côtes du Rhône findet sich mit Sicherheit das passende Bouquet. Zum „Aufräumen“ nach der Mahlzeit bietet sich ein Génépie de Savoie oder die Chartreuse de Voiron (Liköre).

    Feste und Veranstaltungen

    Mit der Kandahar-Abfahrt (Ski-Weltcup) und anderen großen Wintersportereignissen beweist die Region Rhône-Alpes ihre sportlichen Qualitäten. Traditioneller geht es dagegen bei der Fête des Lumières von Lyon, der Foire de Savoie oder der Foire de Bourg-en-Bresse zu. Musik hat in der Region ganzjährig Saison, vom Printemps de Pérouges über das Festival Paroles et Musiques bis hin zum Jazz à Vienne. Nächtliche Noten erklingen bei den Nuits de Fourvière, den Nuits Romantiques und den Nuits Sonores.

    Die Ferme des Crocodiles, das Aquarium du Lac du Bourget, der Park Walibi Rhônes-Alpes oder der Safari Parc de Peaugres eignen sich als attraktive Ausflugsziele der Region Rhône-Alpes für die ganze Familie.

    Mit dem urbanen Charme der Metropole Lyon und der Einsamkeit der Lavendelfelder in der Drôme Provençale, den Gletschern des Mont Blanc und der Idylle der Ardèche, den Winzern im Beaujolais und ihren „besternten“ Küchenchefs, bietet die Region Rhone-Alpes die reiche Palette eines Urlaubs „à la française“, angereichert mit viel Lebensart und faszinierenden Landschaften!

Sehenswert

  • © Stofleth

    Das Musée des Confluences in Lyon schickt den Beuscher auf eine Reise durch die Zeit. 
  • © OT Annecy

    Zweitgrößter See Frankreichs, sauberster See Europas – für die touristische Vermarktung des Lac d’Annecy stehen viele Superlative zur Verfügung. Fest steht: Langeweile droht weder auf dem in den französischen Alpen gelegenen Gewässer selbst noch in seiner Umgebung.
  • © Atout France - Michel Angot

    In Frankreich existieren vier historisch gewachsene Pilgerrouten: die Via Turonensis aus Paris, die Via Lemovicensis aus Vézelay und die Via Podiensis aus Le Puy-en-Velay sowie die Via Tolosana aus Arles.
  • © Atout France - Patrice Thébault

    Längste Schrägseilbrücke der Welt, höchste Brückenpfeiler der Welt – das sind nur zwei von mehreren Rekorden, die das Viadukt von Millau hält. 
  • © Gautier Poupeau - http://commons.wikimedia.org

    Clermont-Ferrand zeigt sich temperamentvoll, als Stadt der Rockmusik, des Rugby und des Kurzfilms. Die Stadt ist umgeben von Vulkanen. Vom Zentrum aus sieht man den Puy de Dôme, der die anderen Vulkane des größten Naturparks Frankreichs überragt.
  • © RA Tourisme - M. Kirchgessner

    Egal ob jung oder alt, ob Anfänger oder Profi – die Ardèche in der für Wasser- und Alpinsport wohlbekannten Region Rhône-Alpes bietet ein Kanu- bzw. Kajakerlebnis der besonderen Art.
  • © Atout France - Jean François Tripelon-Jarry

    Einfach nur Skifahren war gestern. Heute möchte man „Fun“ nahezu rund um die Uhr. Nicht nur auf der Piste, sondern in Nachtclubs und einer Vielzahl von Veranstaltungen.
  • © Atout France - Michel Angot

    Ob Weinliebhaber oder Champagnerfan: Entdecken Sie die zahlreichen Weinstraßen im Burgund und in der Champagne. Auf Sie warten unvergessliche kulinarische und önologische Genüsse, und das ist längst nicht alles … Machen Sie sich auf und erleben Sie das reiche Erbe und Kulturangebot der Städte Dijon und Reims.
  • © Sebastien Evrard

    800 Kilometer durch die atemberaubende Natur entlang der Loire – das bietet der Radwanderweg „La Loire à Vélo“, der Cuffy am Oberlauf der Loire mit St. Brévin-les-Pins am Atlantik verbindet. Entdecken Sie in Ihrem Urlaub einen der schönsten Flüsse Frankreichs mit dem Fahrrad.
  • © Atout France - Robert Palomba

    Schneebedeckte Berge und nur wenige Kilometer weiter das tiefblaue Mittelmeer, strahlender Sonnenschein und kurz darauf ein heftig tosendes Unwetter – der Nationalpark Mercantour ist für viele Überraschungen gut. Freuen Sie sich auf eine grandiose Natur, eine der artenreichsten Tier- und Pflanzenwelten Europas und endlose Wanderwege.
  • © C. Méravilles - Grand Rodez

    Das Museum Soulages in der Region Midi-Pyrenäen zeigt die Werke des zeitgenössischen Künstlers Pierre Soulages, der in Rodez seine Heimat hat.

Kalender

In der Nähe

  • © Brice Robert - www.b-rob.com

    Die Kathedrale Saint-Jean, die größtenteils zwischen dem 12. und dem 15. Jahrhundert erbaut wurde, ist eines der ältesten und schönsten Bauwerke der Altstadt von Lyon.
  • © RA Tourisme - Cesar Lucas Abreu

    Auf dem Hügel von Fourvière thront die Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Basilika von Fourvière über der Stadt Lyon. Auf der Spitze der Basilika befindet sich die Jungfrau Maria, zu deren Ehren das Gebäude errichtet wurde.
  • © OT Lyon - M. Perrin

    Lyon liegt am Zusammenfluss von Rhône und Saône an den Hügeln Fourvière und Croix Rousse. Mit ihrer Altstadt, die zum Weltkulturerbe gehört, ihren engen Gassen und den über 200 nachts erleuchteten Sehenswürdigkeiten bietet Lyon eine ungewöhnliche Reise durch Zeiten und Kulturen.
  • © UEFA EURO 2016

    Informationen und wichtige Daten rund um das Stade de Lyon.
  • © Atout France - Phovoir

    Das römische Amphitheater von Lyon ist eine der sehenswertesten Attraktionen der Stadt. Vor allem im Sommer sind die Theateraufführungen oder Open-Air-Konzerte sehr beliebt und bringen viel gute Laune.
  • © Alain Basset

    Das Museum der Schönen Künste von Lyon, ein wahres "Museum der Zivilisation", führt den Besucher von Ägypten über die islamische Kunst bis hin zur Art Déco.
  • © Stofleth

    Das Musée des Confluences in Lyon schickt den Beuscher auf eine Reise durch die Zeit. 
  • © MAC - Blaise Adilon

    Im Museum für zeitgenössische Kunst in Lyon (macLyon) gibt es nur temporäre Ausstellungen und somit verspricht es immer neue und interessante Werke von verschiedenen Künstlern.
  • © Institut Lumière

    Die Familie Lumière hat nicht nur die Welt der Fotografie revolutioniert, sondern auch den Kinematographen erfunden. Nun wird Ihr in Lyon das Institut Lumière gewidmet, das sich sogar in der einstigen Geburtstätte des Kinofilmes befindet.
  • © Région Urbaine de Lyon

    "Der neue Beaujolais ist da!" Dieser symbolische Satz hat den Beaujolais zu einem der bekanntesten Weine der Welt gemacht. Zwölf Appellationen gehören zur Palette: die Primeurs Beaujolais und Beaujolais Villages, dazu zehn Crus.
  • © Hameua Duboeuf

    Der Hameau (Weiler) Duboeuf in der Region Burgund, dessen Besitzer Georges Duboeuf mit einem Jahresumsatz von 30 Millionen Flaschen einer der renommiertesten Weinhändler Frankreichs ist, und der Beaujolais sind untrennbar miteinander verbunden. Da erscheint es nur logisch, dass hier der erste Weinpark Europas entstanden ist!
  • © RA Tourisme - JL Rigaux

    Saint-Etienne, die Stadt auf 7 Hügeln, inmitten einer außergewöhnlichen Landschaft: der Schlucht der Loire und dem Regionalen Naturpark Pilat. Den Besucher erwarten zahlreiche Beispiele des Schaffens des Architekten Le Corbusier.
  • © UEFA EURO 2016

    Informationen zum Stadion Geoffroy Guichard in Saint-Étienne.