Rendezvous in der Mittelalterstadt Provins

  • Das Mittelalter wird während vieler Veranstaltungen der Stadt Provins wieder lebendig

    Das Mittelalter wird während vieler Veranstaltungen der Stadt Provins wieder lebendig

    © Mairie de Provins_JF Bernard

  • Die Stadtmauern von Provins

    Die Stadtmauern von Provins

    © OT Provins_JF Benard

  • Grange aux Dîmes (Zehntscheune), eine alte Markthalle, bietet eine realistische Rekonstruktion der Szenen, die sich während der Champagner-Messe in Provins abspielten

    Grange aux Dîmes (Zehntscheune), eine alte Markthalle, bietet eine realistische Rekonstruktion der Szenen, die sich während der Champagner-Messe in Provins abspielten

    © OT Provins_JF Benard

  • Die Fête de la Moisson in Provins

    Die Fête de la Moisson in Provins

    © CLVH

  • Blick auf die Mittelalterstadt Provins

    Blick auf die Mittelalterstadt Provins

    © OT Provins_JP Chasseau

  • Tour Césare

    Tour Césare

    © OT Provins_JC Jacquin

  • Die Roseraie von Provins

    Die Roseraie von Provins

    © Roseraie de Provins

  • Im Inneren der Kollegiatskirche St. Quiriace in Provins

    Im Inneren der Kollegiatskirche St. Quiriace in Provins

    © OT Provins_JF Benard

Rendezvous in der Mittelalterstadt Provins 77160 PROVINS fr

Ein Juwel unter den „Foires de Champagne“-Städten

Die mittelalterliche Festungsstadt Provins liegt in Seine-et-Marne, rund 80 km südöstlich von Paris und bietet ein außergewöhnliches architektonisches Erbe.

Im Mittelalter war sie das wirtschaftliche Zentrum der Grafen der Champagne und eine der bekanntesten Städte Frankreichs. Hier fanden die großen jährlichen Handelsmessen statt, die den Norden Europas mit den Gebieten rund um das Mittelmeer in Kontakt brachten.

Achtundfünfzig Denkmäler, Bauwerke oder bedeutende Anwesen haben dazu beigetragen, dass Provins im Jahr 2001 als UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen wurde. Die Stadt ist stolz auf ihre Geschichte und lädt Besucher zu unterhaltsamen und geführten Spaziergängen durch die unterirdischen Gänge aus dem Mittelalter sowie zu Open-Air-Veranstaltungen ein.

Während Ihres Tagesausflugs, der von Paris aus leicht zu bewerkstelligen ist, versetzt Provins Sie in die Zeit der Fürsten und Ritter.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Stadtmauern und befestigten Stadttore. Die Stadtmauer der Oberstadt ist 1.200 Meter lang und beinhaltet 22 Türme unterschiedlicher geometrischer Formen. Sie wurde zwischen 1226 und 1314 erbaut. Heute ist sie der am besten erhaltene Teil
  • Der Turm César (Tour César) wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist das Wahrzeichen der Stadt. Er bietet einen beeindruckenden Panoramablick über die Stadt und die Landschaft Brie. Heutzutage wird er mit einer audiovisuellen Inszenierung zum Leben erweckt
  • Die Grange aux Dîmes (Zehntscheune), eine alte Markthalle, bietet eine realistische Rekonstruktion der Szenen, die sich während der Champagner-Messe in Provins abspielten
  • Die Souterrains sind ein 10 km langes Netz an Galerien und 150 niedrigen Räumen aus der römischen und gotischen Zeit. Historische Wandmalereien erzählen von der Geschichte der Nutzung dieser Galerien
  • Der Place du Châtel ist ein großer rechteckiger Platz, der von charmanten alten Gebäuden aus dem 13. und 15. Jahrhundert eingerahmt wird
  • Die Maison Romane, sicherlich eines der ältesten bürgerlichen Gebäude der Stadt, beherbergt das Museum von Provins und der Gegend rund um Provins
  • Die Stiftskirche Collégiale Saint-Quiriace, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde
  • Die Roseraie, in der die Rose aus Provins, der Hauptstadt der Rosenverarbeitung, im Mittelpunkt steht (Blüte im Juni) und in der mehr als 300 weitere alte und neue Rosenarten in einem 3,5 Hektar großen Garten thematisch angeordnet sind. Mit Ladengeschäft und Tee-Salon, zur Verkostung der Rosenspezialitäten.

Veranstaltungen

Neben saisonalen Events finden die folgenden Unterhaltungsveranstaltungen jährlich statt:

  • Die Médiévales de Provins, Mittelalterfest, Straßentheater, Parade (an einem Wochenende Mitte Juni)
  • Son & Lumière de Provins: Abendvorstellung über das Leben im Mittelalter, mit 300 kostümierten Einwohnern aus Provins (Anfang Juni)
  • Die Fête de la Moisson ist einmalig in Frankreich, denn es ist das einzige Erntefest, das nicht in den Feldern, sondern wie früher auf den Plätzen und in den Straßen des Ortes stattfindet. Große Parade von Wagen, die mit Weizen geschmückt sind, Folkloretänze, Dreschen nach alter Art, Fahrzeuge, Traktoren und alte Ausrüstung, etc. (letztes Augustwochenende)

Gastronomie

  • Käse: Brie de Provins
  • Dessert: Niflettes, kleines Blätterteiggebäck mit Konditorcreme
  • Süßwaren: Provins ist die Hauptstadt für Süßwaren auf Rosenbasis. Zu den Spezialitäten zählen die Rosenblütenkonfitüre, Rosenhonig, Rosenbonbons und Rosensirup.

Provins entdecken

Das Tourismusbüro bietet so genannte Pass Visites (für den Turm César, für die Zehntscheune, die unterirdischen Gänge und das Provins-Museum), Führungen mit einem Reiseleiter, eine Fahrt im kleinen Touristenzug sowie historische Vorführungen zu mittelalterlichen Themen:

  • Les Aigles des remparts“, Falknerei-Vorführung zu Pferd
  • La Légende des Chevaliers“, Ritter-Vorführung in den Gräben der Stadtmauer
  • Au Temps des Remparts“, lehrreiche Vorführung über die Kriegsgeräte, die das Wissen über Ritter und ihre Waffen näherbringt
  • Le banquet des troubadours“, mittelalterliches Bankett mit Gauklern in einem Gewölbesaal aus dem 20. Jahrhundert.

Anreise

Mit dem Zug:
Vom Gare de l’Est in Paris in Richtung Bahnhof von Provins (Linie P, ein Zug pro Stunde); das Angebot Navigo ermöglicht kostenlose Fahrten am Wochenende und an Feiertagen

Mit dem Auto:
80 km südöstlich von Paris

Mit dem Bus:
Mit ParisCityVision, regelmäßiger Shuttle Paris-Provins-Paris (Fahrt inklusive Besichtigungen)

Kontakt

Office de tourisme de Provins
Chemin de Villecran
77482 Provins
Tel.: +33 (0)1 64 60 26 26
info@provins.net
 

Weitere Informationen

Ähnliche Artikel

Sehenswert