Die Provence

  • Die typischen Lavendelfelder der Provence.

    Die typischen Lavendelfelder der Provence.

    © Atout France - Phovoir

  • Der Sainte-Victoire diente vor allem Paul Cézanne als Vorlage

    Der Sainte-Victoire diente vor allem Paul Cézanne als Vorlage

    © Atout France - Michel Angot

  • Schöne Dörfer wie Gordes in der Provence laden zum Verweilen ein.

    Schöne Dörfer wie Gordes in der Provence laden zum Verweilen ein.

    © Atout France - Robert Palomba

  • Die Camargue

    Die Camargue

    © Atout France - Michel Angot

  • Lavendelfeld bei Valensole

    Lavendelfeld bei Valensole

    © Atout France - Michel Angot

  • Alter Hafen von Marseille

    Alter Hafen von Marseille

    © Atout France - Robert Palomba

Die Provence Bernardine 04220 Corbières fr

Zum Malen schön!

Sie waren hier: Van Gogh, Cézanne, Picasso, Matisse oder Chagall… Und viele andere bekannte und unbekannte Maler nach ihnen. Sie alle faszinierte diese einzigartigen provenzalischen Landschaften zwischen Meer und Hochgebirge, mit Sonnenblumen- und Lavendelfeldern, uralten Städten und Bilderbuch-Dörfern, mit bunten Märkten und ebenso bunten Häfen.

Städte wie Avignon, Arles, Aix-en-Provence, Nîmes, oder Marseille verkörpern zwei Jahrtausende Geschichte. Namen wie der Mont Ventoux, die Verdon-Schluchten, die Camargue oder die Talsperre Lac du Serre-Ponçon stehen für majestätische Landschaften und eine Vielzahl von Aktivitäten von der beschaulichen Radtour über Rafting bis hin zum Bungee-Sprung in klaffende Tiefen.

 

Sehenswertes

Von den unzähligen historischen Monumenten in der Provence seien nur der Papstpalast von Avignon, die Basilika Notre -Dame-de-la-Garde in Marseille, die Arenen von Arles, die Vauban-Festung Briançon und die Burg von Baux de Provence genannt.

 

Provenzialische Küche

Die provenzalische Küche ist der Inbegriff mediterraner Würze und Leichtigkeit (Ratatouille, Pistou, Bouillabaisse, Bourride, etc.). Naschkatzen werden Calisson (Plätzchen mit Mandeln), Mendiants (Schokolade-Nuss-Plätzchen) oder Pâte de Coing lieben! Die Weine der Provence, allen voran der Châteauneuf du Pape, besitzen längst Weltruf.

 

Feste und Traditionen

Zu den festlichen Traditionen der Provence zählen der Corso von Cavaillon, die Oster-Feria von Arles oder die Pilgerfahrt nach Saintes-Maries de la Mer in der Camargue. Kunst- und Kulturfreunde aus aller Welt treffen sich anlässlich der Chorégies d'Orange oder dem Festival d'Avignon.

Praktische Hinweise

Wer die Lavendelfelder in ihrer ganzen Pracht erleben möchte, sollte zwischen Mitte Juni und Mitte Juli in die Provence reisen. Nach dem Nationalfeiertag am 14. Juli beginnt man meist mit der Ernte. Besonders schön präsentiert sich der Lavendel in der Region von Sault, auf dem Valensole-Plateau und im Umland von Forcalquier.

Anreise

Die internationalen Flughäfen von Nizza-Côte d’Azur und Marseille werden von vielen deutschen Flughäfen aus bedient. Von dort Bus-Shuttle in verschieden Städte des Umlandes. TGV-Verbindungen via Paris oder via Mulhouse-Dijon. Mit dem Auto via Lyon auf der Autobahn oder quer durch die Alpen auf der berühmten „Route Napoléon“.

Extra

Mehrere Städte der Provence haben unter dem Titel „Sur les Traces des Peintres“ (auf den Spuren der Maler) Parcours mit wichtigen Stationen im Leben dieser Künstler eingerichtet: etwa Van Gogh in Arles, Cézanne in Aix, Picasso in Antibes. Auf der Website des Comité Régional de Tourisme findet sich eine entsprechende Applikation für iPhone und Android.

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe