Pont de Pierre in Bordeaux

  • Die Steinerne Brücke in Bordeaux

    Die Steinerne Brücke in Bordeaux

    © Atout France - Franck Charel

Pont de Pierre in Bordeaux 33000 BORDEAUX fr

Die Steinbrücke von Bordeaux erstreckt sich über die Garonne und ist ein sehr beliebtes Ziel unter Touristen. Tagsüber sowie Abends, wenn die Brücke mit den Strßenlampen beleuchtet wird, ist sie ein tolles Motiv für atemberaubende Bilder und ein schöner Aussichtspunkt auf die Stadt.

Pont de Pierre

Indem die Steinbrücke von Bordeaux das rechte und das linke Ufer von Bordeaux verbindet, stellt die Steinbrücke die Verbindung zwischen der Esplanade und der Kirche Sainte-Marie-de-la-Bastide, bzw. zwischen der Innenstadt und dem Stadtteil La Bastide, dar. Der Pont de Pierre hat 17 Bögen und wird von 16 Säulen unterstützt, die auf Bodenplatten durch Pfähle fixiert sind. Die Ansätze der Brücke wurden um 1830 fertiggestellt. Im Jahr 1980 wurden neue Beleuchtungen und Leitplanken von dem Architekten Bertrand Nivelle gestaltet.Die Brücke über der Garonne misst ca. 487 Meter lang und mittlerweile ca. 19 Meter breit (vor 1954 waren es ca. 14,6m). Durch die Erweiterung der Brücke und die im Jahr 2003 gebaute Straßenbahngleisen kann heute die Straßenbahn die beiden Ufer überqueren.

Geschichte

Die Brücke wurde zwischen 1810 und 1822 erbaut, also noch unter der Herrschaft von Napoleon I. An dem Bau waren ungefähr 4.000 Arbeiter beteiligt, darunter die Ingenieure Claude Deschamps und Jean-Baptiste Basilide Billaudel. 

Die erste Verbreiterung der Bahn wurde im Jahr 1860 getätigt und 3 Jahre später im Jahr 1863 wurde die Maut eingestellt. Heute der Pont de Pierre zu dem Weltkulturerbe der UNESCO

In der Nähe