La Piscine - Museum für Kunst und Industrie in Roubaix

  • Kacheln und Statuen in La Piscine in Roubaix

    Kacheln und Statuen in La Piscine in Roubaix

    © Eric Larrayadieu

  • Statuen und Kunst - La Piscine in Roubaix

    Statuen und Kunst - La Piscine in Roubaix

    © Eric Larrayadieu

La Piscine - Museum für Kunst und Industrie in Roubaix ROUBAIX fr

Von einer öffentlichen Schwimmhalle zum Museum für Kunst und Industrie in Roubaix

Vom Architekten Albert Baert wurde das Schwimmbad einer Abtei ähnlich zwischen 1927 und 1932 erbaut (Vier Flügel, wie ein Klostergarten um einen Innengarten herum). Für die damalige Zeit war der Garten mit seiner Art-Déco Inneneinrichtung sehr modern. Hier hatten sich Roubaisiens aus allen Klassen, ungeachtet des sozialen Status, zum Baden getroffen.

Im Jahr 1985 musste das Schwimmbad jedoch wegen Einsturzgefahr schließen. 16 Jahre später im Jahr 2001 wurde La Piscine restauriert und öffnet ihre Toren als Museum.

Das zentrale Becken: Ein symbolischer Ort

Die rote Backsteinfassade, die sich vor dem Museum befindet, ist die der ehemaligen Textilfabrik Hannart-Prouvost. Mit diesem Überbleibsel erinnert das Museum an die Textilindustrie, die in Roubaix heimisch war.

An die ehemalige Funktion des Ortes erinnert die Wasserfläche. Das Becken wurde mit Sandiers Säulenhalle und mit dem farbigen Glas, die eine Sonne darstellt, verfeinert.

Auf jeder Seite der Wasserfläche können Sie die Skulpturengarten vom Rand aus bewundern. Es ist eine Sammlung, die hauptsächlich vier Figuren von Alfred Boucher in den Vordergrund stellt: Die Hoffnung, der Glaube, die Nächstenliebe und die Zärtlichkeit.

Rund um den Pool wurden die Duschkabinen in Vitrinen umgebaut. Die bewundernswerten Keramik, Vasen und Statuetten der Manufacture de Sèvres und Werke vom berühmten Maler Picasso oder Fernand Léger sind in La Piscine in Hülle und Fülle zu bestaunen.

Auf der ersten Etage befinden sich Textilsammlungen (von der Antike bis 1935-1940) und Textilzubehör.

Ein Innengarten und eine reiche Sammlung der Schönen Künste

Sie können ausgehend von dem Innengarten alle weiteren Räume außerhalb des Beckens erkunden und die Schätze des Schönen Künste entdecken, die das Museum für Kunst und Industrie in Roubaix zu bieten hat. Der Innengarten beherbergt einen botanischen Garten mit Textilpflanzen.

Ringsum, in den alten Duschkabinen, können Sie die Sammlung der Schönen Künste bestaunen, wo die Gemälde des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts zu bewundern sind. Das Museum beherbergt auch Sammlungen zeitgenössischer Kunst, Mode und Design (Stark, Gavoille, Garouste und Bonelli...) und stellt jedes Jahr um die 15 Ausstellungen aus.

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Donnerstag: von 11 bis 18 Uhr
  • Freitags: von 11 bis 20 Uhr
  • Samstag und Sonntag: von 13 bis 18 Uhr
  • GeschlossenMontags, 1. Januar, 1. Mai, Himmelfahrt, 24. Juli, 15. August, 1. November und 25. Dezember

Hinweis: Das Restaurant Meert ist Dienstags bis Donnerstags und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr und Freitags von 12 bis 20 Uhr geöffnet. 

Preise

Während einer Sonderausstellung: 9€/Erwachsener und 6€/Ermäßigt*

Außerhalb einer Sonderausstellung: 5,50€/Erwachsener und 4€/Ermäßigt

*Ermäßigt: Gruppen ab 10 Personen, Inhaber des "Pass LilleMap", Studenten

Adresse

La Piscine - Musée d'Art et d'Industrie
23, Rue de l'Espéranc
59100 Roubaix

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe