Paradiesisches Paddeln auf der Ardèche

  • Kanutour auf der Ardèche

    Kanutour auf der Ardèche

    © RA Tourisme - JL Rigaux

Paradiesisches Paddeln auf der Ardèche astet fr

Egal ob jung oder alt, ob Anfänger oder Profi – die Ardèche in der für Wasser- und Alpinsport wohlbekannten Region Rhône-Alpes bietet ein Kanu- bzw. Kajakerlebnis der besonderen Art für jedermann ab 7 Jahren mit Schwimmkenntnissen. Angefangen von ihrem Quellort im Naturpark Monts d’Ardèche in der Nähe der Gemeinde Astet bis nach Pont-Saint-Esprit, wo die Ardèche als rechter Nebenfluss in die Rhône fließt, ist der größte Teil des sich insgesamt über 125 Kilometer erstreckenden Flusslaufes mit dem Kanu bzw. Kajak befahrbar.

Die Ardèche - von Astet bis Sauze

Nur absoluten Profikanuten ist bei entsprechend hohen Wasserständen eine nasskalte Erkundung des Oberlaufes der Ardèche zwischen Astet und Aubenas zu empfehlen. Auf dem etwa 30 Kilometer langen und von Basaltschluchten geprägten Teilstück muss man immer wieder mit wuchtigen Wellen und Walzen rechnen (Wildwasserstufen IV – VI).

Etwas ruhiger geht es da auf dem Mittellauf der Ardèche zwischen Aubenas und Ruoms zu. An verwuchertem Schwemmland und imposanten Prallwänden vorbei trifft man hier auf kräftige Schwälle und mehrere Wehre, die meistens mit Bootsrutschen ausgestattet sind (Wildwasserstufen I-III). Der Teilabschnitt zwischen Ruoms und Vallon Pont d’Arc eignet sich aufgrund der zahlreichen Wehre und Staustrecken nicht für eine Befahrung.

In Vallon Pont d’Arc beginnt der wohl landschaftlich eindrucksvollste Teil der Ardèche-Tour, für den man je nach Kondition etwa 7 Stunden einplanen sollte und der auch für Anfänger absolut empfehlenswert ist. Zunächst paddelt man mit dem Kanu unter der Pont d’Arc hindurch, einem über 60 Meter hohen Felsbogen, der die Pforte zu den atemberaubenden und von unvergleichlicher Beauté erstrahlenden Ardèche-Schluchten bildet. Auf den folgenden 30 Kilometern schlängelt sich die türkisfarbene und glasklare Ardèche in den Tiefen der von imposanten Kalkfassaden begrenzten Schluchten entlang. Bis zum Ausstieg in Sauze begegnet man von Wildwasser gepeitschten Flussengen, zu deren Seiten steile Felswände emporragen. Doch auch auf ruhigere Abschnitte mit breiten Kiesstränden und ausladenden Mäandern trifft man immer wieder.

Die ideale Zeit für königlichen Wassersport auf der Ardèche

Eine Kanu- bzw. Kajaktour auf der Ardèche kann von April bis November je nach persönlichem Gusto jederzeit in Angriff genommen werden. Für Experten und diejenigen, die sich lieber abseits der großen Touristenströme bewegen, empfehlen sich auch wegen des hohen Wasserstandes jedoch vor allem die Monate April bis Juni und September bis November. Highlight ist der an jedem zweiten Novemberwochenende bereits seit 1985 stattfindende internationale Kanumarathon, bei dem mehr als 2.000 Teilnehmer aus 20 verschiedenen Nationen mit ihren Booten durch die Ardèche-Schluchten jagen. Auch wenn sich während der französischen Sommerferien im Juli und August Heerscharen von Wassersportlern auf dem mäanderförmigen Flusslauf der Ardèche drängen, so bietet gerade diese Zeit Anfängern und Familien aufgrund des ruhigeren Flusslaufs und gemäßigter Stromschnellen die ideale Gelegenheit, sich vom Kanu- bzw. Kajak-Virus infizieren zu lassen.

Urlaub an und auf der Ardèche – was Sie beachten sollten

Zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten auf Campingplätzen bieten sich entlang des Flusses, sodass eine mehrtägige individuelle Tour problemlos geplant werden kann. Denken Sie neben ausreichend Essensvorräten und Getränken vor allem auch an ein Zelt, Schlafsäcke, Ersatzkleidung und Sonnencreme.

Beim Durchfahren der in einem Naturschutzgebiet gelegenen Ardèche-Schluchten am Unterlauf des Flusses sollte beachtet werden, dass das Übernachten sowie das Errichten von Feuerstellen ausschließlich auf den beiden Zeltlagerplätzen Château de Gaud und Bivouac du Gournier erlaubt ist. Nach 18 Uhr ist der Zugang zu den Schluchten verboten.

Die jeweils aktuellen Wassermengen an verschiedenen Stellen der Ardèche können für eine optimale Tourenplanung auf der Webseite des Umweltministeriums eingesehen werden.

Nähere Informationen, Reservierungsmöglichkeiten sowie Veranstalter von Kanu-/Kajaktouren finden Sie zum Beispiel auf der Webseite des Verbandes der Ardèche-Schluchten.

Sehenswert

In der Nähe