Le musée des 24 Heures-Circuit de Sarthe

  • Le musée des 24 heures - Circuit de Sarthes

    Le musée des 24 heures - Circuit de Sarthes

    © Dominique Breugnot

  • 24 Stunden Museum in Le Mans

    24 Stunden Museum in Le Mans

    © Dominique Breugnot

  • La Legende

    La Legende

    © Dominique Breugnot

  • Le musée des 24 heures - Circuit de Sarthes

    Le musée des 24 heures - Circuit de Sarthes

    © Dominique Breugnot

Le musée des 24 Heures-Circuit de Sarthe 72100 LE MANS fr

Fokussiert auf die Geschichte der 24 Stunden von Le Mans lädt Sie das Museum auf eine Reise zur Entdeckung des Automobils anhand eines attraktiven und dynamischen Ablaufs. Direkt an der bekannten Rennstrecke hat sich das Museum als Kulturhochburg etabliert. Es zeigt über 100 Jahre Automobilgeschichte, Sammlerobjekte, dutzende Filme und Archivbilder sowei Aquarell-Bilder vom Maler Rob Roy. Digitale Besichtigungen können Sie auf Deutsch als Applikation für Ihr Smartphone oder Tablet herunterladen.

Die Sammlung des westfranzösischen Automobilclubs

Das 1961 gegründete musée des 24 Heures-Circuit de Sarthe, somit eins der ältesten Automobilmuseen in Frankreich, stellt die Sammlung des westfranzösischen Automobilclubs aus, die mit aus Privatbesitz stammenden Farhzeugen bereichert wird.

Insgesamt sind 115 Modelle von Autos und Motorrädern ausgestellt, von denen zwölf die 24 Heures du Mans gewonnen haben. Oldtimer und Sportwagen erfreuen alle Rennwagen-Liebhaber. 

Das musée des 24 Heures-Circuit de Sarthe befand sich allerdings nicht immer in dem Departement Sarthe. Erst seit 1991 befindet sich das Museum ganz in der Nähe der Rennstrecke von Le Mans. Ausstellungen und Sportevents vermischen sich jedes Jahr und bieten ein volles Programm. Das ganze Jahr über empfängt das Museum Sonderausstellungen.

Zur Entstehungsgeschichte des 24-stunden-rennens

Im Jahr 1906 konnte der ACS den französischen Automobilclub ACF davon überzeugen, seinen ersten Grand Prix im Departement Sarthe zu veranstalten. Die Rennstrecke war 103 km lang und bildet einen Dreiecke östlich von Le Mans zwischen Montfort-le-Rotrou (Montfort-le-Gesnois), Saint-Calais und la Ferté-Bernard. Bei diesem Rennen gewann Ferenc Szisz mit einem Wagen von Louis Renault. 

Die Rennstrecke von Le Mans: Die Strecke der Stars

Auf dieser Rennstrecke, die in einer früheren Sandheide südlich der Stadt angelegt wurde, wird Jahr für Jahr ein neues Kapitel der Geschichte des 24-Stunden-Rennens von Le Mans geschrieben. 

Dauerausstellungen

Allée des héros: Hier entdecken Sie 24 Helden, die die Legende von Le Mans aufgebaut haben. Der Weg der Legenden, Piloten, Schauspieler, Rennleiter, lernen Sie die Persönlichkeiten, die an der fanstatischen Odyssee der 24 Stunden von le Mans teilgenommen haben kennen.

Die Legende: Jedes Jahr bilden die 24 Stunden von Le Mans ein einzigartiges Ereignis. Das Rennen wurde Zeuge der technischen Entwicklung über die letzten 50 Jahre. Letztere hat die Leistung der Fahrzeuge verbessert und immer mehr Zuschauer an der Strecke angezogen. Dieser Bereich ist somit den technischen Innovationen gewidmet. Elektrofahrzeige wie der Omnibus von Krieger (1908), ein Socema-Grégoire mit Gasturbinenmotor oder ein Scarabée d'Or, der an der von Citroen 1931/31 veranstalteten "Croisière Jaune" teilgenommen hat, sind eine Augenweide für alle Automobil-Liebhaber unter uns. Wussten Sie, dass Le Mans die Geburtsstätte der Halogenscheinwerfer sowie der Nebelscheinwerfer ist? 

Die Kulissen: Entdecken Sie alle Akteure, ehrenamtliche Helfer, Profis, die jedes Jahr ihr Ganzes geben, um aus dem 24 Stunden von Le Mans-Rennen ein weltweit anerkanntes, berühmtes Ereignis und fantastisches fest Fest mit über 200.000 Zuschauern zu machen. 

Die Akteure: Entdecken Sie die Fahrzeuge, die am Rennen seit mehr als 90 Jahren teilgenommen haben. Angefangen mit den Fahrzeugen aus den Zwanzigern bis hin zu den letzten Hochleistungsmodellen.

Der Aufschwung: Die Arbeit der Ingenieure vom Anfang des 19. Jahrhunderts ist durch eine Erfindungsgabe und eine grenzenlose Fantasie gekennzeichnet. Hingegen wird die Arbeit der heutigen Hersteller durch alle neuen Technologien befruchtet. Das Automobil als eins der bedeutendsten Zeugen der gesellschaftlichen Entwicklung ist im Mittelpunkt der Modernität. Seien Sie Zeuge der Entwicklung, die das letzte Jahrhundert geprägt hat. 

Die Genese: Von Herrn Bollée und seine "Obéissante" bis hin zur Gründung der 24 Stunden von Le Mans durch Georges Durand sowie zu den Erfolgen von Wilbur Wright inder Luft. Entdecken Sie wie diese Persönlichkeiten, die aus der Sarthe eine Hochburg des internationalen Renngeschehens gemacht haben.

Interaktive Plattform

In einer Welt, in der Smartphones und Tablets ein teil unseres Alltagslebens geworden sind, kommt das Museum der Nachfrage nach und bietet nun auch interaktive Apps an, die mit IOS und Android kompatibel sind. Die App ist sogar auf deutsch erhältlich. Hier können Sie digitale Besichtigungen kostenlos herunterladen "Le Mans, La légende" und "Enquête au Musée".

Praktische Informationen

Barrierefreiheit

  • Gebäude für Menschen mit eingschränkter Mobilität zugänglich
  • Geführte Besichtigungen speziell für Sehbehinderte und Hörgeschädigte, nach Voranmeldung

Öffnungszeiten

1. Oktober bis 31. März: 

  • Mittwoch bis Montag von 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Dienstags geschlossen außer an Schulferien
  • Letzter Eintritt 1 Stunde Scließung des Museums

1. April bis 30 September:

  • Jeden Tag von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Letzter Eintritt 1 Stunde Schließung des Museums

Geschlossen:

  • Im Januar außer freitags, samstags und sonntags
  • 25. Dezember und 1. Januar

Preise

  • Erwachsene (ab 19 Jahren): 8,50€
  • Ermäßigt (Studenten, 10-18 jährige, behinderte Menschen, arbeitslose Menschen): 6€
  • Unter 10 Jahren: kostenloser Eintritt
  • Jahrespass: 20€ (unbegrenzter Zutritt für 1 Jahr)
  • Famiienpreis: 20€
  • Tablet zur Vermietung: 2€

Gruppenpreise (ab 20 Personen)

  • Erwachsene: 6€
  • Ermäßigt: 3€ (10-18 jährige)
  • Gruppenführung: 100€ für Gruppen bis 40 Personen (Sprachen: auf französisch, englisch, spanisch; Dauer: 1,5-2Std)
  • Familien (2 Erwachsene und 1-2 Kinder bis 18 Jahren): 20€
  • Pass Musée: Jahreskarte mit unbegrenzten Eintritten: 20€

Zahlungsarten

Bargeld, Bankscheck, Chèque vacances, Pass patrimoine, Chèque collège

Adresse

Le Musée des 24 Heures-Circuit de la Sarthe
9 Place Luigi Chinetti
72100 LE MANS
Tel.:0033 (0)2 43 72 72 24
Fax.: 0033 (0)2 43 85 38 96
Email addresse: contact.lemusee24h@sarthe.fr

Sehenswert