Lyon

  • Lyon bei Nacht

    Lyon bei Nacht

    © Atout France - Franck Charel

  • Basilika Notre-Dame de Fourvière

    Basilika Notre-Dame de Fourvière

    © Atout France - Phovoir

  • Gärten der Basilika Notre-Dame de Fourvière

    Gärten der Basilika Notre-Dame de Fourvière

    © OT Lyon - Louis Peyron

  • Kathedrale Saint-Jean mit Hügel Fourvière

    Kathedrale Saint-Jean mit Hügel Fourvière

    © OT Lyon - Julia Bidault

  • Place du Change in Lyon

    Place du Change in Lyon

    © Brice Robert

  •  Blick über die Saône auf das Viertel Confluence

    Blick über die Saône auf das Viertel Confluence

    © Brice Robert - www.b-rob.com

  • Antikes Römisches Theater

    Antikes Römisches Theater

    © Jack Leone

  • Musée de Confluence

    Musée de Confluence

    © Quentin Lafont - Musée de Confluence

  • Rathaus von Lyon vom Ufer aus

    Rathaus von Lyon vom Ufer aus

  • Place de la Trinitié in Lyon

    Place de la Trinitié in Lyon

    © Marie Perrin - OT Lyon

  • Saint Georges, Altstadt Lyon

    Saint Georges, Altstadt Lyon

    © Tristan Deschamps

Lyon 69 Lyon fr

Einzigartiges Weltkulturerbe

Lyon, die zweitausend Jahre alte Großstadt, liegt in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (Département Rhône) am Zusammenfluss von Rhône und Saône an den Hügeln Fourvière und Croix Rousse. Mit ihrer Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, ihren engen Gassen, Hinterhöfen, belebten Kais und großen Plätzen auf der Halbinsel und den über 200 nachts erleuchteten Sehenswürdigkeiten bietet Lyon eine ungewöhnliche Reise durch Zeiten und Kulturen.

Die Stadt Lyon wurde 2016 zum besten europäischen Reiseziel für Wochenendtrips und Kurzreisen gewählt. Lyon konnte sich dabei gegen Städte wie Berlin, Lissabon, London oder Madrid durchsetzen.

Sehenswürdigkeiten

  • Hügel Fourvière: Gründungsstätte von „Lugdunum“ durch die Römer im Jahre 43 v. Chr. Noch heute kann man die Überreste des Amphitheaters und der Thermen bestaunen.
  • Vieux Lyon: Angelockt vom wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung des Viertels ließen sich hier im 15. Jahrhundert reiche italienische Familien nieder und prägten die Architektur des Viertels mit seinen Arkaden und Türmchen. Das „Renaissanceviertel“ von Lyon ist heute das Größte seiner Art in ganz Frankreich und als Weltkulturerbe anerkannt.
  • Place des Terreaux: Rechteckiger Platz im Zentrum von Lyon, an dem sich das Rathaus und der Palais St. Pierre (das heutige Musée des Beaux Arts) befinden.
  • Basilika Notre Dame de Fourvière: Auf dem Hügel Fourvière gelegene Basilika, zählt seit 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
  • Stadtteil Croix Rousse: Im 17. und 18. Jahrhundert Heimat der in ganz Frankreich berühmten Seidenherstellung. Bis heute kann man hier Seidenwebereien besichtigen.
  • Traboules: Für das alte Lyon typische Passagen, die den Durchgang von einer Straße zur anderen ermöglichen.
  • Halle Tony Garnier: Ursprünglich Teil eines Viehmarktes, wurde das Konzerthaus Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und ist insbesondere für seine beeindruckende Stahlkonstruktion bekannt. Mit einem Kontingent von bis 17000 Plätzen ist sie die drittgrößte Konzerthalle Frankreichs.
  • Cité Internationale: Modernes Stadtviertel von Lyon, in dem sich neben dem Kongresszentrum auch ein Casino, verschiedene Hotels und das Museum für zeitgenössische Kunst befinden.
  • Musée des Tissus et Arts Décoratifs (Museum für Textilien und dekorative Kunst): Ansässig im Hôtel de Villeroy, widmet sich das Museum besonders der über die Jahrhunderte ansässige Seidenproduktion in Lyon, bietet aber stets auch aktuelle Sonderausstellungen.
  • Plan lumière: Über 200 Sehenswürdigkeiten werden Abend für Abend beleuchtet, Spaziergänge am Abend sind somit besonders eindrucksvoll.
  • Bouchons: Die kleinen Wirtshäuser sind Teil des gastronomischen Kulturerbes der Region. Generell bilden Wurstwaren und Innereien, für die Lyon besonders bekannt ist, die Grundlage der Küche, aber selbstverständlich hat jedes Restaurant seine eigene Spezialität.
  • Stade de Lyon: Das Stade de Lyon wurde 2015 eröffnet und war 2016 einer der 10 Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft.
  • Musée des Confluences (Museum der Zusammenflüsse): Nach 10 Jahren Bauzeit eröffnete dieses futuristisch anmutende Museum am Zusammenfluss der Rhone und der Saône im Dezember 2014 endlich seine Türen. Es möchte jedem einzelnen Besucher die Schlüssel zum Verständnis der Komplexität unserer Welt in die Hand zu geben und zeigt somit 2 Millionen Objekte aus dem 16.Jhd. bis heute. Highlight: Zwei zu 80% vollständige Dinosaurierskelette

Lyon entdecken

Lyon City Card

Mit der City Card können Sie die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos benutzen und haben freien Eintritt in 22 Museen. Zusätzlich erhalten Sie zahlreiche Ermäßigungen auf touristische Leistungen und können kostenlos an einer touristischen Führung teilnehmen. Die City Card ist beim Tourismusbüro erhältlich. Kosten: 24h=24€, 48h=33€, 72h=42€.

Thematische Führungen

Neben ganzjährig stattfindenden Stadtrundgängen in Englisch und Französisch (andere Sprachen auf Nachfrage), bietet das Tourismusbüro von März bis Oktober ausgewählte thematische Führungen in Englisch an:

  • Die Altstadt von Lyon und ihre Traboules (Samstags und Sonntags, 14:30h, Dauer: circa 2 Stunden)
  • Das Viertel Croix Rousse im Zeichen der Seide (Sonntags, 10:30h, Dauer: circa 2 Stunden)

Anmeldungen zu den Führungen können im Tourismusbüro oder online vorgenommen werden.

Stadtbesichtigungen mit MP3-Audioguides

Die Altstadt und der Stadtteil Crioix Rousse können individuell mit Hilfe von MP3-Audioguides besichtigt werden. Die 5-sprachigen (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch) Audioguides sind gegen ein Entgelt im Tourismusbüro erhältlich. 

Lyon Greeter

Die Lyon City Greeter zeigen ihre Stadt, die besten Shoppingadressen, die schönsten Märkte, die Viertel, in denen sie leben. Diese Freiwilligen führen Sie in die besten Ecken Lyons. Die Touren sind kostenlos.

Veranstaltungen

  • Festival Quai du Polar (März)

Jährlich stattfindendes Krimifestival, das an vielen Plätzen der Stadt, ebenso wie in Museen und Kinos veranstaltet wird.

  • Renaissance-Festival im Viertel Vieux-Lyon (April)

Mit vielen Shows, verschiedenen Umzügen und Bühnen feiert Lyon alljährlich seine Vergangenheit

  • Nuits Sonores (Juni)

Festival der elektronischen Musik, für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt frei

  • Les Biennales de Lyon (September bis Dezember)

Im Wechsel stattfindendes Kunst-Festival "Biennale d'Art Contemporain (in ungeraden Jahren, dauert von September bis Ende Dezember) und Tanz-Festival "Biennale de la Danse" (in geraden Jahren, dauert 2-3 Wochen)

  • Festival Lumière (Oktober)

1895 drehten die Brüder Lumière in Lyon den allerersten Film überhaupt. In mehr als 40 Kinos kommen Cineasten eine Woche lang auf ihre Kosten und können neue Filme als auch Evergreens sowie eigens für das Filmfest gedrehte Kurzfilme genießen. Der am Ende des Filmfests verliehene Preis ist international renommiert und ehrte bereits Größen wie Clint Eastwood oder Gérard Depardieu.

Anfang Dezember (immer um den 8. herum) betört Lyon mit spektakulären Lichtinstallationen. Während die gesamte Stadt und ihre historischen Bauwerke im wahrsten Sinne des Wortes erleuchtet werden, bereichern zahlreiche Veranstaltungen, wie Konzerte oder Straßentheater das Programm.

Anreise

Mit dem Zug:

  • 3 ICE/TGV-Bahnhöfe: Lyon Part Dieu, Lyon Perrache (beide in der Innenstadt), Lyon Saint Exupéry (am Flughafen), 2 h vom Pariser Zentrum, 1 h 30 von Marseille
  • Direkte Zugverbindung mit ICE/TGV ab Frankfurt/Main, Mannheim, Karlsruhe, Baden-Baden
  • 1 Regionalbahnhof

Mit dem Flugzeug:

  • Internationaler Flughafen Lyon Saint Exupéry (40 min vom Stadtzentrum)
  • Direktflüge ab Basel-Mulhouse-Freiburg (Hop!, nur im Sommer), Berlin (Easyjet), Düsseldorf (Eurowings), Frankfurt/Main (Lufthansa), Hannover (Flybe), München (Lufthansa), Stuttgart (Twin Jet)

  • Welcome-Center im Bereich "Le Square" zwischen Terminal 1 und 2: Organisation des Aufenthalts, Infomaterial, Fahrkarten, etc. (geöffnet tägl. von 6 bis 23 Uhr)

  • Rhônexpress: Tram in die Innenstadt zum Hauptbahnhof Part-Dieu, alle 15 Minuten von 6-21 Uhr, alle 30 Minuten von 5-6 Uhr und 21-0 Uhr, letzte Fahrt zum Flughafen 0.40 Uhr
  • Geschäftsflughafen Lyon Bron

Mit dem Auto:

  • Autobahnen: A6, A7, A46, A42, A43 (460 km bzw. 4 h von Paris)
  • Mehr als 50 Parkhäuser, sonst auch viele Parkplätze mit Parkuhr, 1. Viertelstunde kostenlos, in jedem Fall wird aber ein Parkticket benötigt
  • Im August ist in Lyon parken in den Parkbereichen "Chrono" und "Tempo" kostenlos, die Zonen P1 und Nachtparkplätze P4 sind weiterhin kostenpflichtig
  • Informationen zum Parken in Lyon
  • Übersicht Parkplätze für Reisebusse

Mit dem Fernbus: 

  • Flixbus: direkte Verbindung ab Bonn, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Forbach, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Kehl, Köln, Konstanz, Lörrach, Mendig, Saarbrücken, Stuttgart, Trier

Informationen

Office de Tourisme & des Congrès de Lyon (Fremdenverkehrsamt Lyon)
Place Bellecour
F-69214 Lyon Cedex 02
Tel.: +33 (0)4 72 77 69 69
Email: info@lyon-france.com
Öffnungszeiten: täglich von 9-18 Uhr. Am 25. Dezember, 1. Januar und 1. Mai geschlossen.

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe