Le Lavandou

  • Le Lavandou

    Le Lavandou

    © AtoutFrance - MaiaFlore - VU'

  • Le Lavandou

    Le Lavandou

    © Atout France - Maia Flore - VU'

  • Hafen von Le Lavandou

    Hafen von Le Lavandou

    © Office de Tourisme du Lavandou

  • Villa Théo

    Villa Théo

    © Francine Brochot

  • Domaine de l'Anglade

    Domaine de l'Anglade

    © Domaine de l'Anglade

  • Bootstour im Mittelmeer

    Bootstour im Mittelmeer

    © Office de Tourisme du Lavandou

  • Blumenkorso 2016

    Blumenkorso 2016

    © Office de Tourisme du Lavandou

  • Blumenkorso 2016

    Blumenkorso 2016

    © Office de Tourisme du Lavandou

Le Lavandou Le Lavandou fr

Romantischer Ort an der Mittelmeerküste

Le Lavandou ist eine kleiner Fischerort an der Mittelmeerküste am Fuße des Massif des Maures. Von Kiefern, Mimosen, Eukalyptus und Palmen gesäumt, bietet Le Lavandou ein wunderschönes Panorama auf die Berge und das Meer. 12 feine Sandstrände gehören zu dem Ort, der sich über 12 km an der Küste erstreckt vor den Inseln Port-Cros und Île du Levant. Wegen seiner blumenreichen Straßen ist er mit vier Blumen von "Villes et villages fleuris" ausgezeichnet. Ursprünglich gehörte Le Lavandou zu Bormes-les-Mimosas - im Norden der Stadt - doch 1909 wollten die Einwohner eine selbstständige Gemeinde bilden.

Sehenswürdigkeiten

Weg der Maler und die Villa Théo

Das Viertel Saint-Clair in Le Lavandou kann sich damit rühmen, zwei wichtige Personen des Neoimpressionismus beherbergt zu haben: den Franzosen Henri-Edmond Cross und den Belgier Théo van Rysselberghe. Beide hatten beschlossen, ihren letzten Winter in der Nähe dieser schönen Strände zu verbringen. Der 2,5 km lange "Chemin des Peintres" (dt. Weg der Maler) führt Sie entlang der Spuren der Maler und auch Schriftsteller des Neoimpressionismus, die zwischen 1892 und 1926 im Viertel Saint-Clair gelebt und gearbeitet haben: Théo van Rysselberghe, Henri-Edmond Cross, Paul Signac, Maurice Denis, Maximilien Luce, André Gide und Emile Verhaeren. 14 Tafeln entlang des Weges zeigen die in Le Lavandou entstandenen Gemälde. Die Villa des Malers Théo van Rysselberghe bildet den Auftakt des Weges. Sie ist saisonal geöffnet und zeigt temporäre Ausstellungen rund um den Neoimpressionismus.

Domaine de l'Anglade - Weinberg von Le Lavandou

Die Domaine de l'Anglade, das einzige Weingut von Le Lavandou, gehört seit mehr als 3 Generationen der Familie Van Doren und bewirtschaftet 18 ha Weinberge. Die grüne Oase am Rande des Meeres hat schon mehrere Preise für ihre Weine eingeheimst, darunter die Goldmedaille des allgemeinen Landwirtschaftswettbewerbs 2016. Probieren Sie selbst einmal während einer Weinprobe die verschiedenen Erzeugnisse und nehmen Sie an einer Führung durch das Weingut teil! Im Juli und August hat das Weingut täglich von 9.00 bis 13.00 und 16.00 bis 19.30 geöffnet.

Aktivitäten

Whale Watching

Unweit der Küste von Le Lavandou befindet sich das Meeresschutzgebiet Sanctuaire Pélagos.Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit können Sie hier ein Meeressäugetier sichten, Whale watching ist daher zu einer beliebten Attraktion geworden. Nehmen Sie an einer Bootstour teil und entdecken Sie Delfine, Pottwale, Grindwale, u.v.m.! Gelernte Führer klären Sie über die Meeressäugetiere auf und erklären Ihnen alles, was Sie wissen möchten.

Touren 2017: Vom 25. Juni bis 3. September 2017 jeden Sonntag. Abfahrt: 6.00 Uhr. Dauer ca. 4-5 Stunden. Reservierung unter +33 4 94 71 01 02 oder info@vedettesilesdor.fr

Veranstaltungen

  • Fête du Soleil et des Fleurs (Blumenkorso, März): Der Blumenkorso von Le Lavandou ist mit 10 000 Besuchern eines der größten Feste des Jahres. Viele blumengeschmückte Wagen und Musiker ziehen durch die Straßen. Der schönste Festwagen bekommt am Ende einen Preis. Termin 2017: 19. März, Beginn 14.30 Uhr.
  • Fête des Pêcheurs et de la Mer (April/ Mai): 2 Tage lang gibt es beim Fischer- und Meeresfest am Hafen von Le Lavandou bei Tanz und Musik allerlei Meeresspezialitäten zu probieren: Paella, Fischsuppe, Bouillabaisse, etc. Termin 2017: 30. April und 1. Mai ab 11.00 Uhr.
  • L'Escale des Voiles (Juni): 10 der schönsten und ältesten Segelboote versammeln sich alljährlich im Hafen von Lavandou, darunter die Lelantina (1937 in Deutschland erbaut) und der Einmaster Lulu (1897 erbaut). Drei Tage lang werden an Land wie auf See zahlreiche Veranstaltungen geboten. Zum Ausklang des Festes hissen die Jahrhunderte alten Boote am letzten Tag die Segel, um zur Île de Porquerolles zu segeln. Termin 2017: 5. bis 8. Juni.

Praktische Informationen

Anfahrt

  • Mit dem Auto: Autobahn A8, A57 oder A50, Ausfahrt Hyères, Le Muy, Brignoles. Dann weiter auf die N7, N8, N97, N98.
  • Mit dem Zug: Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Hyères (25 km) und Toulon (40 km). Von dort aus können Sie den Bus nehmen (von Toulon ca. 1h, von Hyères ca. 30 min). Weitere Informationen unter www.varlib.fr
  • Mit dem Flugzeug: Flughafen Hyères-Toulon. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Marseille. Von Deutschland gibt es Direktflüge ab Berlin (Easyjet), Basel-Mulhouse-Freiburg (Twin Jet, nur im Sommer), Düsseldorf (Eurowings/ Germanwings), Frankfurt (Lufthansa) und München (Lufthansa).

Kontakt

"La Maison du Lavandou"
Quai Gabriel Péri
83980 Le Lavandou
Tel.:+33 4 94 00 40 50
info@ot-lelavandou.fr

Related videos

 
 

Sponsored videos