Die Mittelmeerinsel Korsika

  • Scandola

    Scandola

    © Irina Kuzmina/ shutterstock.com

  • Der Süden Korsikas

    Der Süden Korsikas

    © Atout France - Phovoir

  • Korsika besteht aus 86 % aus Bergland

    Korsika besteht aus 86 % aus Bergland

    © Atout France - Phovoir

  • Calvi

    Calvi

    © leoks/ shutterstock.com

  • Tauchen bei Algajola

    Tauchen bei Algajola

    © Atout France - Robert Palomba

  • Bergdorf

    Bergdorf

    © Atout France - Phovoir

Die Mittelmeerinsel Korsika Ajaccio 20000 Ajaccio fr

Als wahrer „Miniatur-Kontinent“ liegt Korsika zweihundert Kilometer von der Côte d’Azur entfernt im Mittelmeer. Ihre atemberaubenden Landschaften und paradiesischen Strände machen die „Insel der Schönheit“ zu einer Destination für Touren, Strand-Tourismus und Entdeckung einer vollständig eigenständigen Kultur.

Die 1.000 Kilometer korsische Küste zeigen sich von unüberbietbarem Abwechslungsreichtum. Kristallklares Wasser umspült immense Sandstrände, verschwiegene Buchten und mächtige Klippen, bevölkert von zahlreichen Seevogel-Arten. Keine andere Mittelmeer-Insel bietet ein vergleichbares Szenario wie Korsika. Zwei Drittel der Oberfläche Korsikas sind als regionaler Naturpark ausgewiesen. Fünf Natur- und Meer-Reservate stehen für eine intakte und wohlbehütete Natur.

 

Gebirge im Meer

Korsika gilt als wahres „Gebirge im Meer“, etwa 86 % der Insel sind Bergland und nur 14 % Küstentiefland. Mehr als 120 Gipfel überragen die 2.000-Meter-Marke. Felsen und Seen wechseln mit weiten Plateaus. Bis in das Frühjahr hinein kontrastieren Firnfelder mit dem Azur des Himmels. Dieses gebirgige Herz der Insel ist der Hort uralter Traditionen und einer tief verwurzelten korsischen Identität. Diese prägt auch die malerischen Dörfer mit ihren robusten Häusern aus Naturstein. Eine Vielzahl von Wanderwegen, darunter der bekannte GR 20, der als schwierigster Wanderweg Frankreichs gilt, erschließen diese Region. Zu den Höhepunkten in der ohnehin schon beeindruckenden Landschaft Korsikas zählen die Restonica-Schlucht, der Monte Bello und die Felsen von Bonifacio. Die Marina von Bonifacio lädt zum Verweilen an den Ufern des Mittelmeers. Die Felsformationen der Calanche ("Fjordartige Bucht") gehören wohl zu den meist besuchten Naturwundern Korsikas.

Erst im Besitz der genuesischen Seerepublik, danach französische Region, besitzt Korsika eine unverwechselbare kulturelle Eigenart und Tradition, die besonders in den Gesängen voller Melancholie und in den Produkten des Kunsthandwerks ihren Ausdruck finden. Das Nationalmuseum im Haus Bonaparte und das Museu di a Corsica zeichnen die wechselvolle Geschichte der Insel nach. In Bastia beeindruckt die größte Kirche Korsikas ihre Besucher. Als Zentrum korsischer Tradition gilt die griechische Kirche von Cargèse. Sant‘Antonino oder Piana stehen stellvertretend für den Bilderbuch-Charme der Dörfer.

Nur etwa 5 km von Calvi entfernt befindet sich eine Landzunge aus Granit, an deren Spitze sich der Leuchtturm "Phare de Revellata" befindet, der seit 2001 zum Patrimoine de France gehört. Von dort aus kann man einen fantastischen Blick auf das Cap Corse und die Île Rousse genießen.

 

Korsische Spezialitäten mit Charakter

Die raue Bergwelt prägt auch die charaktervolle Küche der Insel. Aufschnitt-Sorten wie Coppa, Lonzu, Prisuttu oder Figatellu begleiten eine Polenta aus Kastanien-Mehl oder garnierte Suppen. Würzige lokale Kräuter, darunter Oregano, Majoran oder Minze, verleihen Fischen oder Meeresfrüchten ein wunderbares Aroma. Die Käsesorte Brocciu wird aus der Magermilch von Ziegen oder Schafen hergestellt. Ebenfalls typische Käse für dieses Reich von Hirten und Schäfern sind der Venachese, der Orezzincu und der Calenzana. Korsischer Honig findet seine Freunde weit über die Region hinaus. Mehrere Weinsorten tragen das AOC-Label: Nielluccio, Vermentino, Sciaccarello… Zum Aperitif mischt man Orezza, Zilla oder Saint-George in den Pastis. Oder man entscheidet sich für einen Cap Corse.

 

Korsika feierlich entdecken

Eine der reizvollsten Möglichkeit für eine Entdeckungsreise durch Korsika ist die Eisenbahnlinie, die Ajaccio via Bastia mit Calvi verbindet. Wer zur rechten Zeit kommt, erfreut sich in der Zitadelle von Calvi am Calvi Jazz Festival oder am Festival Polyphoner Gesänge. Mit dem Festival du Vent weht im Herbst ein frischer Wind durch die Geburtsstadt Napoleons. Vor den Küsten Korsikas finden zahlreiche Regatten statt. In Ajaccio und Sartène feiert man ausgiebig den korsischen Karneval.

 

Vom Baden am Traumstrand bis zur kühnen Bergtour, von wilder Natur, Bilderbuchdörfern, quicklebendigen Städten, zahlreichen gastronomischen Spezialitäten, uralten Traditionen bis hin zu einem reichhaltigen kulturellen und touristischen Angebot besitzt Korsika wirklich alles, was man sich für einen gelungenen Urlaub wünschen kann!

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

In der Nähe