Rendez-vous in Guebwiller

  • Guebwiller hat heute rund 12000 Einwohner, sie ist Hauptort der Region

    Guebwiller hat heute rund 12000 Einwohner, sie ist Hauptort der Region

    © Zvardon AlsaceVins

  • Weinberge von Guebwiller

    Weinberge von Guebwiller

    © Florival fr - Wikimedia Commons

  • Das Unterlindenmuseum in Colmar ist besonders für den Altar von Issenheim berühmt

    Das Unterlindenmuseum in Colmar ist besonders für den Altar von Issenheim berühmt

    © CRTA Naegelen

  • Der Altar von Issenheim wurde im 16. Jahrhundert durch Matthias Grünewald geschaffen

    Der Altar von Issenheim wurde im 16. Jahrhundert durch Matthias Grünewald geschaffen

    © OT Colmar

  • Das Unterlindenmuseum liegt in der sehenswerten Stadt Clomar, rund 25 Km Nord-Östlich von Guebwiller

    Das Unterlindenmuseum liegt in der sehenswerten Stadt Clomar, rund 25 Km Nord-Östlich von Guebwiller

    © Christoph Hamm

Rendez-vous in Guebwiller guebwiller fr

Die Region um Guebwiller (dt. Gebweiler) befindet sich am Treffpunkt der großen Touristik-Routen des Elsass: der Elsässer Weinstraße, der Vogesenkammstraße und der Römischen Straße.

Schätze des Haute-Alsace

Seit Beginn des 8. Jahrhunderts wurde diese Landschaft durch verschiedene religiöse Orden geprägt. Die mächtige Abtei vom Murbach gehörte zu den bedeutendsten Fürstentümern des ganzen Rheintales. Über ein Jahrtausend lang weitete sie ihren spirituellen, kulturellen und politischen Einfluss auf die rheinländische Welt aus. Die ehemalige Abtei St Léger de Murbach (12. Jahrhundert) zeigt die typische Architektur im römisch-rheinischen Stil.

Einige Kilometer entfernt liegt die Basilika von Thierenbach, ein der Jungfrau Maria geweihter Wallfahrtsort. Diese Klosterkirche des ursprünglich 12. Jahrhunderts wurde wieder aufgebaut im barocken Stil des 13. Jahrhunderts. Sie beherbergt mehrere hundert Votivtafeln. Es ist der sagenhafte Altar von Issenheim von Mathias Grünewald (16. Jahrhundert, zu besichtigen im Museum Unterlinden in Colmar), der das Antoninerkloster von Issenheim bekannt machte. Eine Gemeinschaft der Schwestern der Göttlichen Vorsehung bewohnt zurzeit diese Stätte. Sie öffnen gern ihre Pforten für eine Besichtigung.
Auch viele andere Sehenswürdigkeiten der Region sind einen Besuch wert: die Stiftskirche von Lautenbach (12. Jahrhundert), die 3 Kirchen von Guebwiller

Besichtigungen

  • Juli und August: Besichtigung der Weinberge von Guebwiller und Soultzbach inklusive Weinprobe (Anmeldung auf der Internetseite des Fremdenverkehrsamtes)
  • Führungen in der Abtei von Murbach, der Basilika Notre-Dame de Thierenbach und dem ehemaligen Dominikanerkloster im Oberelsass
  • Besichtigungen der Städte Guebwiller und Soultz
  •  Gruppen-Führungen durch das Museum Théodore Deckà Guebwiller (Anfrage im Fremdenverkehrsamt)

Veranstaltungskalender

  • Kommentierte Führung durch das Kloster Murbach (7. und 14. August)
  • Allerheiligen-Messe in der Basilique Notre Dame de Thierenbach (1 November)
  • Gedenken an die Verstorbenen in der Basilique Notre Dame de Thierenbach  (2 November)
  • Große Wallfahrten : Wallfahrt der Sinti und Roma (Mai), Wallfahrt der Kranken und Alten (Juni), Wallfahrt der Union Nationale des Combattants (UNC – dt. Vereinigung der Veteranen) (Oktober)

Kontakt

Office de Tourisme de Guebwiller – Soultz et des Pays du Florival
71, rue de la République
68500 GUEBWILLER
Tél. : 00 33 (0)3 89 76 10 63
info@tourisme-guebwiller.fr

Ähnliche Artikel

In der Nähe