Grenoble

  • Grenoble

    Grenoble

    © Pierre Jayet

  • Radfahren entlang der Isère

    Radfahren entlang der Isère

    © Pierre Jayet

  • Fontaine du Lion

    Fontaine du Lion

    © Pierre Jayet

  • Blick auf Grenoble

    Blick auf Grenoble

    © Pierre Jayet

  • Fußgängerbrücke Saint-Laurent

    Fußgängerbrücke Saint-Laurent

    © Pierre Jayet

Grenoble 38000 Grenoble fr

Herz der Alpen

Berge sind in Grenoble, der Hauptstadt des Departement Isère und des Dauphiné, überall präsent. Genießen Sie den Ausblicke auf drei Massive der Alpen und lassen Sie sich von dem Kontrast zwischen städtischer Architektur und Alpenwelt überraschen. Denn Grenoble ist nicht nur ein Paradies für Wintersportler, die größte Stadt der Alpen hat auch eine zweitausend Jahre alte Geschichte zu bieten, die deutliche Spuren hinterlassen hat. Auf einem Spaziergang durch die Stadt können Sie zum Bespiel die gallo-romanische Stadtmauer aus dem 3 Jh. n.Chr. besichtigen, die in Folge des deutsch-französischen Krieges von 1871 erbauten Forts der Festung Grenoble entdecken oder auf Napoléons Spuren entlang der Rue de Bonne wandeln. Dass die Alpen-Metropole trotz aller Geschichte lebendig und modern ist, hat sie auch ihrer Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Wirtschaftszweigen zu verdanken. So ist Grenoble heute ein wichtiger Standort für moderne Informationstechnologie sowie Heimat einer der weltweit besten Business-Schule, deren Studenten das Ambiente der Stadt nicht weniger prägen, als die vielen Wintersportler, die die Stadt während der Saison bevölkern.

Sehenswürdigkeiten

  • Place Grenette: Im Herzen der Altstadt gelegen, finden Sie hier zahlreiche Restaurants und Cafés. Früher fanden hier Exekutionen und Märkte statt
  • Place Victor Hugo: Ebenfalls zentral in der Altstadt situiert. Der um 1885 entstandene Platz wird von imposanten Villen der Jahrhundertwende gesäumt. Um 1900 war der Place Victor Hugo das elegante Zentrum des Bürgertums.
  • Place Verdun: Einer der größten Plätze der Stadt. Um ihn herum finden Sie einen Teil der Universität von Grenoble und die Präfektur der Stadt.
  • Place Notre Dame: Vorplatz der namensgebenden Kathedrale
  • Place Sainte Claire: 1874 wurden hier beeindruckende Markthallen errichtet, in denen man noch heute gut einkaufen kann.
  • Bastille (aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts) mit Seilbahn: überwältigender Blick auf Grenoble und die Bergmassive
  • Museen: Musée de Grenoble (beherbergt die drittgrößte Kunstsammlung Frankreichs), Musée Dauphinois (Museum für Regionalgeschichte), Musée de la Résistance et de la Déportation (Geschichte der Widerstandsbewegung)
  • Central National d'Art Contemporain: Zentrum für zeitgenössische Kunst
  • Palais Dephinal: ehemaliger Palast des Parlaments der Region Dauphiné
  • das Viertel Saint-Laurent mit seinen Quais, der Porte Saint-Laurent und der Porte de France
  • Circuit des Fontaines (Brunnenrundweg)
  • Viertel der Antiquitätenhändler
  • Maison Stendhal: Der berühmte Schriftsteller erblickte 1783 das Licht der Welt in Grenoble. Obgleich er bereits im Alter von 17 Jahren nach Paris zog und nie wieder in die "verhasste Provinz" zurückkehrte, ehrt die Stadt ihn mit einem Museum und einer Ausstellung in seinem Geburtshaus.
  • Jardin de Ville: Der Stadtgarten war bis zu Beginn des 19. Jahrhundert die einzige Grünfläche der Stadt. Er besteht aus dem "Bois" (Wald) und einem dahinter gelegenen Garten.
  • Via Ferrata: Kletteranlage für Sportliche ohne Höhenangst
  • La Casamaures: Palast aus grauem Gold (Zement)

Veranstaltungen

Les Détours de Babel (März-April): Musikfestival mit zeitgenössischer Musik

Le Cabaret Frappé (Juli): kostenloses Musikfestival im Jardin de Ville

Ultra Tour des 4 Massifs (August): Bergwanderungen durch die 4 Alpenmassive rund um Grenoble

Le Millésime (Oktober): Musik- und Weinfest

Les Rencontres Ciné-Montagne (November): Kino-Festival mit Filmen speziell über die Berge

Anreise

  • Mit dem Zug: SNCF-Bahnhof (TGV): 3 h ab Paris, 8 h ab Köln
  • Mit dem Flugzeug: Flughafen: Grenoble-Isère (30 min zum Stadtzentrum); nächst gelegener internationaler Flughafen in Lyon: Direkflüge nach Lyon von Berlin (Easyjet), Basel-Mulhouse-Freiburg (HOP!, nur im Sommer), Düsseldorf (Eurowings/ Germanwings), Frankfurt und München (Lufthansa), Hannover (Flybe) und Stuttgart (Twin Jet)
  • Mit dem Bus: Das Fernbusunternehmen Flixbus bietet Fahrten nach Grenoble ab Karlsruhe, Stuttgart und Kehl an.
  • Mit dem Auto: Autobahnen: A48 (Lyon, Valence), A51 (Marseille), A41 (Chambéry, Annecy)

Informationen

Office de Tourisme Grenoble Centre-Ville
14, rue de la République
38000 Grenoble
Tel.: +33 (0)4 76 42 41 41
E-Mail: info@grenoble-tourisme.com
Oktober - Mai: Mo.:13.00 - 18.00, Di-Fr.: 9.00 - 18.00, Sa.: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 18.00, So. und Feiertags: 9.00 - 12.00
Juni - September: Mo. - Sa.: 9.00 - 19.00, So. und Feiertags: 9.00 - 12.00
Geschlossen am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember

Grenoble Bastille - Bureau d'Information Touristique
Oktober - März: Mittwoch, Samstag und Sonntag von 13.30-17.30 (während der Schulferien täglich geöffnet)
April - September: Mittwoch, Samstag und Sonntag von 13.30-18.30 (während der Schulferien täglich geöffnet)

Vizille - Bureau d'Information Touristique
September - Juni: Di-Sa.: 9.30-12.30 und 14.00-18.00, Sonntag und an Feiertagen geschlossen
Juli-August: Mo-Sa: 9.30-12.30 und 14.00-18.00, Sonntag und an Feiertagen 9.30-12.30

Le Sappey-en-Chartreuse - Bureau d'Information Touristique
Mi-Sa: 9.00-12-00 und So: 10.00-13.00 (während der Schulferien Mittwoch und Samstag auch 13.00-16.00 geöffnet)

Sassenage - Bureau d'Information Touristique
In den Sommermonaten geöffnet

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Sehenswert

In der Nähe