Newsletter

Rendez-vous in Le Grau du Roi

  • © Hote Cameleon (43)

    Zoom
  • © OT Le Grau du Roi Port Camargue

    Zoom
  • © Hote Cameleon

    Zoom
  • © Hote Cameleon (380)

    Zoom
  • © OT Le Grau du Roi Port Camargue

    Zoom
  • © Atout France - Phovoir

    Zoom
  • © Atout France - Phovoir

    Zoom

    Vom Stierkampf zum Kitesurfen

    Liefen alle Yachten gleichzeitig aus, könnte man von Bord zu Bord trockenen Fußes einen guten Teil des Mittelmeeres überqueren! Mit 5000 Liegeplätzen verfügt Le Grau du Roi über den größten Yachthafen Europas. Aber die noch immer aktive Flotte bunter Fischkutter beweist, dass hier an den Toren zur Camargue Moderne und Tradition bestens miteinander auskommen. Das zeigen auch die famosen „Courses Camarguaises“ (unblutiger Stierkampf), das Treiben der Stiere durch die Straßen oder die spektakulären Boots-Duelle (Joutes Languedociennes) auf dem Kanal.

    Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

    L’Espiguette - Ein anderes Wort für Traumstrand

    Der Steckbrief dieses Traumes: 10 Kilometer lang, 700 Meter breit, feinster weißer Sand, dahinter hohe Dünen. Da bleibt auch in der Hochsaison reichlich Platz für eine Partie Beach-Volleyball. Sie können die Schnur Ihres Lenkdrachens in ganzer Länge abrollen. Beim Ausritt stören Sie weiter niemand. Für den heißen Ritt im Kite-Surf haben Sie so viel Platz, wie Sie wollen!

    Zu Gast im Meer

    Mehr als 300 Fischarten präsentieren sich im “Seaquarium“ dem Besucher. Führen ihn in die bunte Unterwasserwelt - eine Welt, die nicht immer nur ein Paradies ist. Manche dieser Arten kämpfen gegen das Aussterben. Das gilt selbst für einige der 25 Hai-Arten des Haibeckens.

    Im Reich des Wassersports

    Egal welcher Wassersport Ihnen am Herzen liegt, der „Port Camargue - Cité Marine“ bietet Ihnen die Möglichkeit dazu. Ob Segeltörn, Kreuzfahrt mit dem Motorboot, Törn mit dem Renn-Katamaran, ein Wettrennen auf dem Surfboard, eine Tour mit dem Jet-Ski…

    Veranstaltungen

    • Fête de la Saint-Pierre vom 14. bis zum 16. Juni. Das Fest des Hl. Petrus ist den Fischern gewidmet, die auf der See ihr Leben ließen. Auf dem Programm Segnung der Boote, Fahrten auf dem Meer, Festival d’Abrivado (Stiertreiben) Joutes und Feuerwerk.
    • Vogua Monstra - Anfang Mai. Mediterrane Tradition pur! Ruderregatten, Bootstouren, Joutes, Märkte, Fanfaren-Umzüge… Eine wundervolle Gelegenheit, Land und Leute hautnah kennen zu lernen! Und um tolle Urlaubsfotos mit nach Hause zu bringen!
    • Fête Votive - vom 7. bis zum 15. September. Der Höhepunkt der (unblutigen) Stierkultur in Grau le Roi. „Lauf“ in den Arenen (man muss eine Schleife auf dem Kopf des Stieres ergattern), Treiben der Stiere durch die Straßen, Joutes, allabendliche Konzerte.

    Information

    Fremdenverkehrsamt Le Grau-du-Roi
    30, rue M. Rédarès - F-30240 Le Grau-du-Roi
    Tel.: +33 (0)4 66 51 67 70 - Fax: +33 (0)4 66 51 06 80

    Okt.-April: Montag bis Samstag 9-12.15 Uhr und 14-18 Uhr, Sonntag 10-12.30 Uhr und 14.30-17 Uhr
    Mai, Sept.: Täglich 9-19 Uhr
    Juni: Täglich 9-20 Uhr
    Juli-Aug.: Täglich 9-21 Uhr

Sehenswert

  • Rendez-vous in der Camargue

    © ATOUT FRANCE - Pascal Gréboval

    Im Süden Frankreichs zwischen Languedoc und Provence gelegen sowie von Rhône-Delta und Mittelmeer eingeschlossen, bietet die zu einem Großteil als Naturschutzgebiet anerkannte Camargue Naturliebhabern, Aktivurlaubern, Sonnenanbetern und Städtetouristen alles in einem Paket.
  • Rendez-vous in Montpellier

    © Cécil Mathieu

    Montpellier, Hauptstadt des Languedoc, hat sich in den letzten 50 Jahren von einer eher beschaulichen Stadt in unmittelbarer Mittelmeer-Nähe zu einer Hochburg für Kunst und Kultur entwickelt und bietet einen tollen Mix aus mediterraner Lässigkeit und partyfreudigem Studentenleben
  • Rendez vous an der Pont du Gard

    © Atout France - Phovoir

    Der Pont du Gard ist ein technisches Meisterwerk der Antike und Teil einer fast 50 Kilometer langen Wasserleitung, die Nîmes täglich mit rund 20.000 Litern Frischwasser versorgte.
  • Rendez-vous auf dem Canal du Midi

    © Delpixel - Shutterstock.com

    Der Canal du Midi feiert in diesem Jahr sein 350. Jubiläum. Er verbindet das Mittelmeer mit dem Atlantik und wird von Hausbooturlaubern, Spaziergängern und Fahrradtouristen gleichermaßen geschätzt.
  • MuCEM - Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers in Marseille

    © Atout France / Cédric Helsly, Architekt: Rudy Ricciotti

    Das MuCEM wurde 2013 in Marseille eröffnet und zählt schon zu den 50 meistbesuchten Museen der Welt. Im alten Fort Saint-Jean und dem neu geschaffenen Kubus J4 geben Ausstellungen einen Einblick in den Reichtum und die Vielfältigkeit der Zivilisationen im Mittelmeerraum.
  • Weinregion Provence

    © PHB.cz (Richard Semik)

    Ein guter Wein zu einem Picknick unter blauem Himmel beim Gesang der Zikaden… So etwa dürften Träume von einer Wein-Tour durch die Provence aussehen. Auf der „Route des Vins de Provence“ könnten sie in Erfüllung gehen.
  • Paradiesisches Paddeln auf der Ardèche

    © RA Tourisme - M. Kirchgessner

    Egal ob jung oder alt, ob Anfänger oder Profi – die Ardèche in der für Wasser- und Alpinsport wohlbekannten Region Rhône-Alpes bietet ein Kanu- bzw. Kajakerlebnis der besonderen Art.
  • Festungsstadt Carcassonne

    © Atout France - Phovoir

    Ein Ausflug nach Carcassonne gleicht einer Zeitreise. In dieser eindrucksvollen Festungsanlage in Frankreich lebten im Mittelalter bis zu 4.000 Menschen. Heute flanieren hier die Touristen.
  • Rendez-vous im Musée Soulages

    © C. Méravilles - Grand Rodez

    Das Museum Soulages in der Region Midi-Pyrenäen zeigt die Werke des zeitgenössischen Künstlers Pierre Soulages, der in Rodez seine Heimat hat.
  • Die Jakobswege in Frankreich

    © Atout France - Michel Angot

    In Frankreich existieren vier historisch gewachsene Pilgerrouten: die Via Turonensis aus Paris, die Via Lemovicensis aus Vézelay und die Via Podiensis aus Le Puy-en-Velay sowie die Via Tolosana aus Arles.

In der Nähe

  • Festungsanlagen von Aigues-Mortes

    © Atout France - Patrice Thébault

    Aigues-Mortes, Tote Wasser, so heißt die berühmte Festungsstadt, die so eigentümlich mitten in der Carmargue liegt und deren mächtiger Tour Constance von weithin die Blicke auf sich lenkt.
  • Rendez-vous in La Grande Motte

    © e-com-photos

    Vier Jahrzehnte sind ins Land gegangen, seit La Grande Motte erst auf dem Reißbrett und dann in den Dünen am Mittelmeer entstand. Inzwischen wurde das „touristische Retortenbaby“ zum Urlaubsort mit umwerfendem Flair. 
  • Rendez-vous in der Camargue

    © ATOUT FRANCE - Pascal Gréboval

    Im Süden Frankreichs zwischen Languedoc und Provence gelegen sowie von Rhône-Delta und Mittelmeer eingeschlossen, bietet die zu einem Großteil als Naturschutzgebiet anerkannte Camargue Naturliebhabern, Aktivurlaubern, Sonnenanbetern und Städtetouristen alles in einem Paket.
  • Rendez-vous in Montpellier

    © Cécil Mathieu

    Montpellier, Hauptstadt des Languedoc, hat sich in den letzten 50 Jahren von einer eher beschaulichen Stadt in unmittelbarer Mittelmeer-Nähe zu einer Hochburg für Kunst und Kultur entwickelt und bietet einen tollen Mix aus mediterraner Lässigkeit und partyfreudigem Studentenleben
  • Fabre-Museum in Montpellier

    © Montpellier Méditerranée Métropole

    Das Fabre Museum, das auf Betreiben des Malers François-Xavier Fabre entstanden ist, bezog 1828 das Stadtpalais von Massilian im Stadtviertel Ecusson in Montpellier, am Rande der Esplanade.
  • Das Amphitheater von Nîmes

    © Nickolay Vinokurov - Shutterstock.com

    Das gegen Ende des 1. Jahrhundert n. Chr. erbaute Amphitheater von Nîmes hat den gleichen ovalen Grundriss wie das Kolosseum von Rom, zwei Stockwerke mit 60 übereinanderliegenden Arkaden und einer Attika.
  • Weinregion Languedoc

    © Javarman_shutterstock

    Die 240.000 Hektar Anbaufläche des Languedoc bringen nicht weniger als 18 Appellationen hervor und machen die Region zum größten Weinanbaugebiet der Welt. Von Nîmes bis zu den Grenzen der Aude, von Montpellier bis Carcassonne hält das „Pays d’Oc“ unendlich viele Überraschungen bereit.
  • Weinregion Rhône-Tal

    © Atout France - Pascal Gréboval

    Zwischen Vienne (im Süden von Lyon) und Avignon, vom Luberon bis zum Pont du Gard, durchziehen 13 ausgeschilderte Routen die Region links und rechts der Rhône.
  • Rendez-vous in Arles

    © G. Vlassis

    Entdecken Sie Arles, UNESCO-Weltkulturerbe und Wahlheimat von Van Gogh.
  • Rendez-vous in Nîmes

    © Bertl123 - Shutterstock.com

    Römisch, klassisch und zugleich zeitgenössisch: So zeigt sich Nîmes, eine der großen Städte des Languedoc-Roussillon. Ausgezeichnet als Stadt der Kunst und Geschichte, voller Dynamik und sich seiner Schätze bewusst, konnte Nîmes die vielen Spuren aus einer reichen Vergangenheit vorbildlich erhalten.
  • Rendez vous an der Pont du Gard

    © Atout France - Phovoir

    Der Pont du Gard ist ein technisches Meisterwerk der Antike und Teil einer fast 50 Kilometer langen Wasserleitung, die Nîmes täglich mit rund 20.000 Litern Frischwasser versorgte.