Gedenkstätte Juno Beach

  • Die Landung der Alliierten am Strandabschnitt Juno Beach markierte den Beginn der Invasion der alliierten Truppen

    Die Landung der Alliierten am Strandabschnitt Juno Beach markierte den Beginn der Invasion der alliierten Truppen

    © Archiv Phtoto Juno Beach

  • Die Gedenkstätte Juno Beach ist auf Betreiben von Kriegsveteranen und ihren Angehörigen entstanden

    Die Gedenkstätte Juno Beach ist auf Betreiben von Kriegsveteranen und ihren Angehörigen entstanden

    © Juno Beach Center

Gedenkstätte Juno Beach Juno Beach fr

Juno Beach bezeichnet ein zwischen Courseuilles und St. Aubin sur Mer in der Normandie gelegener Strandabschnitt. Hinter diesem Namen verbirgt sich eines der markantesten Ereignisse des D-Day, welches die Befreiung Frankreichs durch die Alliierten ankündigt.

Die Operation Juno Beach

Unter dem Kommando von Generalmajor Rodney Keller erreicht die 3. kanadische Infanteriedivision - Codename Juno – den gleichnamigen Strand am frühen Morgen des 6. Juni 1944.  Juno Beach war der von der deutschen Wehrmacht am zweitheftigsten verteidigte Strand nach Omaha Beach. Das Meer vor Juno Beach war stark vermint und forderte zahlreiche Opfer.

Mit 1.074 im Kampf gefallenen Soldaten beklagt Juno Beach die größten Verluste seitens der Commonwealth Streitkräfte.

Gedenkstätte Juno Beach

Als Gedenkstätte zu Ehren der Kanadier und als Kulturzentrum zeigt Juno Beach die zivilen und militärischen Kriegsanstrengungen der Bevölkerung in Kanada und an verschiedenen Fronten des Zweiten Weltkrieges.  Das Kulturzentrum Juno Beach wurde 2003 auf Initiative einer Gruppe kanadischer Veteranen sowie  Witwen und Kindern von Veteranen des Zweiten Weltkrieges eingerichtet. Es verfolgt das Ziel, das Gedenken an die Kriegsgeschehnisse zu Ehren Kanadas aufrecht zu erhalten und den Menschen die Rolle bewußt zu machen, die dieses ganze Land in diesem Konflikt inne hatte.

Das Kulturzentrum zeigt in Dauerausstellungen zahlreiche Dokumente wie Erinnerungen von Zeitzeugen, Fotos, Erinnerungsstücke und multimediale Karten. In der derzeitigen Sonderausstellung "Grandma, what was it like during the war?" (Noch bis Januar 2016)  berichten Zeitzeugen von ihren Erlebnissen.

Am Strand selber werden mehrsprachige Führungen angeboten, die die Kämpfe an ihren unmittelbaren Schauplätzen erläutern.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten
Januar:  Geschlossen
February / November / Dezember: 10:00 — 17:00 Uhr
March  / Oktober: 10:00 — 18:00 Uhr
April — September:  9:30 — 19:00 Uhr

Eintrittspreise

  • Juno Beach Center: 7.00 € (ermäßigt 5.50 €)
  • Sonderausstellung: 3.00 €
  • Juno Park: 5.50 € (ermäßigt 4.50 €)
  • Juno Beach Center + Juno Park: 11.00 € (ermäßigt 9.00 €)

Studenten, Kriegsveteranen, Kinder unter 12 Jahren und Inhaber eines Schwerbehindertenausweises erhalten freien Eintritt. Tickets könne vor Ort oder Online erworben werden.

In der Nähe