Gärten in Neu-Aquitanien

  • Arboretum de la Sédelle

    © Bruno Chanet

    Arboretum de la Sédelle

    © Bruno Chanet

  • Arboretum de la Sédelle

    © Bruno Chanet

    Arboretum de la Sédelle

    © Bruno Chanet

  • Garten der Scheinwelt in Terrasson-Lavilledieu

    © Brigitte Bloch

    Garten der Scheinwelt in Terrasson-Lavilledieu

    © Brigitte Bloch

  • In Neu-Aquitanien gibt es viele schöne Gärten

    © JJ Brochard

    In Neu-Aquitanien gibt es viele schöne Gärten

    © JJ Brochard

  • Garten in Neu-Aquitanien

    © JJ Brochard

    Garten in Neu-Aquitanien

    © JJ Brochard

  • Gärten Latour Marliac

    © Latour Marliac

    Gärten Latour Marliac

    © Latour Marliac

  • Gärten von Marqueyssac

    © Alban Gilbert - CRTA

    Gärten von Marqueyssac

    © Alban Gilbert - CRTA

Gärten in Neu-Aquitanien Vezac fr

Außergewöhnliche Gärten warten in der Region Neu-Aquitanien auf Sie! Von klassischen Gärten wie Jardins du Manoir d'Eyrignac, über die französischen Gärten des Schlosses Hautefort und die romantischen Gärten von Marqueyssac bis hin zu den zeitgenössischen Gärten von Terrasson - eine beeindruckende Pflanzenvielfalt!

Blühende Vielfalt

Gärten von Marqueyssac

In Vézac (Département Dordogne) befindet sich diese wunderschöne Gartenanlage, die oft auch als "hängende Gärten" bezeichnet wird, da sie in 130 Meter Höhe auf einem Felssporn oberhalb der Dordogne gelegen ist. Von dem Aussichtspunkt (Belvedere) können Sie einen beeindruckenden Blick auf das Tal der Dordogne genießen. Auf über 22 ha Fläche finden Sie ein Buchsbaum-Labyrinth, Pinien, Mittelmeerzypressen, Alpenveilchen und eine Vielzahl von ungewöhnlichen Bäumen, Stauden und Sträuchern, die Sie auf schattigen, romantischen Spazierwegen bewundern können. Auch ein kleiner Wasserfall ziert die Gartenanlage. Anders als die typischen französischen Gärten, ist Marqueyssac, vom französischen Kultusministerium als sehenswerter Garten klassifiziert, nicht auf Gleichmaß und Symmetrie ausgelegt, sondern auf Natürlichkeit. Die neugotische Kapelle ist neben dem Schloss der architektonische Hingucker von Marqueyssac. Und auch für Kinder gibt es im Park viel zu entdecken: frei herumlaufende Pfauen, ein Naturpavillon, Spielplätze und verschiedene Workshops im Sommer.

Jardins du Manoir d'Eyrignac

Die Gartenanlage in Salignac gehört zu den historischen Denkmälern des 17. und 18. Jahrhunderts und setzt sich aus 7 verschiedenen Gärten zusammen. Auf eine Fläche von 4 ha reihen sich Rosengarten, Gemüse- und Blumengärten, französischer Garten und Spiegelteich nahtlos aneinander. Seit 22 Generationen ist der Garten in den Händen einer Familie und wird seitdem von ihr gepflegt und vergrößert. Der Garten von Eyrignac zählt zweifellos zu den schönsten Gärten des Périgord und beeindruckt mit einer einmaligen Sammlung von Pflanzenskulpturen.

Garten des Schlosses Hautefort

Die französischen Gärten und der Landschaftspark des Schlosses Hautefort, das sich im Norden des Départements Dordogne befindet, stehen seit 1967 als Monument historique unter Denkmalschutz. Die französischen Gärten bestechen vor allem durch ihre schön beschnittenen Buchsbäumchen. Zehn Gärtner sind das ganze Jahr über beschäftigt, die Anlage zu pflegen. Zwischen den zahlreichen, in geometrischen Formen gepflanzten Beeten verlaufen Spazierwege, die mit weißem Kies ausgestreut sind.

Garten der Scheinwelt in Terrasson-Lavilledieu

Springbrunnen und Wasserfälle verschiedener Art und Größe bestimmen diesen außergewöhnlichen Garten, der sich über sechs Hektar erstreckt. Der Park ist in 13 Themenbereiche aufgeteilt, die zum Teil durch Buchsbaumhecken voneinander abgetrennt sind, und verfügt über 2000 Rosensträucher und über 150 verschiedene Pflanzen. Terrasson-Lavilledieu befindet sich 18 Kilometer westlich von Brive-la-Gaillarde.

Garten Aboretum de la Sédelle

In Crozant, 80 km nördlich von Limoges, befindet sich diese beeindruckende Pflanzensammlung, die ebenfalls als Sehenswerter Garten vom Kulturministerium klassifiziert wurde. Berühmt ist sie vor allem durch ihre Vielzahl an Ahornbäumen. Aber auch Spindelbäume, amerikanische Amberbäume (auch Seesternbaum genannt) und Linden gehören dieser außergewöhnlichen Sammlung an, die insgesamt 400 Pflanzenarten umfasst. Philippe Wanty, Schüler des berühmten Landschaftsgärtners Gilles Clément, hat diesen wunderbaren Garten angelegt.

Seerosengarten Latour Marliac

Seerosen-Liebhaber kommen hier in Le Temple-sur-Lot, ca. 100 km südöstlich von Bordeaux entfernt, voll auf ihre Kosten: Hier erblüht das Wasser von Weiß über Gelb, bis hin zu einem kräftigen Lila; über 250 verschiedene Seerosenarten gilt es zu bewundern. Wenn Sie auf den romantischen Spazierwegen den 2,5 ha großen Park erkunden, werden Sie ebenfalls auf ein Gewächshaus mit exotischen Pflanzen, ein Museum, einen Bambuswald und auf eine japanische Brück stoßen. Latour-Marliac wurde 2004 als Sehenwerter Garten ausgezeichnet.

Gärten der Villa Arnaga

Der französische Theaterschriftsteller Edmond Rostand erbaute hier Anfang des 20. Jahrhunderts in Cambo-les-Bains im Département Pyrénées-Atlantiques das Haus und die Gärten seiner Träume. Flanieren Sie in den vier verschiedenen Gärten, die sich nahtlos aneinander anschließen: der botanische Garten am Eingang mit viel Felsen und Geröll, der Ziergarten sowie der französische und der englische Garten.

Weitere sehenswerte Gärten

  • Jardins de Colette (in Varetz, 72 Kilometer südsüdöstlich von Limoges)
  • Gärten des Schlosses Roche-Courbon (in Saint-Porchaire, 26 Kilometer südöstlich von Rochefort im Département Charente-Maritime)
  • Gärten des Schlosses Beaulon (an der Mündung der Gironde, zwischen Royan und Bordeaux gelegen)

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel