Ferien am Bassin d'Arcachon

  • Ein Lastkahn (Fischerboot zum Austernfang) und im Hintergrund die Dune du Pilat.

    Ein Lastkahn (Fischerboot zum Austernfang) und im Hintergrund die Dune du Pilat.

    © Atout France / François-Xavier Prévost

  • Die Dune du Pilat ist Europas größte Wanderdüne. Sie gehört seit 1978 zu den "Grand Site National".

    Die Dune du Pilat ist Europas größte Wanderdüne. Sie gehört seit 1978 zu den "Grand Site National".

    © Atout France / Franck Charel

Ferien am Bassin d'Arcachon arcachon fr

Mit seinem angenehmen Klima, seiner gaskognischen Kultur und seiner Gastfreundlichkeit macht das Bassin d'Arcachon (dt. Bucht oder Becken von Arcachon) jeden glücklich! Ob mit der Familie, Freunden oder dem Partner, die Bucht von Arcachon garantiert einen unvergesslichen Aufenthalt. Das Bassin d'Arcachon ist ebenfalls eine Inspirationsquelle für Filmemacher. Sie werden die Kulissen der Filme "Les Petits Mouchoirs" (dt. "Kleine wahre Lügen") oder "Camping" wiedererkennen. Die Bucht ist die Wiege der Austernzucht und wird sie kulinarisch nicht enttäuschen!

 

Das Bassin d'Arcachon

Die Bucht von Arcachon ist ein Eldorado für Ökotourismus! Umgeben von Pinienwäldern, Salzwiesen und Heideland... Die Bucht steht für eine geschützte und unberührte Natur. 

 

Möchten Sie dem Gesang der Vögel lauschen? Fahren Sie zum international berühmten Vogelschutzgebiet Le Teich, das in seinem Schilf, seinen Wiesen und Wäldern 319 Vogelarten beherbergt. Vergessen Sie nicht Ihr Fernglas, um unsere gefiederten Freunde noch besser sehen zu können.

 

Die Dune du Pilat, die zum Gütesiegel "Grands Sites de France" gehört, ist die größte Wanderdüne Europas. Sie ist zwischen 100 und 115 Metern hoch und bewegt sich jedes Jahr zwischen einem und fünf Metern auf den hinter ihr liegenden Wald zu. Auf dem Gipfelkamm der Düne erwartet Sie eine atemberaubende Aussicht auf das Cap Ferret, die Sandbank Banc d’Arguin und das Bassin d'Arcachon.

 

Die Austernzucht im Bassin d'Arcachon ist heilig! Salzgehalt und Temperatur sowie die Gezeiten des Meeres sorgen für ideale Bedingungen. In den bunten Hütten der Austernzüchter können Sie fangfrische Austern probieren und dazu einen kühlen Weißwein trinken. Diese kleinen Hütten verleihen der Bucht von Arcachon einen besonderen Charme.

 

Im Regionalen Naturpark Landes de Gascogne können Sie bei einem Spaziergang unter Pinien und inmitten von Heidekraut entspannen. Artenreiche Lebensräume, einzigartige Lagunen und das Tal der Leyre mit ihren Laub- und Pinienwäldern machen den Regionalen Naturpark zu einem lohnenswerten Ausflugsziel. 

Wenn Sie Ihre Ferien mal anders verbringen möchten, suchen Sie nach ungewöhnlichen Unterkünften: wie zum Beispiel Hütten oder Hängematten in den Bäumen... Natur pur!

 

Das Bassin d’Arcachon: zwischen Land und Meer

Zum Bassin d'Arcachon gehören viele Inseln und Halbinseln. Zu der bekanntesten zählt die Halbinsel Cap Ferret, die das Becken fast vom Atlantik abtrennt. Kleine pittoreske Dörfer wie Canon oder L'Herbe sowie feine Sandstrände kann man auf der gerade einmal 25 km großen Landverbindung finden. Das Kap ist vor allem wegen seines Leuchtturms bekannt, von dem man einen wunderbaren Ausblick auf den Atlantik und das Bassin d'Arcachon hat. 

 

Innerhalb des Bassins d'Arcachon befindet sich die Vogelschutzinsel Ile aux Oiseaux. Die Pfahlbauhütten ("Cabanes tchanquées") im Wasser und am Strand verleihen der Insel ihr eigentümliches Aussehen.

 

Gegenüber der Halbinsel Cap Ferret liegt die Sandbank Banc d’Arguin, ein nationales Naturschutzgebiet, das vielen Zugvögeln als Rastplatz dient. Die Banc d'Arguin, die sich aus vielen kleinen unbewohnten Inselchen zusammensetzt, besticht durch ihre goldenen Sandstrände und ihr türkises Wasser.

 

Auch Sümpfe und Salzwiesen prägen das Landschaftsbild der Bucht von Arcachon. Dieser ökologische Lebensraum, der eine seltene Tier- und Pflanzenwelt beherbergt, wird auch das "Grüne Gold der Bucht" genannt. Das Naturschutzgebiet vom Bassin d'Arcachon präsentiert sich jedes Jahr in einem anderen Licht - im wahrsten Sinne des Wortes: Lichtspiele tauchen Flora und Fauna in unterschiedliche Farben. 

 

Besuchen Sie den See Cazaux, den zweitgrößten Süßwassersee Frankreichs. Zwischen feinen Sandstränden und wilden Buchten können Kleine wie Große baden, Tretboot fahren oder surfen.

 

Sportliche Aktivitäten im Bassin d’Arcachon 

Das Bassin d’Arcachon bietet sich für sportliche Aktivitäten im Freien an. Tanken Sie neue Energie!

 

Die Domaine d’Arcachon ist mit ihren 220 km Fahrradwegen und 7500 Fahrradverleihen ein Paradies für Radsportfans. Informationen zu den thematischen Rundwegen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erhalten sie bei den verschiedenen Fremdenverkehrsämtern.

 

Auch Golfliebhaber kommen im Bassin d'Arcachon auf ihre Kosten! Im Herzen der Kiefernwälder können Sie Ihren Golfschlag perfektionieren. Die Anlage Golf International de Gujan vereint technische Finesse und Ästhetik, der Club Aiguilles Vertes ist von Kiefern umgeben, während Sie im Golf International d’Arcachon zwischen Kiefern, Akazien, Eichen und Erdbeerbäumen spielen. 

 

Probieren Sie bei Ebbe das Wattfischen aus!  Grüne Krebse, Venusmuscheln, Miesmuscheln, Krabben, Garnelen und Strandschnecken werden Sie im Sand, in den Wasserlöchern oder im Watt finden. Sie können sich auch einem Wattführer anschließen, der Sie in die Geheimnisse des Fischens einweiht und Ihnen hilft, Ihre Ausbeute zu erhöhen!

 

Die Atlantikküste ist als Eldorado für Surfer bekannt. Hohe Wellen erlauben spektakuläre Gleitfahrten auf der Wasseroberfläche!  

 

Auch Kajak fahren ist bei vielen beliebt. Man muss kein Sportass sein, um die Fahrt auf dem Meer genießen zu können. 

 

Eine Bootstour mit einer Pinasse, dem Wahrzeichen des Bassin d'Arcachon, ist die beste Möglichkeit, die Region und ihre Inseln zu entdecken. Schiff ahoi!

 

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe