Fabre-Museum in Montpellier

  • Der grüne Salon

    Der grüne Salon

    © Montpellier Méditerranée Métropole

  • Blick in das Arbeitszimmer

    Blick in das Arbeitszimmer

    © Montpellier Méditerranée Métropole

Fabre-Museum in Montpellier 34000 MONTPELLIER fr

Ein oft neu erfundenes Museum.

Das Fabre Museum, das auf Betreiben des Malers François-Xavier Fabre entstanden ist, bezieht 1828 das Stadtpalais von Massilian im Stadtviertel Ecusson in Montpellier, am Rande der Esplanade.

Seitdem haben zahlreiche Schenkungen und Vermächtnisse seine Sammlungen vergrößert. Diese umfassen die europäische Kunstschöpfung von der Renaissance bis heute: nordische Kunst, das Zeitalter Ludwigs XIV., die Romantik, den Realismus, den Akademismus und den Impressionismus. Alle bedeutenden Kunstrichtungen sind hier vertreten.

Der gut bestückte Fundus der grafischen Kunst wird turnusmäßig in zwei Kabinetten ausgestellt, die ihr vorbehalten sind.

Die vor kurzem beendeten Renovierungsarbeiten haben den Werken des 20. Jahrhunderts - darunter die von Pierre Soulages - einen neuen Pavillon mit einer einzigartigen Fassade eingebracht. Diese Neugestaltung ermöglicht es dem Fabre Museum ebenfalls, Sonderausstellungen von internationaler Bedeutung aufzunehmen.

Hôtel de Cabrières Sabatier d'Espeyran

Der Besuch der Villa vermittelt Ihnen einen lebehaften Eindruck von dem Leben der Bourgeoise und des Adels im 18. und 19. Jahhrundert. Die gesamte Einrichtung besteht aus Originalen und so erlauben Möbel, Keramik, Kunstobjekte und Alltagsgegenstände eine wahre Zeitreise.

Weitere Informationen

Der Eintrittspreis entspricht dem Zugang zu den Dauerausstellungen
Das Fabre-Museum liegt an der Esplanade, unweit des Platzes "Place de la Comédie"
Straßenbahn: Linien 1 und 2 - Haltestelle Comédie

Eintrittspreise

Eintritt :

  • Studenten bis 25 Jahre : 4 €
    Normaltarif : 6 €
    Kinder von 6 bis 18 Jahre : 4 €


Geschlossen an 1 Januar, 1 Mai, 1 November und 25 Dezember

 

Sehenswert

In der Nähe