Die Stadt Pau in Südwestfrankreich

  • Blick über die Dächer von Pau

    Blick über die Dächer von Pau

    © Pau Pyrénées Tourisme - Guilhamasse

  • Das Schloss von Pau

    Das Schloss von Pau

    © Alban Gilbert - CRTA

  • Innenstadt von Pau

    Innenstadt von Pau

    © MonNuage

  • Innenstadt von Pau

    Innenstadt von Pau

    © MonNuage

  • Place Royale mit dem Boulevard des Pyrénées

    Place Royale mit dem Boulevard des Pyrénées

    © Alban Gilbert - CRTA

  • Brücke des 14. Juli in Pau, im Hintergrund das Schloss von Pau

    Brücke des 14. Juli in Pau, im Hintergrund das Schloss von Pau

    © Alban Gilbert - CRTA

  • Festival Hestiv'Oc in Pau

    Festival Hestiv'Oc in Pau

    © Pau Pyrénées Tourisme - Guilhamasse

Die Stadt Pau in Südwestfrankreich pau fr

Pau ist ehemalige Königsstadt und Hauptstadt der Provinz Béarn. Die Stadt, die im äußersten Südwesten von Frankreich, in der Region Neu-Aquitanien liegt, genießt eine privilegierte geographische Lage zwischen dem Atlantik und den Pyrenäen und ist nach Toulouse die größte Stadt der Region.

Pau ist eine grüne Stadt: Über 750 Hektar Grünflächen mit zahlreichen seltenen und exotischen Pflanzenarten laden zum Flanieren ein. Dabei lässt sich auch die architektonische Pracht der Stadt bestaunen: Palastgebäude und das Schloss zeugen von Pau's Geschichte als ehemaliger Königsort. Schon seit dem 19. Jahrhundert blickt die Stadt auf eine florierende touristische Tradition zurück. Damals war Pau ein renommierter Urlaubsort, der Aristokraten aus der ganzen Welt anzog. Von diesem glanzvollen Erbe zeugen noch heute zahlreiche prächtige Bauwerke.

Heute ist Pau ein Reiseziel für alle. In nur 45 Minuten Entfernung von den Pyrenäen mit ihren Skigebieten und nahe der Küsten des Baskenlands und des Départements Landes gelegen, wartet die Umgebung von Pau mit zahlreichen Sport- und Freizeitaktivitäten auf: Wandern, Klettern, Skifahren, Surfen, Tauchen, Segeln, Thermen, Golf… Darüber hinaus ist die Stadt auch von zahlreichen hochwertigen Weinbaugebieten wie dem Jurançon umgeben.

Sehenswürdigkeiten

  • Der berühmte Boulevard der Pyrenäen, eine 1,8 km lange Allee, die eine majestätische Aussicht auf die Pyrenäenkette bietet;
  • Das Nationalmuseum Schloss Pau, der Geburtsort von König Heinrich IV. (Musée National du Château de Pau): Dieses Museum, das zugleich eine mittelalterliche Festung, einen Renaissance-Palast und eine Königsresidenz darstellt, ist eines der meistbesuchten nationalen Museen in Frankreich;
  • Das Museum der Schönen Künste von Pau (Musée des Beaux-Arts): Eines der größten Museen der Region Aquitanien. Es enthält alte und zeitgenössische Werke aus dem 15. Bis 20. Jh., darunter auch ein berühmtes Gemälde von Degas;
  • Das Geburtshaus von Bernadotte (Maison natale de Bernadotte): Heute beherbergt es ein Museum, das das Leben und den Werdegang von Jean-Baptiste Bernadotte veranschaulicht, der zunächst zum Reichsmarschall und später zum König von Schweden und Norwegen ernannt wurde;
  • Das Nationale Gestüt von Pau-Gelos (Haras National): Dieses 1808 von Napoleon I. im südlich von Pau gelegenen Gelos gegründete Gestüt beherbergt heute Zuchthengste, Rassehengste und Sporthengste insbesondere regionaler Rassen. Zusätzliche Besonderheit: Eine Sammlung von Pferdewagen aus dem 19. Jh.
  • Kathedrale von Lescar: Die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert ist eine der bedeutendsten romanischen Kirchen des Béarn.

Pau entdecken

Profitieren Sie vom Schlemmerpass (Pass Gourmand), vom Pass „Schloss und kleiner Zug“ (Pass Château et petit train) und vom „3 Museen“-Pass (Pass 3 musées), um die Stadt nach Lust und Laune zu erkunden! Alle Pässe sind im Fremdenverkehrsamt der Stadt erhältlich.

  • Schlemmerpass: als "herzhafte" und "süße" Variante erhältlich, Pass zur Verkostung lokaler Produkte, Preis: 12€ herzhaft, 6€ süß
  • Schloss und kleiner Zug: beinhaltet eine Fahrt mit dem Kleinen Zug (April-Oktober) sowie den Besuch des Château de Pau, Preis: 12€
  • 3-Museen-Pass: beinhaltet den Besuch des Musée du Château de Pau, des Musée des Beaux Arts und des Musée Bernadotte, Preis: 10€

Veranstaltungen

  • Der Grand Prix von Pau: Autorennen auf dem Stadtkurs von Pau (Mai)
  • Der Historische Grand Prix von Pau: Hier treten Fahrzeuge an, die die Rennstrecken von einst belebten (Mai)
  • Urban Session: Festival des Streetdance und der städtischen Kulturen (Mai)
  • L’été à Pau: Stadtfestival mit tollen Musikveranstaltungen (Juli bis August)
  • Festival Emmaüs Lescar-Pau: Musikfestival (Ende Juli)
  • Festival Hestiv’Oc: Festival der Musik und Kulturen des Südens (August)
  • Etoiles de Pau: Internationaler Wettbewerb im Vielseitigkeitsreiten (Ende Oktober)
  • Festival Accès Cultures Électroniques: Festival der elektronischen Kultur (Herbst)
  • Aller-Retour dans le Noir: Festival des Krimis und der Kriminalliteratur (Anfang Oktober)
  • Carnaval Béarnais: Ein großes Volksfest, das die Reichtümer der Region Béarn zur Schau stellt (Winter)

Gastronomie

Pau bietet gastronomische Spezialitäten des Südwestens und typische Gerichte aus Pau und der Region Béarn.

  • Suppe/Brei: Garbure (kräftige Gemüsesuppe mit Fleisch), Broye (Maisbrei)
  • Gerichte: Confit (im eigenen Fett gegartes und eingemachtes Fleisch), Magret (Entenbrust)und andere Gerichte auf Basis von Ente oder Gans, Trinxat (Kartoffel-Kohl-Eintopf), Ringeltaube, Bayonne-Schinken…
  • Käse: Ossau-Iraty, Greuilh
  • Desserts: Gâteau à la Broche (Baumkuchen), Les Merveilles (Fettgebäck)
  • Regionale Leckerei: Les Coucougnettes du Vert Galant (Süßigkeit mit Mandeln und Rohrzucker)
  • Weine: Jurançon, Wein aus Madiran, Béarn oder Pacherenc

Anreise

Mit dem Flugzeug: Der Flughafen Pau-Pyrenäen liegt 13km außerhalb des Stadtzentrums, Direktflüge aus Paris, Marseille und Lyon

Mit dem Zug: Der SNCF-Bahnhof Pau liegt in der Unterstadt und bietet Direktverbindungen nach Bordeaux, Paris, Toulouse, Bayonne, Lourde

Mit dem Auto: Pau ist etwa 200km von Bordeaux und Toulouse entfernt, etwa 1h von den Pyrenäen und 1h vom Atlantik

  • Aus Richtung Toulouse oder Bayonne: Autobahn A64 (La Pyrénéenne)
  • Aus Richtung Bordeaux: über die A65 (Autoroute de Gascogne)
  • Aus Richtung Oloron-Sainte-Marie oder dem Tunnel du Somport: über die Bundesstraße 134

Kontakt

Office de Tourisme et des Congrès de Pau
Place Royale
F-64000 Pau
Tel.: +33 (0)5 59 27 27 08
E-Mail: accueil@tourismepau.fr

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Sehenswert