Die Gedenkstätte Charles de Gaulle in Colombey-les-Deux-Eglises

  • Gedenkstätte Charles De Gaulle in Colombey-les-Deux-Églises

    Gedenkstätte Charles De Gaulle in Colombey-les-Deux-Églises

    © Mémorial Charles De Gaulle

  • Das Lothringische Kreuz in Colombey-les-Deux-Églises

    Das Lothringische Kreuz in Colombey-les-Deux-Églises

    © Mémorial Charles De Gaulle

  • Bereich der Dauerausstellung in der Gedenkstätte Charles De Gaulle

    Bereich der Dauerausstellung in der Gedenkstätte Charles De Gaulle

    © Mémorial Charles De Gaulle

  • Fahrzeug des Generals von 1955 à 1958

    Fahrzeug des Generals von 1955 à 1958

    © Mémorial Charles De Gaulle

  • La Boisserie, Wohnsitz der Familie de Gaulle in Colombey-les-Deux-Églises

    La Boisserie, Wohnsitz der Familie de Gaulle in Colombey-les-Deux-Églises

    © Mémorial Charles De Gaulle

Die Gedenkstätte Charles de Gaulle in Colombey-les-Deux-Eglises Mémorial Charles de Gaulle 52330 Colombey-les-Deux-Églises fr

Die Gemeinde Colombey-les-Deux-Églises (Champagne-Ardenne) war der Alterswohnsitz General de Gaulle's, nachdem er sich 1969 aus der Politik zurück gezogen hatte. Die Spuren des berühmten Einwohners können heute anhand von mehreren Etappen nachvollzogen werden:

  • Das Anwesen La Boisserie: 1934 erwarb die Familie de Gaulle das Anwesen La Boisserie, das fortan als Familiensitz und nach dem Rückzug aus der aktiven Politik im Jahre 1969 als Hauptwohnsitz diente. Bis heute ist das Anwesen in Besitz der Familie de Gaulle, die es gemeinsam mit der Stiftung Charles de Gaulle verwaltet. Ein Teil des Gebäudes - Bibliothek, Esszimmer, Wohnzimmer und Arbeitszimmer - ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich. 
  • Das Lothringische Kreuz: 1972 wurde das Granitkreuz als Denkmal für den General errichtet. Dieser hatte es sich als Erinnerung an seine Person, vor allem aber als Erinnerung an die französische Exilregierung während des Zweiten Weltkriegs gewünscht.
  • Der Friedhof: Überragt wird der Friedhof von Colombey-les-Deux-Églises von dem Lothringischen Kreuz. Nach seinem Tode im Jahre 1970 fand Charles de Gaulle hier seine letzte Ruhe. Auf dem gesamten Friedhof sind unzählige Gedenkinschriften für den General zu finden.

Größter Ort des Gedenkens ist jedoch die Gedenkstätte, die sich der Person de Gaulle historisch und persönlich nähert.

Die Gedenkstätte

Die Gedenkstätte ordnet das Wirken des 1. Präsidenten der Fünften Republik historisch ein. Gleichzeitig wird ein sehr persönlicher Zugang zu der Person und seiner Liebe zu Colombey-les-Deux-Eglises geschaffen. Die Stätte, die von außen übrigens an den Sockel des Lohtringischen Kreuzes erinnert, bietet neben verschiedenen Dauer- und Sonderausstellungen auch ein Dokumentationszentrum mit  bedeutenden bibliografischen Funden sowie ein Amphitheater mit 194 Plätzen für Veranstaltungen. 

Die Dauerausstellung

Die Dauerausstellung erstreckt sich auf 1600 m² und präsentiert die verschiedenen Facetten der Persönlichkeit de Gaulle (Familienvater, Führer des freien Frankreichs, Staatschef). Die Szenographie ist durch 6 Themenschwerpunkte gegliedert:

  • Colombey-les-Deux-Églises, "gaullische Landschaft"
    Die Haute-Marne als neue Heimat der Familie de Gaulle
  • Ein Soldat in Colombey-les-Deux-Églises
    Die Entwicklung Charles de Gaulle in der Zwischenkriegszeit
  • Der Krieg in der Erinnerung
    - Der Aufruf 1940 - 1942: Charles de Gaulle, ein Mann mit Überzeugungen
    - Die Einheit 1942 -1944
    : de Gaulle, Katalysator der militärischen Kräfte und der Widerstandsbewegungen
    . Anerkennung 1944 - 1946: Die nationale und internationale Anerkennung des Politikers de Gaulle 
  • Die Durchquerung der Wüste
    Die Zeit der Kriegserinnerung und das Heraufbeschwören des Familienlebens
  • Die Jahre de Gaulles
    Präsident der 5. Republik: Wer ist der Mann hinter der öffentlichen  Figur?
  • Colombey, Land de Gaulles
    Ruhestand, Tod und Erinnerung

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

  •  1. Mai  - 30. September täglich von 9:30 bis 19.00 Uhr geöffnet
  • 1. Oktober - 30. April täglich außer Dienstags von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet
  • Jährliche Schließung: Januar und die erste Februarwoche
  • Schließung an folgenden Feiertagen: 24., 25. und 31. Dezember

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 13,50 €
  • Ermäßigter Tarif (Arbeitslose gegen Vorlage eines Nachweises, Kriegsveteranen): 11,00 €
  • Kind ab 6 Jahren: 8,00 €
  • Familien: 40,00 €
  • Kind unter 6 Jahren: Gratis

Alle weiteren praktischen Informationen finden Sie auch auf der deutschsprachigen Seite der Charles de Gaulle-Gedenkstätte de.memorial-charlesdegaulle.fr

Anfahrt

Mit dem Auto:

  • A 5, von Paris kommend: Ausfahrt 23 Ville-sous-La-Férte, Richtung Bar-sur-Aube, dann die Ausfahrt puis Colombey-les-Deux-Eglises
  • Von Lyon kommend: Ausfahrt 24 Chaumont-Semoutiers, Richtung Chaumont, dann die Ausfahrt Colombey-les-Deux-Eglises

Adresse

Mémorial Charles de Gaulle
52330 Colombey-les-Deux-Eglises

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Sehenswert