Der Maasradweg „ Voie Verte Trans-Ardennes“

  • Mit dem Rad entlang der Maas

    Mit dem Rad entlang der Maas

    © E. Luider

  • Givet an der Maas

    Givet an der Maas

    © JM Lecomte

  • Fahrradfahren auf dem Maasradweg

    Fahrradfahren auf dem Maasradweg

    © Gerry Patterson

  • Radfahrern entlang der Maas

    Radfahrern entlang der Maas

    © JM Lecomte

  • Radtouristen am Fluß Maas

    Radtouristen am Fluß Maas

    © Laetis

Der Maasradweg „ Voie Verte Trans-Ardennes“ Givet fr

Start / Ziel der Radroute:

Der Maasradweg „Voie Verte Trans-Ardennes“ führt zurzeit von Givet an der belgischen Grenze zur Hauptstadt der französischen Ardennen, Charleville-Mézières. Die Strecke ist in beide Richtungen befahrbar und ausgeschildert, und natürlich kann man sich auch auf Teilstücke beschränken.

2015 soll der Radweg von Charleville-Mézières nach Remilly-Aillicourt verlängert werden. Dieses Teilstück soll ab dem Sommer fertig sein. Zudem wird es demnächst auch eine Abzweigung in das Tal der Semoy ab Monthermé geben. Dieser neue Radweg bis Les Hautes-Rivières soll ab Juni 2015 zur Verfügung stehen. 

Länge der Radtour  und Informationen zu Steigungen:

Der Maasradweg erstreckt sich zurzeit über 83 Kilometer entlang des Flusses. Im Sommer werden voraussichtlich 30 Kilometer in östliche Richtung hinzukommen. Zudem gibt es ab Juni 2015 eine 21 Kilometer lange Abzweigung durch das Tal der Semoy. Die Strecken verlaufen nahezu eben entlang der Maas und der Semoy.

Parcours und Etappen:

Parcours und Etappen können frei gewählt werden.

Servicepunkte (z.B. bei Pannen) und mögliche Unterkünfte auf der Strecke:

Auf der Strecke liegen zahlreiche Städte, Städtchen und Dörfer. Alle Arten von Unterkünften sind möglich. Es gibt Hotels, Gästezimmer und Campingplätze. Bei der Planung einer Radtour durch das Maastal helfen die deutschsprachigen Internetseiten, auf denen Sie Karten, Unterkünfte, Reparaturmöglichkeiten u.v.m. finden.

Sehenswürdigkeiten:

Eine Radtour auf dem Maasradweg „Voie Verte Trans-Ardennes“ ermöglicht es französisches Ambiente ganz in Ihrer Nähe zu erleben und eine beeindruckende Natur zu genießen. Der asphaltierte Radweg weist keine nennenswerten Steigungen auf und ist auch für Radanfänger gut geeignet. Auf der Strecke können Sie mit Ihrem Fahrrad herrlich neben dem Fluss entlanggleiten, der sich tief in das Ardennenmassiv gegraben hat. 2010 wurde die „Voie Verte Trans-Ardennes“ von einer niederländischen Jury sogar zum Radweg des Jahres ernannt.

Da der Radweg einen guten Erfolg verzeichnet, hat der Generalrat der Ardennen beschlossen, die Strecke weiter auszubauen. Ein neues Teilstück soll ab Sommer 2015 von Charleville-Mézières über Lumes, Donchery und Sedan nach Remilly-Aillicourt führen. Das sind 30 Kilometer Extra-Radvergnügen.

Ab Juni kann man auch das Tal der Semoy auf dem völlig neuen, 21 Kilometer langen Radweg „Trans-Semoysienne“ befahren. Es ist eines der malerischsten Täler der französischen Ardennen. Diese Strecke beginnt im Ort Monthermé, im Herzen des Maastales, durch den auch der Maasradweg führt. Im Tal der Semoy sind kleine typische Dörfer und für die Unterkunft Campingplätze, Gästezimmer und Ferienhäuser inmitten eindrucksvoller Natur zu finden. Der Radweg führt bis Les Hautes-Rivières an der belgischen Grenze. Von dort kann man auch die Radtour auf dem belgischen Radwegenetz RaVel fortsetzen.

Der Maasradweg « Voie Verte Trans Ardennes » ist fast vollkommen autofrei. Er erstreckt sich auf dem ehemaligen Treidelpfad auf dem früher kräftige Ardenner Pferde die Schiffe zogen. Heutzutage fahren vor allem Vergnügungs- und Hausboote auf dem Fluss, der viele Schlingen und Windungen macht. Hinter jeder Flussbiegung gibt es etwas Interessantes zu entdecken. Viel Natur aber auch zahlreiche kulturelle Höhepunkte. Die kleinen Städtchen auf der Strecke bieten oft spannende Museen und ein Höhepunkt ist die Hauptstadt der französischen Ardennen Charleville-Mézières. Charleville mit seinem bekannten Herzogsplatz, „Place Ducale“, ist der Geburtsort des Dichterprinzen Arthur Rimbaud und berühmt für sein Weltfestival der Puppentheater (nächster Termin: 18.-27. September 2015). In Mézières fand die Hochzeit des französischen Königs Charles IX statt, und dieser Teil der Doppelstadt weist noch Festungswälle auf. Wenn im Sommer das neue Teilstück des Radweges eröffnet wird, ist auch die größte Burganlage Europas in Sedan mit eingebunden.

Es gibt ein spezielles Qualitätslabel “Les Ardennes à vélo” (Die Ardennen mit dem Fahrrad), mit dem Radverleihstellen und Unterkünfte ausgezeichnet werden, die einen besonderen Service für Radtouristen bieten.

Die Wegbeschreibung des Maasradweges „Voie Verte Trans-Ardennes“ kann man kostenfrei bei allen Fremdenverkehrsbüros der Ardennen und beim Fremdenverkehrsamt ADT Ardennes / Vitrine des Ardennes auf dem Herzogsplatz „Place Ducale“ in Charleville-Mézières bekommen. Unter www.voiesvertes.com können Sie ausserdem heruntergeladen werden.

Eine Regionalbahn fährt ebenfalls durch das Maastal. Deshalb befindet sich in den meisten Dörfern und Städtchen ein Bahnhof. Fahrräder können in der Bahn mitgenommen werden.

Preise und Details des Angebotes:

Der Maasradweg „Voie Verte Trans-Ardennes“ ist frei zu befahren. Alle Informationen über Unterkünfte, Radverleih, Sehenswürdigkeiten und Zugverbindungen unter http://www.voiesvertes.com/htm/departement08_D.htm

Gültigkeit:

Der Maasradweg „Voie Verte Trans-Ardennes“ kann ganzjährig frei befahren werden.