Denkmal der Marneschlachten in Dormans (Champagne-Ardenne)

  • Denkmal der Marneschlachten in Dormans

    Denkmal der Marneschlachten in Dormans

    © Office de Tourisme de Dormans Les Coteaux de la Marne

  • Die Vitrinen des Ausstellungsraumes des Denkmales der Marneschlachten in Dormans

    Die Vitrinen des Ausstellungsraumes des Denkmales der Marneschlachten in Dormans

    © CRTCA

Denkmal der Marneschlachten in Dormans (Champagne-Ardenne) Parc du Château 51700 DORMANS fr

Das Denkmal der Marneschlachten ist das wichtigste der Denkmäler innerhalb der Marne-Region und den gefallenen Soldaten während des 1. Weltkrieges gewidmet.

Es befindet sich auf der rechten Flussseite der Marne und wurde zwischen 1921 und 1931 von den Architekten Marcel und Closson auf einem Hang errichtet. Für den Standort entschied sich Marschall Foch, da dieser bedeutsam für beide großen Kämpfe steht. Dieser ist auch für die Initiative des Denkmales verantwortlich. Madame de la Rochefoucauld ist es schließlich zu verdanken, dass der Bau, der hauptsächlich durch Spenden finanziert wurde, in die Tat umgesetzt werden konnte.

Das Denkmal

Das Denkmal setzt sich aus einer Krypta, einer Kapelle und einem Beinhaus zusammen, dass die Überreste von 1.332 gefallenen französischen Soldaten zwischen 1914 und 1918 beinhaltet.

Ruhmreiche Armee des Vaterlandes

Auf den Vorplatz führt eine gewaltige Treppe, wo auch das Ziffernblatt einer Sonnenuhr sowie eine Orientierungstafel angebracht sind. Auf der Tafel stehen die Namen aller Dörfer im Marne-Tal, in denen die Schlachten von 1918 stattgefunden haben. Über den Vorplatz gelangen Sie in die Krypta, die weit über die Kirche mit ihrem Glockenturm sowie den beien Türmen hinausragt. Dem Ruhm der Soldaten, der Armee und des Vaterlandes wird der Innenraum der Kapelle gewidmet.

Verzierungen der Kirchenfenster

Die Kirchenfenster präsentieren Jesus mir einem Soldaten, der in den Himmel aufgestiegen ist. Dieser Soldat symbolisiert alle im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten. An den Seiten Jesu sind außerdem noch die französische Nationalheldin Jeanne d'Arc und Saint Michel zu sehen.

Die Fenster der seitlichen Schiffe bilden die Schutzpatrone der verschiedenen Armeen ab und die Stützsäulen des Gewölbes zeigen die vier großen Invasionen Frankreichs (Katalaunische Felder im Jahr 451, Poitiers im Jahr 732, Orléans im Jahr 1429 und von 1914 – 1918 Dormans).

Das Beinhaus

Das Beinhaus ist neben der Kapelle angesiedelt und präsentiert am Eingang die Medaillons mit den Abbildern der siegreichen Kämpfer an der Marne, Marschall Foch und Marschall Joffre. Die Mitglieder der beteiligten Armeekorps sind in den Mauern eingraviert. 

Neben den 130 Särgen der sterblichen Überreste befinden sich in der Grabkammer auch zwei Urnen mit der Asche der Soldaten der Freien Französischen Kräfte, die im zweiten Weltkrieg zwischen 1943 und 1944 gestorben sind. In der anderen Urne ist die Asche von Gefangenen, die nach Dachau deportiert wurden, enthalten.

Museumsanlage

Das Gebäude ist der Sitz von vielen Ausstellungen, die im Andenken an den ersten Weltkrieg organisiert werden.

Eine schöne Museumsanlage präsentiert dort Objekte und Fotos, die vom 1. Weltkrieg erzählen sowie eine beeindruckende Kollektion aus Grabenarbeiten.

Praktische Informationen

Sie haben die Möglichkeit das Denkmal frei zu besichtigen oder an einer Führung teilzunehmen. Der Eintritt ohne Führung ist umsonst. Faltblätter mit Informationen zum Denkmal sind dort großflächig verteilt und stehen Ihnen zur Verfügung.

Am Fuße des Denkmals befindet sich außerdem ein Parkplatz für PKW's und Touristenbusse.

Öffnungszeiten

  • Vom 1. April bis 11. November täglich von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet
  • Sonntags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet

Führungen

Führungen werden für Gruppen zu festen Zeiten angeboten (diese Zeiten stehen uns leider nicht zur Verfügung). Sie können auch im Voraus einen Termin unter der Nummer +33 (0)3 26 58 22 00 oder der Mail-Adresse im ausmachen.

Auf dem Vorplatz der Krypta beginnt die Tour über die zwei Schlachten an der Marne, bei der sie durch das Denkmal geführt werden. Sie besichtigen das Beinhaus, die Krypta, das angrenzende Kloster, und die Kapelle. Der Rundgang dauert mindestens 45 Minuten und ist Abhängig von dem Interesse und der Wissbegierde der Besucher.

Der Preis für die Führung liegt bei 2€ pro Person, die sie vor Ort bei dem Fremdenführer zu bezahlen haben. Eine Quittung kann Ihnen auf Anfrage zugeschickt werden.

Informationen für Menschen mit Behinderung

Der Ort ist für Menschen mit Behinderung nicht angedacht. Wenden Sie sich vor Besuch an die Verantwortlichen des Denkmals und die Assoziation wird Ihnen mitteilen, wie das Denkmal am einfachsten und bequemsten zu erreichen ist. Personen mit eingeschränkter Mobilität sollten am Besten den seitlichen Weg entlang des Klosters benutzen.

Anfahrt

Dormans ist aus Paris oder Reims über die A4 zu erreichen:

  • Ausfahrt Dormans
  • Danach nach rechts in Richtung Passy-Grigny (daran vorbeifahren)
  • Durchqueren Sie Verneuil
  • Nach der Brücke de Try fahren Sie nach Rechts
  • nach einem Kilometer kommen Sie nach Dormans

In Dormans aus Reims oder Épernay oder Paris kommend:

  • Durchqueren Sie Dormans bis zum Kreisverkehr de la mairie
  • nehmen Sie im Kreisverkehr die Ausfahrt nach links (rue Gambetta)
  • dann nehmen Sie die 3. nach rechts (rue du Château)
  • Sie den Eingang des Parkes du Château

In Dormans aus Château-Thierry über die Nationalstraße kommend:

  • Fahren Sie bis zum Kreisverkehr und nehmen Sie die Ausfahrt nach rechts (rue Gambetta)
  • dann nehmen Sie die 3. nach rechts (rue du Château)
  • Sie den Eingang des Parkes du Château

Kontakt

Mémorial des Batailles de la Marne
Parc du Château
51700 Dormans
Tel.: +33 (0)3 26 59 14 18

Fremdenverkehrsamt Dormans
Château de Dormans
51700 DORMANS
Tel.: +33 (0)3 26 53 35 86
Denkmalbüro: +33 (0)3 26 57 77 87
Gedenkstätte. +33 (0)3 26 59 14 18

Sehenswert

In der Nähe