Das Stadion von Paris (Parc des Princes)

  • Blick aus der Vogelperspektive auf das Stadion Parc des Princes

    Blick aus der Vogelperspektive auf das Stadion Parc des Princes

    © Paris Saint-Germain

  • Der Parc des Princes

    Der Parc des Princes

    © Paris Saint-Germain

Das Stadion von Paris (Parc des Princes) Paris fr

Der Name des Pariser Stadions Parc des Princes (dt. Prinzenpark) geht zurück auf das ehemalige Jagdgebiet der französischen Königsfamilie an gleicher Stelle. Bereits 1897 wurden Wald und Jagdgebiet zugunsten eines ersten Stadions aufgegeben, in dem ab 1899 auch Fußballspiele stattfanden. Von 1903 bis 1967 war das Stadion zudem Zielort der Tour de France und 1924 beheimatete es die Fackel der Olympischen Sommerspiele.

Bis zum Bau des Stade de France in Saint-Denis im Jahre 1998 war das Parc des Princes eine Art französisches Nationalstadion und Austragungsort für Spiele im Rahmen der Fußball-WM 1938 und 1998. 1960, 1984 und 2016 war die Arena außerdem Gastgeber von Spielen der UEFA-Europameisterschaft. Der Parc des Princes ist das Heimstadion des französischen Erstligisten Paris Saint Germain und verfügt über 49 000 Plätze.

Praktische Informationen

Das Stadion Parc des Princes liegt im 16. Arrondissement circa 4 km südwestlich vom Stadtzentrum Paris.

Anfahrt mit der Metro:

  • Metro-Linie 9 in Richtung Pont de Sèvres bis zur Haltestelle Porte de Saint-Cloud, von dort aus noch circa 5 Minuten Fußweg.

Anfahrt mit dem Auto:

  • Aus dem Stadtzentrum kommend: D910 Ausfahrt Boulogne, links abbiegen auf die Avenue de la Porte de Saint-Cloud, dann die erste Möglichkeit rechts auf die Rue du Commandant Guilbaud.

Anfahrt vom Flughafen:

In und um Paris gibt es mit Orly und Roissy-Charles-de-Gaulle gleich zwei Flughäfen. Von beiden verkehren Shuttle-Busse in die Innenstadt von Paris.

Weitere Informationen