Das Soldaten- und Siegesdenkmal von Verdun

  • Das Soldaten- und Siegesdenkmal von Verdun

    Das Soldaten- und Siegesdenkmal von Verdun

    © Atout France-Phovoir

  • Das Soldaten- und Siegesdenkmal befindet sich mitten im Stadtzentrum von Verdun

    Das Soldaten- und Siegesdenkmal befindet sich mitten im Stadtzentrum von Verdun

    © Michel Laurent CRT Lorraine

Das Soldaten- und Siegesdenkmal von Verdun verdun fr

Inmitten des Stadtzentrums von Verdun erinnert das 1929 eingeweihte Soldaten- und Siegesdenkmal an die Schrecken des Ersten Weltkriegs. 73 Treppenstufen führen zur Krypta, in der die Karteiunterlagen von Soldaten, die Träger der "Medaille von Verdun" waren, aufbewahrt werden. Auf der Spitze des 30 Meter hohen Turms thront, aufgestützt auf einem Schwert, die Staute eines Soldatens. Ihr Blick richtet sich nach Osten und somit in Richtung des damaligen Kriegsfeindes, dem Deutschen Kaiserreich.

Erinnerung an Sieg und Frieden

Am 1.November wird die, Ewige Flamme der Erinnerung“ (la Flamme des Souvenirs), die unter dem Arc de Triomphe in Paris brennt, von Mitgliedern des Komitees der „Voie Sacrée“(heiliger Weg) und der „Voie de la liberté“ (Weg der Freiheit) von Paris nach Verdun gebracht. Nach einer Zeremonie am Denkmal für die Toten (Monument aux Morts), wird die Flamme in der Krypta des Denkmals in Verdun abgestellt. Dort brennt sie bis zum 11.November, dem Jahrestag der Unterzeichnung des Waffenstillstandes im Jahre 1918, bevor sie zurück nach Paris kommt.  

Neben dem Gedenken an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, bietet das Denkmal einen eindrucksvollen Blick auf die Stadt und eine Region, die wie kaum eine zweite Schauplatz heftiger Kämpfe während beider Weltkriege gewesen ist.

Praktische Informationen:

Das Denkmal ist vom 1. April bis zum 11. November geöffnet, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen