Das Seebad Cabourg

  • Die für Cabourg typischen blau-weißen Strandhäuschen

    Die für Cabourg typischen blau-weißen Strandhäuschen

    © Shutterstock_Pack-Shot

  • Cabourg verfügt über 4 Kilometer feinen Sandstrand

    Cabourg verfügt über 4 Kilometer feinen Sandstrand

    © Atotu France_Pascal Gréboval

  • Das berühmte Grand Hotel von Cabourg

    Das berühmte Grand Hotel von Cabourg

    © CDT Calvados

  • Blick auf die Häuserfassaden von Cabourg

    Blick auf die Häuserfassaden von Cabourg

    © Shutterstock_Pack-Shot

Das Seebad Cabourg cabourg fr

Im Département Calvados in der Region Normandie erwartet Sie das Seebad Cabourg. Cabourg liegt direkt an der Küste und öffnet sich zum "Obstgarten" der Normandie, dem Pays d'Auge. Größte Stadt in der Umgebung ist das circa 20 Kilometer entfernte Caen. Rund um Cabourg reihen sich verschiedene Seebäder wie das bekannte Deauville aneinander.  

Cabourg ist in Frankreich überregional als Stadt der Blumen bekannt. 2013 wurde der Ort sogar mit der "Fleur d'Or" (dt. goldene Blume) für die Bepflanzung und Pflege der Grünflächen und einer ausgezeichneten Lebensqualität ausgezeichnet.

Die Architektur der Stadt besticht mit einer Mischung aus imposanten Villen der Belle Epoque und älteren Holzhäusern, die an das ursprüngliche Fischerdorf erinnern. Berühmtestes Gebäude der Stadt dürfte das 1861 erbaute Grand Hotel sein.

Cabourg bietet ganzjährig ein umfangreiches Programm an Aktivitäten für die ganze Familie an und ist mit dem Label "Famille Plus" als besonders familienfreundliche Stadt ausgezeichnet. Inmitten der Küstenlandschaft und der mondänen Seebad-Atmosphäre kommen aber selbstverständlich alle Besucher, ob klein oder groß, auf ihre Kosten.

Der Aufstieg zum Seebad

Cabourg war ein kleines Fischerdorf, das um 1850 rund 370 Einwohner hatte. Die Idee zur Gründung eines Seebads hatte der Pariser Henri Durand-Morimbau. Er kaufte mit Hilfe einer neu gegründeten Gesellschaft die Strände auf und ließ 1854 ein erstes Casino aus Holz bauen. 1855 war aus Cabourg so offiziell ein Seebad geworden, das 1861 durch den Bau des ersten Strandhotels komplementiert wurde. 

Der Aufschwung der Seebäder der Côte Fleurie setze ab den 1860er Jahren ein, als Napoléon III. hier öfters zu Gast war. In den folgenden 25 Jahren entstanden alleine in Cabourg rund 200 Villen, das Publikum bestand überwiegend aus wohlhabenden Parisern, darunter auch Berühmtheiten wie Marcel Proust oder Georges Sand.

Aktivitäten in Cabourg

Romantischer Charme und Wellness

Cabourg bietet mit der Promenade Marcel Proust eine der längsten Fußgängerstrandpromenaden Europas. Auf einer Länge von drei Kilometern geht es direkt am Strand entlang, vorbei an den Belle Epoque-Villen. Doch nicht nur bei einem solchen Spaziergang kann man wunderbar die Seele baumeln lassen, zahlreiche Hotels vor Ort bieten zudem Thalasso-Behandlungen und Spa's an. 2013 eröffnete beispielsweise die französische Kette Thalazur mit dem Hotel les Bains einen Standort in Cabourg.

Wassersport

Zur Stadt Cabourg gehören 4 Kilometer feinster Sandstrand. Bei Ebbe werden hier Wanderungen für Groß und Klein angeboten, auf denen man viel über das Ökosystem Meer erfährt. Selbstverständlich kann man im Seebad Wassersport-Aktivitäten jeder Art erleben. Insbesondere der Segelsport wird hier in den vielen Segelschulen gefördert.

Strandvergnügen für Alle

Während der Hauptsaison gibt es barrierefreie Strandabschnitte: Am Erste-Hilfe-Posten Nr. 4 kann der Strand über eine Rampe und eine Zuwegung mit einer Kunststoffmatte betreten werden. Um auch Gästen mit Mobilitätseinschränkungen oder mit Sehbehinderung das Baden am Strand zu erleichtern, stehen ein schwimmender Tiralo®-Strandrollstuhl und ein Strand-Audio zur Verfügung. Cabourg mietet außerdem jeden Sommer behindertengerechte Sanitäranlagen an.

Kulturstandort Cabourg

In Cabourg findet seit 1982 alljährlich das renommierte Filmfestival Journées romantiques statt. Das Festival zeichnet hauptsächliche Liebesfilme aus und zieht jährlich mehr als 10 000 Besucher an. Auch das Theater spielt eine große Rolle in Cabourg. Das Festival du Théâtre Universitaire et des Grandes Écoles zeichnet Nachwuchsschauspieler aus. Im Jahre 2011 hat ausserdem das Kunstmuseum Michel Piel eröffnet, in dem der Künstler 56 seiner schönsten Werk ausstellt.

Im neu erbauten Veranstaltungssaal LA SALL’IN finden regelmäßig Konzerte und Shows statt. In der Hauptsaison finden außerdem jeden Mittwoch kostenlose Frei-Luft Konzerte in der Stadtmitte statt.

Alle Veranstaltungen in Cabourg auf einen Blick finden Sie auf der Website www.cabourg.net (auch auf deutsch)

Der Klassiker: Ein Abend im Casino

In den 1950er Jahren war Edtih Piaf hier Stammgast und auch heute noch stehen die Chancen gut, auf bekannte Gesicher zu treffen. Inmitten des historischem Dekor erwarten den Besucher an 7 Tagen  der Woche mehr als 70 Automaten und Maschinen. Samstags finden hier ausserdem live Konzerte statt.

Praktische Informationen

Anfahrt:

Mit dem Zug

  • Bahnhof Caen (25 km)‎
  • Bahnhof Trouville Deauville (20 km)‎

Mit dem Flugzeug

  • Caen Carpiquet (20 km)‎

Mit dem Auto

  • Autobahn A13

Kontakt

Im Internet: www.cabourg.net (auch auf deutsch)

Vor Ort:

Office de Tourisme de Cabourg
Jardins de l’Hôtel de Ville - BP 7
14390 Cabourg
Tel. : 0033 (0)2 31 06 20 00 - Fax : 0033 (0)2 31 06 20 10
E-Mail : office.tourisme@cabourg.net

Öffnungszeiten:

  • April bis Juni / September bis November: Von Montag bis Samstag 9.30-12.30 Uhr, 14.00-18.00 während der Schulferien auch am Sonntag
  • Von November bis März : Dienstag Vormittag geschlossen, Sonntag 10.00-12.30 Uhr, 14.00-17.30 Uhr in der Schulzeit
  • Juli / August : täglich geöffnet 9.30-19.00 Uhr

Related videos

 
 

Sponsored videos