Das Institut du Monde Arabe in Paris

  • Das Institut du Monde Arabe in Paris

    Das Institut du Monde Arabe in Paris

    © M. Spera_CRT Paris

  • Die Südfassade des Institut du Monde Arabe erinnert an die traditionellen Holzgitter, die in vielen arabischen Ländern das Fensterglas ersetzen

    Die Südfassade des Institut du Monde Arabe erinnert an die traditionellen Holzgitter, die in vielen arabischen Ländern das Fensterglas ersetzen

    © ATF iStock_Jophil Petite

  • Das Institut du Monde Arabe wurde 1987 unter der Präsidentschaft von Mitterand eröffnet

    Das Institut du Monde Arabe wurde 1987 unter der Präsidentschaft von Mitterand eröffnet

    © M. Spera_CRT Paris

Das Institut du Monde Arabe in Paris paris fr

Das Institut du Monde Arabe (Institut für die arabische Welt) in Paris wurde 1987 eröffnet und fördert den Austausch und den Dialog zwischen den Arabischen Ländern und Frankreich / Europa

Schwerpunkt des Instituts, das aus der Zusammenarbeit von Frankreich und 22 Mitgliedstaaten der Arabischen Liga entstand, ist die Kulturvermittlung. Das IMA verfolgt die Entwicklung und Vertiefung der Kenntnis und des Verständnisses der arabischen Welt, ihrer Sprache, ihrer Zivilisation und ihrer Entwicklungsbemühungen. Zu diesem Zwecke finden regelmäßige Sonderausstellungen, Konzerte aber auch interkulturelle Konferenzen und Sprachkurse statt.

Neben dem kulturellen Aspekt hat sich das IMA der Förderung der Partnerschaft zwischen Frankreich und den Arabischen Ländern, insbesondere in Hinblick auf Wissenschaft und Technik verschrieben.

Institut und das 2012 renovierte Museum verzeichneten im Jahre 2014 rund 1 Million Besucher.

Das Gebäude

Die Glas-Stahl-Konstruktion reiht sich in die Reihe der nahgelegenden Gebäude am linken Seine-Ufer, wie die Pyramide vor dem Louvre, ein. An der Süd-Fassade des Gebäudes sind Glasblenden angebracht, die sich per Computer öffnen lassen. Ihre Form und Ihre Anordnung erinnert an Maschrabiyya, also an tradtionelle Holzgitter, die in vielen arabischen Ländern statt Fenster anzutreffen sind.

Dauer- und Sonderausstellungen

Die arabisch-islamische Zivilisation wird hier von ihren Anfängen bis zur heutigen Zeit gezeigt. Die Ausstellungen orientieren sich dabei an drei Themenblöcken:

  • Die Arabische Welt vor der Islamisierung
  • Die Arabisch-Islamische Welt
  • Die Expansion des Islams in die Türkei, den Iran und Indien

Während die Dauerausstellung vor allem Exponate, wie Kleidungen, Gebrauchsgegenstände oder Kunsthandwerk zeigt, greifen die Sonderausstellungen vollkommen unterschiedliche Themen aus allen Kulturbereichen auf. So wird die Rolle von Hip Hop-Musik in der arabischen Jugendkultur ebenso thematisiert wie die Legende des Orient Express

Immer wieder finden im Institut auch Konzerte von Künstlern der Arabischen Welt statt.

Kultur und Gastronomie

Die Bibliothek des Institut du Monde Arabe bietet weit über 500 Werke zur arabischen Welt. Darüber hinaus richtet sie interkulturelle Konferenzen aus und organisiert Sprachkurse. Aufgrund von Renovierungsarbeiten ist die Bibliothek bis voraussichtlich Ende 2015 geschlossen.

Einen Eindruck von der legendären arabischen Gastfreundschaft vermittelt das Panorma-Restaurant Le Zyriab, von dem aus man einen wunderbaren Blick über die Dächer von Paris genießen kann.
Neben dem libanesischen Restaurant bietet das anliegende Café süße Köstlichkeiten und original arabischen Minztee.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

  • Dienstag - Donnerstag: 10:00 - 18:00 Uhr
  • Freitag: 10:00- 21:30 Uhr
  • Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 10:00 - 19:00 Uhr

Eintrittspreise IMA

  • Regulärer Tarif: 8 €
  • Reduzierter Tarif: 6 € (Gruppen ab 6 Personen) / 4 € (Nicht EU-Bürger unterhalb von 26 Jahren)
  • Kostenlos: EU-Bürger unter 26 Jahren, Behinderte (nach Vorlage eines Behindertenausweis)

Eintrittspreise Konzerte

  • TARIF A, Regulärer Tarif: 26 € , Reduzierter Eintritt: 22 €, Jugendliche unter 26 Jahren: 12 €
  • TARIF B, Regulärer Tarif: 22 €, Reduzierter Eintritt: 18 €, Jugendliche unter 26 Jahren: 12 €
  • TARIF C: 12 €

Zugänglichkeit für Menschen mit eingschränkter Mobilität

Das Institut Gebäude ist auch für Rollstuhlfahrer gut zugänglich, allerdings sind die öffentlichen Verkehrsmittel, sprich die Metro- und Busstationen in der Nähe, nicht rollstuhlgerecht.

Anfahrt

Mit der Metro:

  • Haltestelle Jussieu, Linie 7
  • Haltestelle Cardinal Lemoine, Linie 10

Bus

  • 24, 63, 67, 86, 87, 89. Haltestellen "Institut du Monde Arabe" (63, 67, 86, 87, 89), "Saint-Germain Cardinal Lemoine" (24, 63, 86, 87) oder "Université Paris 6" (24, 63, 89).

Adresse

Institut du Monde Arabe (IMA)
1 Rue des Fossés Saint-Bernard
75005 Paris
Webseite

Related videos

 
 

Sponsored videos