Das Département Gers in der Gascogne: Heimat d'Artagnans und Land der Gastronomie

  • Auch, Gers

    Auch, Gers

    © Patrice Thebault / CRT Midi-Pyrénées

  • Weinprobe im Château de Cassaigne im Département Gers

    Weinprobe im Château de Cassaigne im Département Gers

    © Dominique VIET / CRT Midi-Pyrénées

  • Condom, Gers

    Condom, Gers

    © Dominique VIET / CRT Midi-Pyrénées

  • Im Vordergrund die Statue von d'Artagnan, im Hintergrund der Tour d'Armagnac

    Im Vordergrund die Statue von d'Artagnan, im Hintergrund der Tour d'Armagnac

    © Dominique VIET / CRT Midi-Pyrénées

Das Département Gers in der Gascogne: Heimat d'Artagnans und Land der Gastronomie auch fr

Das Département Gers ist bekannt für seine Lebensfreude. Es ist eine charaktervolle Region, fröhlich und gastfreundlich. Hier weiß man, wie man seine Besucher begeistert. Aufgrund der hügeligen Landschaft der Gascogne wird das Gers häufig als kleine Toskana bezeichnet. Dank seiner reichhaltigen Natur konnte das Gers seine lokalen Produkte noch verfeinern und zählt deshalb zu den wichtigsten gastronomischen Reisezielen in Frankreich. Die Gascogne, Heimat d‘Artagnans, ist auch eine Region mit vielen bekannten Festivals. Diese vielseitige und gastfreundliche Gegend begeistert alle Liebhaber der Gastronomie, der Musik, der Geschichte, der Kultur oder der Natur. Das Gers in der Gascogne garantiert einen schönen Aufenthalt!


Das Gers in der Gascogne, eine Region, in der es sich leben lässt

Ganz unter dem Zeichen der Entspannung, der guten Laune und der Entdeckungen, wird Sie das Gers mit seinem entspannten Lebensstil bezaubern. Im Gers schlägt das Herz der Gascogne. Hier finden Sie hügelige Landschaften, die in einem außergewöhnlichen Licht erstrahlen – ein Schauplatz, dessen Farben sich im Laufe der Jahreszeiten immer wieder verändern. Die Hügel erheben sich rund um Sonnenblumenfelder und Weinberge. Die Region ist ein Synonym für Ländlichkeit und lässt sich ebenso gut zu Fuß, per Rad oder auf dem Pferd erkunden. Sämtliche Outdooraktivitäten werden in der Gascogne großgeschrieben: Freizeitzentren, Angeln, Golfen, etc. Egal ob Sie weitläufige, ursprüngliche Gegenden suchen oder ganz einfach in einer beeindruckenden
Landschaft
spazieren gehen möchten – das Gers erfüllt alle Wünsche von Naturfreunden! /p>

Für die Liebhaber alter Steine und Kulturbegeisterte bietet das Gers in der Gascogne zahlreiche Schlösser, Museen, typische Dörfer und historische Denkmäler. Im Gers befinden sich 3 bedeutende Sehenswürdigkeiten der Region um Toulouse und die Pyrenäen. Auch, Flaran-Baïse-Armagnac et Marciac - Orte, die Sie nicht verpassen sollten. Die Jakobswege gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und führen über die schönsten Wanderwege des Gers. Einen Urlaub im Gers verbringen, heißt auch, die schönsten Dörfer Frankreichs zu entdecken: Fourcès, Larressingle, Lavardens, Montréal und Sarrant. 

 

Die Gastronomie der Gascogne im Département Gers 

Der Südwesten Frankreichs ist weltweit für seine Gastronomie bekannt! Das Gers ist da keine Ausnahme und bewahrt sein traditionelles, kulinarisches Savoir-faire. Lokale Produkte und landwirtschaftliche Erzeugnisse sind Werte, die tief in der Gastronomie des Gers verankert sind. Gänse, Enten und weitere Geflügel sind das Markenzeichen der Küche des Gers. Confits, Entenbrust und Foie gras sind seit jeher die Prestigeprodukte in Südwestfrankreich! Auf der Speisekarte: Porc noir(Fleisch vom schwarzen Schwein), Melone, der Eintopf „Garbure de Gascogne“,Suppenhuhn, Entenbrust Rossini, etc. Ihr Gaumen wird sich freuen! Bei den Süßspeisen probieren Sie die Kuchenspezialität „Pastis Gascon“ mit Äpfeln und Vanille, Apfel- oder Pflaumenkuchen oder die Cruchade – ein Dessert auf Maisbasis mit Zimt und Karamell. Eine Reise ins Gers ist auch die Gelegenheit, die verschiedenen Honigaromen zu probieren: Akazienhonig, Kastanienhonig, Sonnenblumenhonig, u.v.m.

Dazu sollten Sie unbedingt die Weine der renommierten Anbaugebiete der Region probieren: Land des Armagnacdes Floc de Gascogne, Saint-Mont, Madiran, Pacherenc, Côtes de Gascogne und Condomois - sie alle sind vereint unter dem Label Vignobles et découvertes mit dem Namen "Bons Crus d’Artagnan".Märkte nehmen im Gers ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Es gibt sie in verschiedensten Formen: von traditionellen Märkten bis zu nächtlichen Märkten! Ebenfalls im Gers finden die „Marchés au Gras“ statt, auf denen frische Produkte angeboten werden: Knochen und Stopfleber von Gänsen oder Enten, direkt von kleinen Produzenten.

 

Condom-en-Armagnac in der Gascogne, im Gers 

Eine der schönsten Landschaften der Gascogne liegt auf der Téranèze,einer prähistorischen Straße, die Bordeaux mit den Zentralpyrenäen verband, um keine Brücke überqueren oder das Schiff nehmen zu müssen. Condom ist eine ehemalige Bischofsstadt mit vielen Reizen. Die majestätische Kathedrale Saint-Pierre im gotischen Stil thront über Condom. Der mit Skulpturen verzierte Eingang, ein großer quadratischer Turm und die prächtige Orgel machen diese zu einem Pflichtbesuch in der Stadt. Machen Sie auch einen Spaziergang durch die Gassen der mittelalterlichen Altstadt! Das Ensemble wird durch Villen aus dem 18. und 19. Jahrhundert ergänzt. Diese zeugen vom wirtschaftlichen Aufschwung Condoms dank der Armagnac-Herstellung. Übrigens widmet sich auch ein Museum der Produktion dieses Schatzes, ebenso wie die Weinkeller, Weingüter und Bauernhöfe, die Armagnac-Verkostungen anbieten. Bei einem Besuch in Condom lässt sich auch die Atmosphäre der kleinen, typischen Dörfer in der Umgebung der Stadt genießen, die wunderschönen Landschaften der Gascogne bestaunen und das Armagnac-Anbaugebiet entdecken!

 

Auch in der Gascogne, im Gers

Grand Auch liegt im Herzen der Gascogne und wird Sie mit seinem oberen und unteren Stadtteil verzaubern. Diese zwei Stadtteile werden durch eine imposante Treppe von 374 Stufen und „Pousterles“ – kleine mittelalterliche Straßen, die einst den Einwohnern den Zugang zum Fluss ermöglichten – miteinander verbunden. Eine wahre Besonderheit der Stadt! Ebenfalls sehenswert ist die Kathedrale Saint-Marie d’Auch, UNESCO-Weltkulturerbe und eine wichtige Etappe auf dem Jakobsweg. Dieses schöne Bauwerk thront majestätisch über der Stadt Auch und bietet eine wunderbare Aussicht. 230 sakrale Gegenstände, ebenso wie die Kirchenfenster von Arnaud de Moles, der Chor aus Eichenholz und die große Orgel aus dem 17. Jahrhundert können hier bewundert werden. Der Name Auch steht auch für Festivals! In der Stadt Auch finden im Oktober das Festival International du Cirque contemporain und das Festival Ciné Indépendance et Création statt, zwischen Juli und August das Jazz-Festival in Marciac und im Juni das Festival Eclats de voix!

 

Auf den Spuren d’Artagnans im Gers

D'Artagnan, der Held der "Drei Musketiere" von Alexandre Dumas lebte tatsächlich unter dem Namen Charles de batz. Der berühmte Musketier unter Ludwig dem XV. wurde im Gers, im Château de Castelmore, geboren.Die Region lässt sich kaum besser begreifen, als wenn man sich mit dieser historischen Person befasst, die der ganze Stolz des Gers ist! Entdecken Sie die Geburtsstadt d’Artagnans: Lupiac,ein charmantes „Castelnau“ des Gers, liegt auf einem Hügel auf 243 Metern Höhe. Seit 2012 ist in Lupiac jeden Sommer besonders viel los, während des Festival d’Artagnan, einer Feier mit Kostümen der damaligen Epoche! Ebenfalls in Lupiac lässt sich das Musée d’Artagnan besichtigen. Diese alte Kapelle wurde 1998 in ein Museum umgebaut. Sie diente auch als Unterkunft für die Pilger des Jakobswegs. Ein Onkel des Musketiers, ein gewisser Bertrand de Batz, hatte diese gegründet. Das „Musée d’Artagnan“ zeichnet die Geschichte dieser Persönlichkeit anhand eines Sound- und Bilderparcours, eines Ausstellungsrundgangs, Szenen mit Wachsfiguren und eines Films nach.

Eine 163 km lange Strecke erzählt im Gers die Geschichte d'Artagnans. Lernen Sie innerhalb von nur einem Tag diesen illustren Musketier kennen – ein Erlebnis zwischen Romantik und Realität!

Related videos

 
 

Sponsored videos