Das Australische Nationaldenkmal in Villers-Bretonneux

  • Der Australischer Friedhof an der Somme mit dem Australischen Nationaldenkmal

    Der Australischer Friedhof an der Somme mit dem Australischen Nationaldenkmal

    © Steve Allen

  • Das Australische Nationaldenkmal in Villers-Bretonneux

    Das Australische Nationaldenkmal in Villers-Bretonneux

    © Nicolas Bryant

Das Australische Nationaldenkmal in Villers-Bretonneux Route de Villers-Bretonneux 80800 VILLERS BRETONNEUX fr

Das kleine Dorf Villers-Bretonneux, das auf der Strecke nach Amiens liegt, ging am 24. April 1918 in die Kriegsgeschichte ein, da es den australischen Truppen hier endgültig gelang die Deutsche Frühjahrsoffensive zu beenden.

Das Australische Nationaldenkmal, ist das letzte große Denkmal das vom britischen Kaiserreich und dem Commonwealth in Andenken an den ersten Weltkrieg in Frankreich und Belgien errichtet wurde.

1. Schlacht in Villers-Bretonneux

Die Schlachten in Villers-Bretonneux gehörten zu der Frühjahrsoffensive, die aus einer Serie deutscher Attacken auf die westliche Front bestand. Das Ziel der Deutschen war dabei den Krieg vor Kriegseintritt der Amerikaner zu gewinnen.

Die wichtigste Eisenbahnlinie, die von Nord- nach Südfrankreich verlief, durchquerte im Norden die Stadt Amiens. Am 21. März 1918 starten die Deutschen eine mächtige 60 Kilometer lange Offensive zwischen Arras un Fère und schafften es die britische Front zu durchbrechen. Dadurch konnten Sie sich bis zum 5. April unentwegt bis kurz vor Villers-Bretonneux, östlich von Amiens, ausbreiten.

Am 4. April erfolgte dann die erste Schlacht von Villers-Bretonneux, in der es die Deutschen allerdings nicht schafften, das Dorf einzunehmen. Am 24. April hingegen konnten sie durch die Unterstützung von 15 Panzern die britische Division um 3 Kilometer zurückdrängen und das strategisch so wichtige Amiens rückte in Sichtweite. Diese Schlacht markiert auch die ersten Panzer-Duelle des Krieges.

2. Schlacht in Villers-Bretonneux

Noch am gleichen Abend bereitete sich die Gegenseite darauf vor, die Offensive der Deutschen zu stoppen. Dabei sollten australische Truppen die französisch-englischen Divisionen unterstützen.

Die Australier drangen in vollkommener Dunkelheit in die Wälder um Villers-Bretonneux ein und begannen trotz heftiger deutscher Maschinengewehr-Feuer die deutschen Stellungen nacheinander einzunehmen. Dadurch konnten sie den Weg für den Vormarsch der Alliierten freimachen und das Dorf Villers-Bretonneux bereits am 25. April wieder und endgültig unter die Macht der Alliierten bringen.

Das Scheitern der Einnahme Amiens' und somit der Frühjahrsoffensive war für die Wende des ersten Krieges von großer Bedeutung, weswegen dieser Schlacht und diesem Sieg der Australier auch eine besondere Wertschätzung zugesprochen wird.

Australische Nationaldenkmal

Das Australische Nationaldenkmal von Villers-Bretonneux wurde von dem Architekten Sir Edwin Lutyens aus weißem Stein entworfen. Es setzt sich aus einem hohen Turm im Zentrum und zwei Eckpavillons zusammen.

Auf den sehr einfach gehaltenen Mauern der Pavillions wurden die Namen der 11.000 australischen Soldaten eingraviert, die entweder für Frankreich gestorben oder im Zuge der Kämpfe verschwunden sind und deren Gräber bis heute nicht bekannt sind.

Von der Spitze des Turmes können sie das umliegende Land und einen runde Orientierungstafel erkennen, die Ihnen die anderen Schlachtfelder der Australier an der Westfront markiert.

An dem Australischen Nationaldenkmal wird auch alljährlich am 25. April der nationale Gedenktag der Amerikaner, der ANZAC Day gefeiert. Die Zeremonie soll die australischen und neuseeländischen Armeekorps ehren, die sich in den Schlachten der Picardi 1918 einen Namen machten.

Standort

Das Australische Nationaldenkmal befindet sich 16km von Amiens entfernt. Es wurde auf dem Militärfriedhof von Villers Bretonneux errichtet, der sich 2km nördlich von dem Dorf befindet, auf der östlichen Seite der Straße, die nach Fouilloy führt.

Kontakt

Australische Nationaldenkmal
RD 23 - route de Fouilloy
80800 VILLERS-BRETONNEUX
Tel. : +33 (0)3 22 96 80 79
Mail: museeaustralien@neuf.fr

Öffnungszeiten:
November bis Februar: 9h30 bis 16h30 geöffnet
März bis Oktober: 9h30 bis 17h30 geöffnet
Sonntags geschlossen

Musée franco-australien
9, rue du Victoria
80800 Villers-Bretonneux
Tel.: +33 (0)3 22 96 80 79

Sehenswert

In der Nähe