Rendez-vous in Calais

  • Das große Theater von Calais

    Das große Theater von Calais

    © Atout France - Phovoir

  • Strand von Calais

    Strand von Calais

    © Atout France - Phovoir

Rendez-vous in Calais Calais fr

An der Opalküste in der Region Nord-Pas-de-Calais, nur einen Katzensprung von Belgien und England entfernt, liegt die Stadt Calais eingebettet zwischen Meer und Land und erfreut sich ihrer außergewöhnlichen geographischen Lage.

Als seit Jahrtausenden bevorzugte Durchgangsstation zwischen dem europäischen Kontinent und Großbritannien, befindet sich Calais im Zentrum eines dichten Kommunikationsnetzes. Die physische Verbindung zu England, der jahrhundertealte Hafen, wurde 1994 durch die Eröffnung des Tunnels unter dem Ärmelkanal ergänzt. Die zahlreichen täglich angebotenen Fährverbindungen machen ihn für die Briten zu einem sehr beliebten Reiseziel.

Im Rahmen der Textilproduktion ist Calais für seine Spitze bekannt, die in der Haute-Couture eingesetzt wird.

 

Die Grands Sites

Mit ihren 23 km Küste, den jäh abfallenden Steilküsten, der vielfältigen Umgebung, der umwerfenden Landschaft und den Küstendörfern ist die Grand Site des Deux-Caps m(Cap Gris-Nez und Cap Blanc-Nez) ein symbolträchtiger Ort der Region Nord-Pas-de-Calais. Es war der erste Ort in Frankreich, der als Grand Site National eingestuft wurde, als Ort von großer nationaler Bedeutung.

Ihre Naturlandschaften eignen sich hervorragend für vielfältige Wanderungen. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, auf dem Pferd… und selbst im Wasser in Form des Küstenwanderns, finden Profis wie Hobbywanderer problemlos die geeigneten Wege! Die weitläufigen Strände der Opalküste eignen sich auch für zahlreiche Wassersportaktivitäten: Surfen, Segeln, Kitesurfen…Sportbegeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten!

 

Sehenswürdigkeiten

Was Sie sich nicht entgehen lassen sollten:

  • Die internationale Stadt der Spitze und der Mode (Cité internationale de la dentelle et de la Mode): Als Zeuge der industriellen Geschichte von Calais, repräsentiert sie das Know-how, die Techniken, die wirtschaftliche und soziale Geschichte, die Bräuche und die zeitgenössischsten Aspekte der Spitze;
  • Das Rathaus (Hôtel de Ville): Im Stil der flämischen Renaissance ist dieses Bauwerk das Symbol der Vereinigung der beiden Städte Saint-Pierre und Calais. Vom 75 m hohen Rathausturm hat man einen herrlichen Panoramablick über die Stadt. Er ist Teil der zum Unesco-Welterbe zählenden Rathaustürme von Belgien, Nordfrankreich und der Picardie;
  • Die 6 Bürger (Les 6 Bourgeois): Lebensgroße Bronzestatuen und eines der Meisterwerke des berühmten Bildhauers Auguste Rodin. Sie erinnern an ein heroisches Kapitel der Geschichte von Calais;
  • Der Wachturm (Tour de Guet): 38 Meter hoch und eines der ältesten Denkmäler der Stadt;
  • Die Kirche Notre-Dame-de-Calais: Die größte und älteste Kircheder Stadt. Hier haben Charles de Gaulle und Yvonne Vendroux im Jahr 1921 geheiratet;
  • Das Große Theater (Grand Théâtre): Sehenswert aufgrund seiner italienischen Architektur, seiner Fresken und seiner Akustik;
  • Der Waffenplatz (Place d’Armes): Einer der größten Plätze der Stadt und insbesondere bekannt für seinen Wochenmarkt und seine alljährlich stattfindenden 2 Jahrmärkte;
  • Die Zitadelle (Citadelle): Auf den Ruinen der einstigen mittelalterlichen Burg erbaute Festung aus dem 13. Jh., die die Stadt Calais bis 1940 verteidigte;
  • Das Museum der Schönen Künste (Musée des Beaux-Arts): Auf 2 Etagen ausgestellte Sammlungen von Bildern, Zeichnungen, Skulpturen und Fotografien vom 16. bis zum 21. Jh. Ein Saal des Museums ist Rodin gewidmet;
  • Das Gedenkmuseum an den 2. Weltkrieg (Musée de Mémoire 39-45): Das Museum befindet sich in einem authentischen Blockhaus der deutschen Kriegsmarine und beherbergt zahlreiche historische Fotografien, Zeitungsausschnitte und Gegenstände des täglichen Lebens, die das Schicksal der Bewohner in dieser schmerzhaften Zeit zu neuem Leben erwecken.

Veranstaltungen

  • Libertés de Séjour: Künstlerische, festliche & unerwartete Veranstaltung des Théâtre de l'Unité, die immer etwas Besonderes zu bieten haben.

Gastronomie in Calais

  • Lokale Biersorten: Die „Bourgeoises“ aus Calais (hell, braun und rot)
  • Lokales Gebäck: Das „Calais“ auf Basis von Makronenteig, Kaffee-Buttercreme, Mandeln…

Praktische Informationen

Anfahrt

  • Autobahnverbindungen:
  • Autobahn A16, angeschlossen an die Autobahnnetze von Nordeuropa, die Autobahnnetze des Nordwestens von Frankreich und an den Großraum Paris (Brüssel-Calais: 2 Std., Rouen-Calais: 2 Std.,Paris-Calais: 3 Std.)
  • Autobahn A26, angeschlossen an die Autobahnnetze von Ostfrankreich und an den Großraum Paris (Reims-Calais: 3 Std., Paris-Calais: 3 Std.)
  • Internationale Autobuslinien: Auf der Strecke von London wird Calais von allen Busgesellschaften angefahren, die Verbindungen quer durch Europa anbieten
  • Ärmelkanaltunnel: Eurotunnel
    (2 Abfahrten pro Stunde, 35 Minuten Überfahrt nach Folkestone)
  • Zug: Bahnhof Calais-Ville und Bahnhof Calais Fréthun International
  • TGV Nord (Paris-Calais: 1,5 Std.,Lille-Calais: 30 Min.)
  • Eurostar (London-Calais: 1 Std., Brüssel-Calais: 1 Std.) 
  • Schiffsverbindungen:
  • Das Autofähren-Terminal von Calais (bis zu 3 Abfahrten pro Stunde,täglich und rund um die Uhr). In 90 Minuten erreicht man mit 3 Schifffahrtsgesellschaften Dover (England). Jachthafen mit 307 Anlegeplätzen 

Kontakt

Office de Tourisme Intercommunal Calais Opalküste
12 Boulevard Clémenceau
62100 Calais
Tel.: +33 (0)3 21 96 62 40
accueil@calais-cotedopale.com

 

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe