Skistation Les Arcs

  • Skispaß abseits der Pisten in Les Arcs

    Skispaß abseits der Pisten in Les Arcs

    © RA Tourisme - Les Arcs - P. Lebeau

  • Les Arcs

    Les Arcs

    © Atout France - PHOVOIR

  • Skispaß in Les Arcs

    Skispaß in Les Arcs

    © Atout France - PHOVOIR

Skistation Les Arcs 73700 les arcs fr

Schnee-Paradies in Savoyen

Zusammen mit La Plagne und Peisey-Vallandry bildet Les Arcs die Ski-Domäne „Paradiski“ in den Savoyer Alpen. Mehr als zwei Drittel aller Pisten liegen oberhalb von 2000 Metern. Das Skigebiet kulminiert in der Gletscherregion in mehr als 3000 Metern. Damit ist eine Öffnung der Pisten von Anfang Dezember bis Ende April garantiert. Mit seiner Aufteilung in fünf verschiedene Höhenlagen bietet „Paradiski“ Angebote für jedes Reisebudget und jedes Niveau auf den Brettern oder Snowboards, vom Anfänger bis zum Profi. Speziell für Anfänger finden sich mit „Ski Tranquille“ ausgeschilderte Zonen, wo man ungestört sein Können verbessern kann.

Wer seinen Adrenalin-Spiegel am liebsten mit akrobatischen Kabinettstückchen erhöht, findet in der Domäne zwei Snowparks, fünf Boardercross und zwei Halfpipes. Neben dem Skilaufen kann man sich bei Wanderungen mit Schneeschuhen vergnügen, mit dem Hundeschlitten oder auf der Eisbahn. Was das Après-Ski angeht, da befindet man sich auf genauso hohem Niveau wie beim Ski selbst!

Praktische Hinweise

Das Skigebiet „Paradiski“ umfasst 425 Kilometer alpine Pisten und 153 Kilometer Loipen. Neben den 9 Installationen für Trendsportarten finden sich auch noch vier fest installierte Slalom-Stadien. Zur Domäne gehören 9 Pisten „Natur“, die nicht planiert, aber vom Pistenpersonal markiert und gesichert sind. Sie gehören zu den anspruchsvollsten von Les Arcs. Insgesamt erschließen 51 Aufstiegshilfen 237 Pisten von Paradiski, darunter der „Vanoise Express“, die aktuell größte Seilbahn der Welt. Sie verbindet das Skigebiet von Les Arcs mit dem von La Plagne.

Die wichtigsten Lifte und Seilbahnen, wie etwa die auf die Aiguille Rouge (3226 m) sind auch im Sommer geöffnet und erschließen ein wundervolles Revier für Wanderer oder Mountainbiker. Insgesamt werden in der Station dreißig Sommeraktivitäten angeboten, vom Golf über Tennis und Bogenschießen bis zum Rafting.

Extra

Architektonisch gilt die Station als beispielhaft. Man hat hier nicht die „klassische“ Bauweise im Alpen-Stil übernommen, sondern moderne Architektur mit viel Kreativität in die Landschaft eingepasst. Die Gebäude sind so konzipiert, dass die umgebende Landschaft von den Unterkünften mittels großer Fensterflächen stets sichtbar bleibt. Autos bleiben außerhalb der einzelnen Dörfer, die Stationen sind reine Fußgängerzonen.

„Paradiski“, ein Winterparadies, das auch im Sommer viele Möglichkeiten bietet!

Sehenswert

In der Nähe