Aix-en-Provence

  • Pavillon de Vendome

    Pavillon de Vendome

    © Sophie Spiteri

  • Gebirge Sainte-Victoire, welches Cézanne inspirierte

    Gebirge Sainte-Victoire, welches Cézanne inspirierte

    © Atout France - Michel Angot

  • Place d'Albertas

    Place d'Albertas

    © Sophie Spiteri

  • Der Brunnen La Rotonde in Aix-en-Provence

    Der Brunnen La Rotonde in Aix-en-Provence

    © R. Cintas Flores

  • Place des Tanneurs

    Place des Tanneurs

    © Sophie Spiteri

Aix-en-Provence 13100 Aix-en-Provence fr

Die Provence par Excellence

Als historische Hauptstadt der Provence ist Aix-en-Provence eine Stadt der Kunst und Kultur mit architektonischem Reichtum. Die Lebensart, das Farbenspiel und das herrliche Umland waren für Künstler wie Paul Cézanne oder Pablo Picasso, der im Hinterland der Stadt das Schloss Vauvenargues besaß, eine Quelle der Inspiration. Doch nicht nur die Künstler prägen die Stadt, einen großen Einfluss auf Leben und Atmosphäre haben auch die vielen Studenten der Universität Aix-Marseille.

Das quirlige Leben entlang des Cours Mirabeau und die zahlreichen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen in Aix-en-Provence machen jeden Aufenthalt zu einem Erlebnis. Wer nach so viel Trubel Ruhe sucht, flüchtet sich ins Umland der Stadt: Viele bekannte Gebiete, wie die Camargue, das Luberon oder die Alpilles sind durch Tagesausflüge erreichbar. Die Strände der Mittelmeerküste liegen nur ca. 30 Autominuten entfernt.

Sehenswürdigkeiten

  • Auf den Spuren von Paul Cézanne: Der Künstler hat Aix-en-Provence und Umgebung in vielen Werken thematisiert. Während er zu Lebzeiten von großen Teilen der Öffentlichkeit belächelt wurde, ehrt die Stadt heute ihren berühmten Sohn mit Dauerausstellungen und thematischen Führungen. Wer dem Künstler näher kommen will, sollte den Besuch seines Ateliers, des Familiensitzes Jas de Bouffan sowie des Bibemus-Steinbruchs nicht verpassen.
  • Musée Granet: Im alten Palais de Malte. Das Museum gilt als eines der schönsten Frankreichs: Sammlungen vom 14. bis zum 20.Jh., Werke von Rembrandt, Ingres, Cézanne und die Stiftung; von Cézanne bis Giacometti.
  • Cours Mirabeau: Die Prachtmeile ist nach dem französischen Schriftsteller und Philosophen Graf Gabriel-Honoré de Mirabeau benannt. Die Platanenallee war 1649 anstelle der alten Stadtmauer als Flanierboulevard angelegt worden und stellt die Verbindung zwischen dem "Mazarin-Viertel" im Süden und der Altstadt im Norden dar. Entlang des Cours Mirabeau finden Sie zahlreiche Cafés und Restaurants. Das berühmteste Café ist wohl das Deux Garçons, das als Treffpunkt für Künstler wie Émile Zola, Cézanne oder Jean Cocteau galt.
  • Fontaine de la Rotonde: Brunnen im Westen des Cours Mirabeau. Er wurde 1860 errichtet und wird von drei Statuen gekrönt, die die Justiz (entlang des Cours Mirabreau blickend), die Landwirtschaft (nach Marseille blickend) und die Schönen Künste (nach Avignon gerichtet) darstellen. Weitere sehenswerte Brunnen sind u.a. Fontaine des 9 canons (1691), Fontaine d'eau chaude (1734) oder der Fontaine du Roi René (1819).
  • Mazarin-Viertel: im 17. Jahrhundert angelegtes schachbrettartiges Wohnviertel für den Adel
  • Mausolée Joseph Sec: 1792 erbaut, eines der seltenen Beispiele der Revolutionsarchitektur
  • Kathedrale Saint-Sauveur: Die Kirche steht zentral am Place de l'Université und wurde der Legende nach auf den Grundresten eines antiken Appollon-Tempels errichtet. Besonders sehenswert ist das Altarbild Triptychon vom brennenden Dornbusch aus dem 15. Jahrhundert.
  • Rathaus: 1670 vollendet, schöne Fassade nach italienischer Art mit geschnitzten Holztüren und alter Belfried der Stadt mit einer astronomischer Uhr.
  • "Les Allées Provençales": das neue Viertel von Aix-en-Provence (2007 eröffnet) mit zahlreichen Boutiquen, dem Centre Chorégraphique National und dem Grand Théâtre der Provence.
  • Musée Estienne de Saint-Jean: In einem herrlichen Adelspalais aus dem 17. Jahrhundert erzählen Möbel, Krippenfiguren, Trachten, Gemälde sowie Wandschirme von den Traditionen der Stadt.

Aix entdecken

City-Pass

Der City-Pass enthält: Freien Eintritt zu 12 Sehenswürdigkeiten, 1 Führung durch die Altstadt, 1 Fahrt mit dem Touristen-Bummelzug, Rabatte in zahlreichen Geschäften, freie Fahrt mit den öffentlichen Bussen (24h=25€, 48h=34€, 72h=43€). 

Cézanne Passeport (6€)

Besuch der 3 Stätten Cézannes, Orte an denen er lebte, die ihn inspirierten und an denen er arbeitete: Das Atelier, das Anwesen Jas de Bouffan und der Bibemus-Steinbruch. 1 Eintritt pro Stätte, Shuttle zum Bibemus-Steinbruch 1,10€.

Veranstaltungen

  • Comic-Festival „Rencontres du 9ème Art“ (April): 3 Tage lang steht Aix im Zeichen der Comic-Kunst und stellt Comic-Zeichner und ihre Werke aus aller Welt vor. Der Eintritt ist frei, es wird verschiedene Veranstaltungsorte in der ganzen Stadt geben.
  • Osterfestival (April): Festival der klassischen Musik, das sowohl etablierten, internationale, als auch aufstrebenden Künstlern eine Bühne gibt.
  • Salon sm'art (Mai): Mediterrane Messe für moderne und zeitgenössische Kunst
  • Festival d'Aix-en-Provence (Juli): Das internationale Festival d’Aix-en-Provence (Festival international d’art lyrique d’Aix-en-Provence) ist ein Musikfestival, das jedes Jahr im Sommer stattfindet. Es wurde im Jahre 1948 als Fest der Oper und der klassischen Musik gegründet und ist eines der großen europäischen Musikfestspiele mit einem besonderen Verhältnis zu den Opern von Mozart. Die Aufführungen finden unter freiem Himmel im Hof des ehemaligen Erzbischofpalastes statt.
  • Festival Côté Cour (Juli): Musikfestival mit Konzerten in der ganzen Stadt. Von klassischer über zeitgenössische Musik ist für jeden Geschmack etwas dabei.
  • Les instants d'été (Juli bis September): Freilichtkino an vielen Orten der Stadt. Mit etwas Glück finden nicht-französischsprachige Touristen auch Filme mit Untertiteln.

Anreise

  • Mit dem Zug: Bahnhöfe: Stadtzentrum und TGV-Bahnhof Aix-en-Provence: 3 h von Paris
  • Mit dem Flugzeug: Flughafen: Marseille-Provence; Direktflüge von Basel-Mulhouse-Freiburg (Twin Jet, im Sommer), Berlin (Easyjet), Düsseldorf (Germanwings/ Eurowings), Frankfurt und München (Lufthansa)
  • Mit dem Auto: Autobahnen: A7, A8, A51, A56 (800 km von Paris)

Informationen

Office de Tourisme

Les Allées Provençales

300 avenue Giuseppe Verdi - BP 160

13 605 Aix en Provence cedex 1
Tel.: +33 (0)4 42 161 161
E-Mail: accueil@aixenprovencetourism.com
Öffnungszeiten:
1. Januar - 31. März:  Montag bis Samstag von 8.30 bis 18.00 Uhr, Sonntag und an Feiertagen geschlossen
1. April - 30. September: Montag bis Samstag von 8.30 bis 19.00 Uhr, Sonntag und an Feiertagen 10.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr (am 1. Mai geschlossen)
1. Oktober - 31. Dezember: Montag bis Samstag von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr, Sonntag und an Feiertagen geschlossen

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe