Radfahren in der Provence

  • Strand in der Camargue

    Strand in der Camargue - © T. Seray - CRT PACA

    Strand in der Camargue

    Strand in der Camargue - © T. Seray - CRT PACA

  • Das Rhône-Tal am Mont Ventoux

    © T. Seray - CRT PACA

    Das Rhône-Tal am Mont Ventoux

    © T. Seray - CRT PACA

  • Radfahren in der Camargue

    © T. Seray - CRT PACA

    Radfahren in der Camargue

    © T. Seray - CRT PACA

  • Radfahren durch die Weinberge der Provence

    © T. Seray - CRT PACA

    Radfahren durch die Weinberge der Provence

    © T. Seray - CRT PACA

Radfahren in der Provence Provence fr

Entdecken Sie Südfrankreich mit dem Fahrrad. Wir haben eine Auswahl der schönsten Routen für Sie zusammengestellt. 

Mont Ventoux

Der "Riese der Provence" ist schon von weithin sichtbar und beeindruckt durch seine weißen Kalkstein-Hänge. Der 1912 Meter hohe Gipfel besteht nur aus Kalkstein und ist ohne jegliche Vegetation, so dass er häufig mit einer Mondlandschaft verglichen wird. Die Hänge des Berges sind mittlerweile aber wieder aufgeforstet. 1990 erklärte die UNESCO den Berg daher zum Biosphärenreservat, um die außergewöhnliche Pflanzenvielfalt langfristig zu sichern. Der Mont Ventoux stellt mit seiner 12 % Steigung (an der Spitze) für Radfahrer eine echte Herausforderung dar. Oben angekommen wird man aber mit einem atemberaubenden Blick auf die Landschaft bis hin zum Mont-Blanc belohnt. Rund um den Mont Ventoux können Sie auf verschiedenen Wegen die Schlucht Gorges de la Nesque, die Felsenlandschaft Dentelles de Montmirail oder die provenzalische Kleinstadt Carpentras erkunden.

Weitere Informationen unter: www.provence-a-velo.fr

Luberon

Der Regionale Naturpark des Luberon, der klimatisch von den Alpen sowie vom Mittelmeer geprägt ist, erstreckt sich auf 185 000 Hektar von Cavaillon (Vaucluse) bis Lurs (Alpes de Haute-Provence), überragt von der Mourre Nègre (1125 m). Wegen seiner reichen Fauna und Flora und seinem architektonischen Erbe ist er bei Radfahrern sehr beliebt. Für Familien und Anfänger eignet sich die Voie Verte du Calavon, Profis können sich an die Tour du Luberon wagen.

Weitere Informationen unter www.veloloisirprovence.com/fr oder www.parcduluberon.fr und www.cheminsdesparcs.fr.

Les Terres Noires de Digne

In den provenzalischen Alpen, bei Digne-les-Bains, befindet sich einer der bekanntesten Spots für Mountainbikefahrer, die "Terres noires". Das abschüssige Gelände der Barre des Dourbes et du Cousson empfängt schon seit einigen Jahren das Mountainbike-Rennen "Enduro des Terres noires". Auch Nicht-Wettkämpfer können diesen Spot nutzen, um die pittoresken Dörfer Draix und Archail zu besichtigen. 

Mehr Informationen unter www.dignelesbains-tourisme.com.

Camargue

Die Camargue ist bekannt für ihre vielfältigen Landschaften: Urwüchsige Sümpfe, riesige Salzgärten, überschwemmte Reisfelder, urbares Weideland und weitläufige Sanddünen gehen im Rhône-Delta eine schillernde Symbiose ein. Die reiche Tierwelt mit den rosaroten Flamingos, den schwarzen Stieren und weißen Camargue-Pferden zieht Besucher ebenfalls in ihren Bann. Auf zahlreichen Radwegen können Sie diese wunderschöne Ecke Frankreichs entdecken.

Weitere Informationen finden Sie unter www.parc-camargue.frwww.arlestourisme.com/de oder www.cheminsdesparcs.fr.

Verdon

Auf über 180 000 Hektar erstreckt sich der Regionale Naturpark von Verdon. Fahren Sie mit dem Mountainbike, Trekkingbike oder E-Bike in den grünen Tälern des Haut Var und Artuby, entdecken Sie das Plateau von Valensole und seine endlosen Lavendelfelder, bestaunen Sie die Schluchten und Mäander des Verdon oder fahren Sie entlang der Flussläufe, die zum Lac de Sainte-Croix führen.

Alles Wissenswerte finden Sie unter www.parcduverdon.frwww.veloloisirprovence.com/de oder www.provence-a-velo.fr.

Val de Durance

Das Mountainbike-Gelände FFCT Val de Durance befindet sich in 400 und 1100 Metern Höhe. Mit insgesamt 300 km Wegen und 22 Parcours in allen Schwierigkeitsstufen ist das bewaldete Gelände ein Paradies für Mountainbikefahrer.

Weitere Informationen unter www.valdedurance-tourisme.com.

Pays des Sorgues

Die Gemeinde Pays des Sorgues hatte den Ausbau vieler neuer Radwege angeregt. Auf 70 km und 8 Rundstrecken kann man nun die Dörfer der Kommune besichtigen. An den Ufern der Sorgue erwarten Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die als «Grands Sites» bekannt sind: Tropfsteinhöhle und Quelle der Sorgue in Fontaine de Vaucluse, die Wasserscheide der Sorgue sowie die bezaubernde kleine Stadt Isle sur la Sorgue, die aufgrund ihrer vielen Kanäle auch «Klein Venedig» genannt wird und die für ihre sonntäglichen Trödelmärkte berühmt ist.

Mehr Informationen unter www.oti-delasorgue.fr und www.provence-a-velo.fr.

Châteauneuf-du-Pape und Umgebung

Von der antiken Stadt Orange bis zur Zitadelle von Mornas passieren Sie die Weinberge des Rhône-Tals und des weltberühmten Châteauneuf-du-Pape. 

Mehr Informationen unter www.provence-a-velo.fr.

Esterelgebirge

Die beeindruckende Felsformation aus rotem Porphyr entlang der französischen Mittelmeerküste bietet 1000 km Radwege entlang paradiesischer Landschaften.

Weitere Informationen finden Sie unter www.esterel-cotedazur.com oder www.visitvar.fr.

Les Alpilles

Die kleine Gebirgskette der Alpilles ist ideal für Amateur-Radfahrer, um das Herz der Provence zu entdecken: Olivenbaumfelder, Weinberge und weiße Kalksteinfelsen prägen das Landschaftsbild. 

Mehr Informationen unter www.cheminsdesparcs.fr.

ViaRhôna

Über 815 km verläuft die ViaRhôna vom Genfer See bis zum Mittelmeer immer entlang des Flusses. Von den Alpen über das romantische Rhône-Tal bis zur mediterranen Provence durchqueren Sie Weinberge, Lavendel- und Olivenfelder, Bergdörfer und geschichtsträchtige Städte wie Lyon oder Avignon. Da gut befestigte Pfade den Weg vorgeben und spätere Streckenabschnitte kaum von Berg- und Talfahrten dominiert werden, sollten sowohl Familien mit Kindern als auch konditionsstarke Radpuristen auf ihre Kosten kommen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.viarhona.com.

Kontakte

Sehenswert