Frankreichs schönste Reiseziele in der Natur

Der Blogger Steven Hille war 2016 mit seinem Blog funkloch.me auf sechs Etappen in den Naturregionen Frankreichs unterwegs. Auf der ersten Etappe radelte Steven am Atlantik, durch Bordeaux, im Entre-Deux-Mers und am Canal de Garonne. Weiter ging es durch die unberührte Natur des Limousin. Auf der dritten Etappe hat er mit dem Hausboot die Kanäle des Burgund entdeckt. Danach stand eine Wander- und Klettertour durch die Vulkanlandschaften der Auvergne auf dem Programm. Auch eine Eselswanderung im Département Loire war dabei. Auf der sechsten und letzten Etappe ging es dann mit dem E-Bike auf den mythischen Berg der Tour de France, den Mont Ventoux im Vaucluse.

Naturunterkünfte im Limousin

"Mit jeweils zwei Rucksäcken bepackt nehmen wir die letzten Meter des steilen Hangs. Der Boden ist staubig und von Wurzeln übersäht. Der Wald, der aus Nadel- und Laubbäumen besteht, sieht gewöhnlich aus. Ja, fast schon langweilig.Doch dann erreichen wir unser Baumhaus. Camille schließt die Tür auf. Hastig lege ich meinen Rucksack ab und gehe auf die Verbindungsbrücke, die mein Baumhaus mit Simons verbindet.

Diese Aussicht. Der absolute Wahnsinn.Wir sind mehrere Dutzend Meter über der Dordogne, ganz oben auf dem Berg und Blicken zwischen den Bäumen auf das Tal hinab."

 

Fortsetzung von Stevens Reisebericht...

 

Stevens Eindrücke im Video

 
 

Stevens Reiseberichte