Touristische Bahnlinien

  • Le Train Jaune - Villefranche de Conflent

    Le Train Jaune - Villefranche de Conflent - © Atout France - Nathalie Baetens

    Le Train Jaune - Villefranche de Conflent

    Le Train Jaune - Villefranche de Conflent - © Atout France - Nathalie Baetens

Touristische Bahnlinien fr

Frankreich ist ein Eisenbahnland par excellence. Nicht nur wegen des TGV. Selbst wenn es natürlich ein faszinierendes Gefühl ist und bleibt, Landschaften mit Tempo 330 vorbeiziehen zu sehen... Aber es gibt noch reichlich anderes. Nostalgische Eisenbahnromantik verbindet sich bei 100 so genannten "Trains Touristiques" mit unvergesslichen Bildern. Zu denen manchmal auch wieder eine mächtig schnaufende Dampflokomotive an der Zugspitze gehört. Überall im Lande finden sich Strecken, auf denen man sich unweigerlich die Nase am Abteilfenster platt drückt. So es denn überhaupt eines gibt, denn manchmal fährt man offen!

Die schönsten Bahnstrecken

In den Pyrenäen

Wie etwa beim "Petit Train du Lac d'Artouste" in den Pyrenäen. Mit der Seilbahn geht's zum Bahnhof in 2.000 Metern Höhe. Dort besteigt man den Zug, der zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts Arbeiter und Material zur Staudamm-Baustelle brachte. Heute liegt hier ein fast mystischer See, umgeben von mächtigen Bergriesen. Ganz nebenbei ein Revier für wundervolle Wanderungen...

Auf Korsika

Einen ultimativen Bahn-Trip versprechen auch die Linien, die auf Korsika Bastia mit Calvi oder mit Ajaccio verbinden. Die Reisezeit dürfte zur Schönsten gehören, die Sie je auf Schienen erlebt haben. Dabei haben Sie möglicherweise einen ortskundigen Abteilnachbarn, der Ihnen noch die Geschichte und Anekdoten von Land und Leuten erzählt.

In den Alpen

Ganz hoch hinaus geht es mit dem Tramway du Mont Blanc. Die Zahnradbahn startet am Bahnhof von Saint-Gervais in 580 Metern Höhe. Der Zielbahnhof liegt am Gletscher von Bionnassay in 2372 Metern Höhe. Damit ist diese "Straßenbahn" die höchste Eisenbahnlinie Frankreichs.

An der Côte d'Azur

Der Train des Pignes (Pinienzapfenzug) verkehrt von Nizza bis nach Digne-les-Bains im Hinterland der Provence. Vier Mal täglich fährt die kleine Bahn auf etwa 1.000m hinauf und über knapp 80 Tunnel, Brücken und Viadukte und passiert dabei wunderschöne Landschaften.

Im Baskenland

Die Zahnradbahn führt vom Pass Col de Saint Ignace (169 m) auf den Gipfel von La Rhune (900 m) mit prächtigem Ausblick auf Biarritz und den Atlantik!

In der Auvergne

Die Zahnradbahn verkehrt auf den Gipfel des Puy-de-Dôme, zum höchsten Gipfel in der Auvergne.

Öffnungszeiten

Die meisten der touristischen Züge werden von regionalen Gesellschaften oder sogar privaten Vereinen betrieben. Sie erfreuen sich, vor allem auch wegen ihrer historischen Ausrüstung, wachsender Beliebtheit, wie mehr als drei Millionen Passagiere beweisen. Viele dieser Strecken sind allerdings nur während bestimmter Perioden - oft während der Sommersaison - in Betrieb.

Eisenbahnmuseen

Zum Thema gehören sicher auch die 18 Eisenbahnmuseen Frankreichs, in denen Sie sich die Lust auf eine Bahnfahrt und die dazugehörenden historischen Hintergrundinformationen holen können. Zu den bekanntesten gehört sicherlich das Eisenbahmuseum in Mulhouse, das größte Eisenbahnmuseum Europas.

Sehenswert