Weingut Château de Béru

  • Innenansicht Château Beru

    Innenansicht Château Beru

    © Château Beru

  • Glas Chablis

    Glas Chablis

    © Bourgogne Tourisme - Alain Doire

Weingut Château de Béru chablis fr

Die Weinregion Burgund zählt zu den ältesten Weinanbaugebieten Frankreichs; bereits im 1. Jahrhundert n.Chr. begannen die Römer mit der Kultivierung der Weinberge. Einen regelhaften Boom erlebten die Weine aus dem Burgund im Mittelalter. Alle wichtigen Höfe Europas wurden nun mit dem Wein beliefert, der bis ins 19 Jahrhundert hinein als wichtigster Wein Frankreichs galt. Auch heute noch liefert das Burgund einige der berühmtesten Weine der Welt.

Zu Gast im Schloss Béru

Ein ebensolcher Wein ist der Chablis, der in der gleichnamigen Region angebaut wird. Inmitten dieser Weinberge erhebt sich das im 13. Jahrhundert erbaute Schloss Béru, das Tradition und Moderne auf wunderbare Weise miteinander vereint.

Während die Mauern des Anwesens über die Jahrhunderte hinweg unberührt blieben, wurde das Innere des Schlosses immer wieder behutsam renoviert. So kommt es, dass in der Inneneinrichtung ganz unterschiedliche Epochen sichtbar werden. So lässt sich ebenso eine seltene Sonnenuhr aus dem 16. Jahrhundert bestaunen wie ein Taubenschlag aus dem 13. Jahrhundert.

Der Schloss-eigene Weinberg Béru wurde 1987 neu bepflanzt; dabei wurde auf eine biologische und biodynamische Anbauweise umgestellt, die respektvoll mit den sensiblen Böden umgeht.

Im Schloss selbst wurden drei Gästezimmer in einem Flügel des Schlosses eingerichtet. Sie spielen auf schlichte, geschmackvolle Art und Weise mit drei Farben: Purpur, Krapprot und Havannabraun. Alte Steine und sechseckige Terrakottafliesen passen wunderbar zu den Textilien, Boutis-Stickereien und Leuchten. Das lichtdurchflutete spektakuläre Esszimmer mit seinen beiden schwarzweiß geblümten Sofas wird auch von den „Hausherren“ genutzt. Wobei es sich allerdings um zwei Frauen, handelt, Athénaïs und Laurence de Béru, die die Leitung des Weingutes übernommen haben. Ihre Vornamen stehen für fünf Jahrgänge von Chablis, Sauvignon und Burgunder,die sie das ganze Jahr über ihren Gästen kredenzen. Unter anderem auch im Rahmen von Empfängen oder Abendessen im stilvollen Ambiente.

Praktische Infos

  • Öffnungszeiten:

Besichtigt werden können das historische Schloss und seine Weinberge vom 15. April bis zum 15. November, eine kommentierte Führung mit anschließender Verköstigung findet täglich um jeweils 11:00 und um 16:00 Uhr statt.

  • Anfahrt:

Das Schloss Béru liegt 200 km südlich von Paris und 30 km entfernt von Auxerre.
Autobahn: A6, Ausfahrt Tonnerre (von Paris kommend) oder Ausfahrt NITRY (von Süden kommend)

 

Weitere Informationen

Sehenswert

In der Nähe