Thalassotherapie in Frankreich

  • © Goodluz - Shutterstock.com

  • © rolkadd - Shutterstock.com

  • © altafulla - Shutterstock.com

Thalassotherapie in Frankreich

Großes Plus für das Wohlbefinden

Die Bezeichnung „Thalasso-Therapie“ kommt ursprünglich aus dem griechischen „thalassa“, das Meer und „theropia“, die Behandlung. Heute wird sie als « gleichzeitige Anwendung aller regulierenden Elemente des Meeresmilieus unter ärztlicher Kontrolle definiert. Klima, Schlamm, Algen, Sand und weitere Meeressubstanzen vervollständigen die günstige Wirkung der lebendigen Ressource Meerwasser. »

Neue Energie tanken, sich um sich kümmern, den Stress in den Griff bekommen. Die Thalasso-Therapie kann Ihnen helfen, die Harmonie mit Körper und Geist wiederzugewinnen und auch Problemen, wie Schlafstörungen, Durchblutungsstörungen, Arthrose etc., gezielt entgegenzuwirken.

 

Geschichte & Ursprung in Frankreich

Seit der Antike wird die Heilkraft des Meerwassers und des Meeresklimas zu therapeutischen Zwecken eingesetzt.

Eine medizinische Anwendung

Die Begeisterung für die Thalasso-Therapie in Frankreich beginnt erst 1822 mit der Eröffnung des ersten Zentrums mit warmen Bädern in Dieppe. 1847 wird dann in Sète die erste Einrichtung, die die Behandlung durch Meerwasser und die Behandlung durch Sonne und maritime Luft kombiniert, eröffnet.

Einige Jahre später erscheinen maritime Sanatorien, Vorfahren der maritimen Reha-Zentren, die Ende des 19. Jahrhunderts die Vorstellung der therapeutischen Meerwasserbäder prägen.
Ab Mitte der 1860er Jahre predigt die Thalasso-Therapie schließlich die Anwendung von Meerwasser, aber auch der Algen, des Sands und des maritimen Klimas.

Thalasso – Synonym für Vergnügen

Mit der Verbreitung der Eisenbahn werden vor allem die Strände und Bäder der Normandie bevorzugt besucht. Nach und nach entwickeln sich die Institute für Meerwasserbäder. Außerdem werden auch Einrichtungen für Spaß und Erholung gegründet.

Innerhalb der hydrotherapeutischen Einrichtungen werden Ruheräume, Salons oder auch Kasinos installiert, um eine Unterhaltungspause von dem Gesundheitsprogramm zu bieten.

Der Weg zur Modernität

Aus hygienischen Gründen gewinnt im 20. Jahrhundert  die Funktionalität gegen die Dekoration: weiße, glatte Wände, mit abgerundeten Ecken; Verwendung von leicht waschbaren Materialien wie Mosaik, Marmor etc.

Zum ersten Mal öffnen 1908 die maritimen Thermen von Monaco direkt zum Meer.

Mit der Entwicklung der Physio-Heilbehandlung gibt Denis Leroy 1950 der Thalasso-Therapie seine therapeutische Ausrichtung. Aufgrund der großen Anzahl an Kurgästen und an Einrichtungen wird anschließend auch der französische Verband der Thalasso-Therapie gegründet. 1964 eröffnet das Institut von Quiberon, ein Vorreiter für die moderne Thalasso-Therapie.


Der Reichtum des Meeres

Das natürliche Meerwasser

Das Meerwasser, das für die Becken und die individuellen Behandlungen verwendet wird, ist natürliches Wasser mit natürlichem Salzgehalt (Abweichung max. 2%). Es wird frisch geschöpft und durch Kanalisation bis zur Einrichtung transportiert.

Mit seiner positiven Wirkung auf die Gesundheit und das Gemüt ist das Meerwasser ein Weg, um Kraft und Vitalität zurückzugewinnen und gleichzeitig Stress abzubauen. Am Ende ist die Haut prall, der Körper geschmeidig und eine gesundheitliche Verbesserung macht sich bemerkbar.

Schlamm

Der Meerschlamm ist reich an Schwefel und besitzt einen säuerlichen Duft, der leicht auszumachen ist. In Frankreich wird der Schlamm in der Bucht von Bourgneuf und auf den Chausey Inseln gesammelt.

Dank der Meeresfauna und -flora ist er ein echtes Ionkonzentrat. Seine schmerzlindernde Wirkung ist bei Rheuma bewiesen. Als Packung fängt der Meerschlamm die Giftstoffe auf und reinigt sanft den Organismus. Er hat auch eine chemische Wirkung, da manche Spurenelemente durch die Haut in den Körper eindringen.

Die Algen

Algen haben die besondere Fähigkeit, die Mineralien und Spurenelemente des Meerwassers zu verstärken.
Sie können bis zu 100 000 Mal mehr die stärkende, remineralisierende und ausgleichende Wirkung des Wassers wiedergeben. Somit weisen sie eine sehr hohe Konzentration an Spurenelementen (Jod, Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium, Zink, Kobalt, Eisen, Fluor…) auf und beinhalten fast immer Vitamine und Aminosäuren.

Die Algentherapie ist ein perfektes Werkzeug für die Entspannung, bringt Ihnen wichtige Mineralien und reinigt Ihre Haut.