Strandsegeln an der Opalküste in Nord-Pas-de-Calais

  • Kurse im Strandsegeln gibt es entlang der Küste an allen großen Wassersportschulen

    Kurse im Strandsegeln gibt es entlang der Küste an allen großen Wassersportschulen

    © Atout France - Pierre Torset

Strandsegeln an der Opalküste in Nord-Pas-de-Calais berck sur mer fr

Die 140 Kilometer lange Küste der Region Nord-Pas-de-Calais steht für breite Strände aus feinem Sand mit dahinterliegenden, geschützten Dünenlandschaften. Dazwischen Badeorte mit Belle-Epoque-Architektur und Strandpromenaden. Von den, von Wellen umtosten, Steilküsten am Cap Gris Nez und Cap Blanc Nez können Sie bei gutem Wetter die englische Kanalküste sehen - die kürzeste Entfernung beläuft sich auf 28 Kilometer. Die Küste gliedert sich in zwei Bereiche: die Côte d’Opale (Opalküste) von Berck-sur-Mer bis Calais und die Dunes de Flandres (flandrische Dünen) zwischen Dünkirchen und der belgischen Grenze. Wind, Wellen und viel Sand laden ein zum Speed- und Strandsegeln, zum Drachensteigen, zum Kajak- und Funboard fahren, zum Segeln, Kitesurfen etc... Für Familien mit Kindern wird besonders in den Seebädern mit dem Label „Stations Kid“ ein breit gefächertes Programm geboten.

Strandsegeln - der regionale Volkssport

Da bei Ebbe der Sandstrand der Opalküste Hunderte von Metern breit wird, hat sich das Strandsegeln zu einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten entwickelt, wenn nicht sogar zum Volksport. Hier finden zahlreiche Wettkämpfe statt. Das große Vorbild an der Opalküste ist der Weltmeister Bertrand Lambert, der in einem Wettkampf als erster mit einer Geschwindigkeit von 150 Stundenkilometern über die Sandpisten raste. Dieses Tempo schaffen allerdings nur die Profis. Die Amateure erreichen meist ein Drittel dieser Geschwindigkeit.

Kurse im Strandsegeln gibt es entlang der Küste an allen großen Wassersportschulen. Es macht sehr viel Spaß und ist es relativ leicht zu lernen.

Weitere Informationen

Sehenswert

In der Nähe