Spas in Frankreich

  • © Guschenkova - Shutterstock.com

  • © gephoto - Shotterstock.com

  • Frau bei Massage

    Frau bei Massage

    © Atout France - Phovoir

Spas in Frankreich fr

SPA - drei Buchstaben, die jedes Hotel zu einem Tempel der Entspannung machen. Der Ursprung des Wortes Spa kommt aus dem Lateinischen: "sanitus per aqua", was so viel bedeutet wie "Gesundheit durch Wasser".

Das Spa dient vorrangig der Entspannung. Dahingegen besitzen Thalassotherapien und Thermaleinrichtungen eine doppelte Ausrichtung, die therapeuthische und die ästhetische.

Das Spa setzt sich aus zwei komplementären Räumen zusammen:

  • Ein feuchter, nasser Raum, in dem das Wasser den wesentlichen Bestandteil ausmacht.
  • Ein Raum, in dem die Ästhetik- und Massagebehandlungen stattfinden. Hier ist das Ambiente, die Atmosphäre, der Duft, die Farben etc. äußerst wichtig. Jedes Spa ist wie ein Sinnesparcours ausgelegt, der alle fünf Sinne anregen soll. 

In Frankreich gibt es verschiedene Arten von Spas:

  • "Spa destination" (Bestimmungsort): Für gewöhnlich zeichnet es sich durch eine Entfernung zu städtischen Zentren aus. Es bietet Fitnesskurse, Massagen, Körperbehandlungen, Schwimmbecken, Meditation und Nähe zur Natur.
  • "Day spa" (Tagesspa): Ort, an dem Spaangebote auf tagesaktueller Basis angeboten werden.
  • "Spa urbain" (Städtisches Spa): Neue Kategorie des Spas, das Beautyinstitutionen mit Spa kombiniert.
  • "Spa hôtelier" ( Spahotel)

Verwöhnen Sie sich und entdecken Sie die französischen Spas. In ganz Frankreich werden Sie auf Anhieb ein Angebot finden, das genau Ihren Ansprüchen eines perfekten Spa- & Wellnesserlebnisses entspricht.