Shopping in Paris: Flohmärkte und Trödelmärkte

  • Trödelmarkt in Saint-Ouen

    Trödelmarkt in Saint-Ouen - © Paris Tourist Office - Marc Bertrand

    Trödelmarkt in Saint-Ouen

    Trödelmarkt in Saint-Ouen - © Paris Tourist Office - Marc Bertrand

Shopping in Paris: Flohmärkte und Trödelmärkte 75000 paris fr

Flohmärkte und Trödelparadiese in Paris

Von Samstag bis Montag nehmen sie die Pariser Straßen ein: die Flohmärkte erfreuen sich großer Beliebtheit und gelten als wahre Schatzgruben für Liebhaber von Designermöbeln, Antiquitäten und Kleinigkeiten aller Arten. Paris ist ein Stöberparadies! Bei einem Spaziergang entlang der Seine bieten die berühmten Buchhändler viele alte Bücher und Schnäppchen wie Drucke, Postkarten und andere Sammlerstücke. Die Suche nach Antiquitäten in Paris führt auch zu den Second-Hand-Läden, die immer zahlreicher werden. Auch bei Lagerverkäufen kann man hervorragende Schnäppchen ergattern, ebenso auf den Wühltischen der großen Kaufhäuser.

Flohmärkte in Paris

  • Puces Paris – Saint Ouen: Rue des Rosiers und Umgebung, Rue Jean Henri Fabre (Metro Clignancourt)
    Die einzelnen Märkte haben unterschiedliche Öffnungszeiten. Als Richtwerte kann man folgende Öffnungszeiten nehmen: Samstag 9 - 18 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr, Montag 11 bis 17 Uhr
  • Puces de la porte de Vanves: Zwischen Avenue Marc Sangnier und Avenue Georges Lafenestre (Metro Porte de Vanves)
    Geöffnet: jedes Wochenende (ohne Ausnahme), Samstag und Sonntag 7 bis 14 Uhr
  • Puces de la porte de Montreuil: Avenue du Professeur André Lemierre (Metro Mairie de Montreuil)
    Samstag bis Montag 7 bis 19.30 Uhr
  • Puces du Design: Messehallen Porte de Versailles
    Anfang November (9.-12. November 2017)

Secondhandläden

  • Alternatives: 18 rue du Roi-de-Sicile, Paris 4. Arr.
  • Le dépôt vente de Buci: 4 rue Bourbon-le-Château, Paris 6. Arr.

Buchhändler

Die Buchhändler an den Ufern der Seine sind mittlerweile eine echte Institution und aus dem Stadtbild von Paris nicht mehr wegzudenken. Am rechten Seine-Ufer - von der Pont Marie bis zum Quai du Louvre - und am linken Seine-Ufer - vom Quai de la Tournelle bis zum Quai Voltaire - präsentieren gut 210 Buchhändler in ihren knapp 900 Häuschen ihre Schätze: 300.000 literarische Werke.

Trödelläden und Antiquariate in Paris

Mitten im Herzen von Paris im Marais-Viertel beherbergt das Dorf Saint-Paul in seinen Sträßchen, Hinterhöfen und Passagen zahlreiche Antiquariate. Hier findet man auch Geschäfte für alten Schmuck und Kunsthandwerk. Trödelhändler beleben die Viertel der Hauptstadt jedes Wochenende und bieten eine Auswahl an vielfältigen und verschiedenartigen Artikeln wie seltene und alte Bücher, Vintage-Kleidung, Spielsachen und außergewöhnliche Gegenstände. Von Saint-Germain-des-Prés bis zum Musée d’Orsay reihen sich rund 120 Antiquariate und Galeristen aneinander.

Einige ausgewählte Antiquariate in Paris

  • Village Saint-Paul: zwischen Rue Saint Antoine und der Seine (Rue St-Paul, Rue Ave Maria, Rue Charlemagne, Jardin St-Paul), Paris 4. Arr.
  • Carré Rive Gauche: Rue du Bac, Rue de Beaune, Rue de Lille, Rue Montalembert, Rue des Saints-Pères, Rue de l'Université, Rue de Verneuil, Quai Voltaire ..., Paris 6. und 7. Arr.
  • Salon Antiquité Brocante: 9.-19. November 2017, Place Joffre, Paris 7. Arr. (Achtung: neuer Ort, früher am Place de la Bastille)
  • Brocante Popincourt: rue Neuve-Popincourt, Paris 11. Arr.
  • Brocante Place des Fêtes: place des fêtes, Paris 19. Arr. (3 Mal jährlich, im Januar, April und Oktober)
  • Brocante Sulpice: Place Saint Sulpice, Paris 6. Arr. (immer im Juni)

Aktuelle Informationen über Trödelmärkte jede Woche in den Zeitschriften L’Officiel des Spectacles und Pariscope sowie auf der Website www.brocabrac.fr (Trödelmarktkalender)

Sehenswert

Kalender

In der Nähe