Radwanderweg durchs Elsass macht Industriekultur erfahrbar

  • Fahrradfahrer auf der EuroVelo 5 Radweg

    Fahrradfahrer auf der EuroVelo 5 Radweg

    © ADT67

Radwanderweg durchs Elsass macht Industriekultur erfahrbar Sarreguemines fr

Alsace à VéloEinst wurde auf den Wasserwegen Kohle transportiert, nun sind sie Kulisse für malerische Radtouren. Auf Treidelpfaden lässt man das Fahrrad einfach rollen.

In zwei Etappen führt der Radwanderweg EuroVelo 5 von Sarreguemines nach Straßburg. Auf den alten Treidelpfäden wurden einst schwere Kähne gezogen, nun geht es auf ihnen beschwingt vom traditionellen Steingutzentrum durchs Elsass in die Europa-Metropole. Auf dem 1866 eröffneten Saarkanal transportierte man Steinkohle von Lothringen ins Elsass und weiter nach Deutschland. Längst ist diese Zeit der dampfenden Schlote vorbei – der angenehme Nebeneffekt ist eine deutlich bessere Luft und ein grüneres Elsass.

Durchs Krumme Elsass

Der Saar-Rhein-Kanal – und damit auch der ihn begleitende Radwanderweg – windet sich durchs schöne Tal der Saar und führt durch das sogenannte Krumme Elsass. Dieser Name kommt wohl vom krummen Grenzverlauf zwischen Lothringen und dem Elsass, vielleicht aber auch einfach deshalb, weil es hier recht hügelig ist. Weiter geht es durch diese pittoreske Landschaft, deren Schönheit sich auch im Naturpark von Lothringen fortsetzt.

Pause von der Radtour in Saint-Louis/Arzviller

In Godrexange trifft der Saar- auf den Marne-Rhein-Kanal, der etwas älter ist und zur selben Zeit wie die Bahnstrecke Paris-Straßburg gebaut wurde. Eines der Highlights ist das Schiffshebewerk in Saint-Louis/Arzviller. Hier unterbricht man seine Radtour gerne, um dieses Zeugnis der industriekulturellen Vergangenheit zu besichtigen. Dieser Aufzug für Schiffe ersetzte ab 1969 eine Kette von 17 Schleusen. Der Rest des Radwanderwegs durchs Elsass führt bergab durch das Zorntal bis nach Straßburg.

Streckeninformationen

Start: Sarreguemines
Ziel: Straßburg
Länge: 135 km
Höhenmeter: 1.228 km
Strecke: Asphaltiert auf der quasi ganzen Strecke entlang des Kanals (außer zwischen Gondrange und Arzviller (ca. 25 km).

Ausgewählte Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke

  • Sarreguemines: Bliesmühle – Museum für Steingut-Technik, Wintergarten Steingut Museum
  • Sarreinsming: Alte Mühle
  • Zetting: Kirchenfenster
  • Sarralbe: Kirche St. Martin
  • Harskirchen: Mühlen von Willer
  • Sarre-Union: Reformierte Kirche, St. Georg-Kirche, Jesuiten-Kapelle
  • Sarrewerden: Stiftskirche St. Blasius
  • Altwiller: Unterhaltungspark "Nature de Cheval"
  • Diedendorf: Schloss
  • Fénétrange: Schloss, Gotische Stiftskirche
  • Rhodes: Tierpark
  • Gondrexange: Weiher, Kirche von Hesse
  • Niderviller: Faiencerie de Niderviller
  • Saint-Louis/Arzviller: Schiffshebewerk
  • Lutzelbourg: Burg
  • Saverne: Stadtmuseum, Rosengarten, Turm des ehemaligen Chappe Telegrafen, Botanischer Garten
  • Hochfelden: Museum des Zorn-Gebiets, Brauerei Meteor
  • Brumath: Garten, Archäologisches Museum, Hochseilgarten
  • Reichstett: Elsässischer Häuser-Park, Festung Rapp
  • Bischheim: Rituelles Bad und jüdisches Heimatmuseum
  • Schiltigheim: Rosengarten
  • Straßburg: UNESCO Weltkulturerbe, Münster, "Petite France"-Viertel, Deutsches Viertel, Europäische Institutionen, 10 Museen, Botanischer Garten, Orangerie Park

Fahrradwerkstätten und Verleih

Anreise mit der Bahn

Strasbourg–Saverne
Strasbourg–Sarreguemines–Saarbrücken
Sarreguemines–Sarre Union