Radfahren durch schöne Natur

  • Die Gemeinde Mesnil St. Père in Champagne-Ardenne

    Die Gemeinde Mesnil St. Père in Champagne-Ardenne

    © Mesnil St. Père

  • Plateau de Blu 3

    Plateau de Blu 3

    © Hobby Rahn_Galerie Leica

Radfahren durch schöne Natur

Radfahren in schönster Natur – bei dieser Tour kann man aber auch aufs Kanu oder die Inlineskater umsteigen. Weinkeller sorgen für kulinarischen Genuss.

Der Naturpark Forêt de l’Orient südlich der französischen Ardennen bietet ein reichhaltiges Betätigungsgebiet für Radfahrer und Aktive. Wandern, Inlineskating und Wassersport sind eine willkommene Abwechslung zum Fahrrad. Und nach dem Sport kann man sich bei einem Besuch einer Champagner-Kellerei erholen.

Sehenswürdigkeiten in der Region

  • Troyes: Im Mittelalter war die Hauptstadt des Aube eine florierende Handelsstadt. Über die Jahrhunderte hinweg hat Troyes sein historisches Erbe erhalten: Kopfsteinpflaster, bunte Fachwerkhäuser, Kirchen und Kathedralen – ein Juwel, das sich am besten zu Fuß erkunden lässt.
  • Kanufahren: Das Kanu ist eine einzigartige Möglichkeit um die Stadt Troyes und ihre Umgebung zu erkunden oder auf eine andere Art kennen zu lernen. Man kann sonst unzugängliche Orte erforschen, sich an unberührter Natur erfreuen und einmal völlig abschalten.
  • Radweg der Seen: Die Strecke „vélovoie“ wurde speziell für Inlineskater, Fußgänger und Radfahrer angelegt. Sie verbindet über 42 Kilometer die Stadt Troyes mit den Großen Seen des Waldes „Forêt d’Orient“. Hier gibt es auch viele Mountainbikestrecken.
  • Beobachtungspunkt für Vogelkundler: Das Departement Aube ist für seinen ornithologischen Reichtum bekannt. Der regionale Naturpark des Waldes „Forêt d'Orient“ mit seinen drei Stauseen, ist eine wahre Begegnungsstätte der Vögel und einer der ornithologisch reichsten Orte Frankreichs.
  • Champagne Rémy Massin: 1865 pflanzte Louis Aristide Massin seine ersten Rebstöcke. 2008 besteht der Familienbetrieb jetzt in der vierten Generation. Das siegreiche Quartett setzt die Qualitätstradition des Hauses fort. Sohn Cédric und Vater Sylvère bearbeiten den Weingarten.
  • Champagne Demilly de Baere: In dem mit großen Bäumen bepflanzten Hof empfängt Sie Gérard vor seinem Wohnsitz. Der Winzer stammt aus einer schon 1624 in Bligny ansässigen Familie. Er geleitet Sie in seinen Weinprobekeller, der im Clairvaux-Stil auf den Ruinen der ehemaligen Festung erbaut wurde. Von dieser sind Brücken und Graben erhalten.
  • Champagne Vézien: Als Großmeister der Commanderie du Saulte Bouchon Champenois setzt Jean-Pierre in der vierten Generation die über einhundertjährige Familientradition fort. Mit Begeisterung kultiviert er einen gut gefestigten „Geschmack des Hauses“. Stolz präsentiert er seine Cuvée zu Ehren seines Urgroßvaters, die dem Liebhaber alten Champagners köstliche Aromen von gerösteten Mandeln und Honig enthüllt.

Streckeninformationen

Etappe 1: Troyes–Troyes, 20 km, 115 hm
Etappe 2: Troyes–Mesnil-Saint-Père, 42 km, 198 hm
Etappe 3: Mesnil-Saint-Père–Mesnil-Saint-Père, 51 km, 400 hm
Etappe 4: Mesnil-Saint-Père–Viviers-sur-Artaut, 52 km, 619 hm
Etappe 5: Viviers-sur-Artaut–Troyes, 51 km, 158 hm
Etappe 6: Troyes–Troyes (via Droupt-Saint-Basle), 56 km, 115 hm

Übernachten

Fahrradverleih

Saint-Julien-les-Villas: City Bikes
Troyes: La Halle aux vélos