Parken in Paris

  • Parken in Paris

    © Atout France - Nathalie Baetens

    Parken in Paris

    © Atout France - Nathalie Baetens

Parken in Paris paris fr

In Paris gibt es etwa 830.000 Parkplätze, 156.000 davon auf den Straßen, der Rest befindet sich in Parkhäusern. Dennoch sind freie Parkplätze in Paris Mangelware. Hotels verfügen nur selten über einen hoteleigenen Parkplatz.

Parkhäuser

Parkhäuser gibt es sowohl in der Innenstadt als auch am Stadtrand. Sie sind erkennbar an den Schildern mit einem weißen „P“ auf blauem Grund. In der Innenstadt zahlt man für das Parken seines Autos jedoch mehr. Wer sein Auto in Paris günstig parken möchte, sollte ein Parkhaus am Stadtrand wählen und mit der Metro in die Innenstadt fahren. Die Preise sind gestaffelt nach Parkdauer.

Auf der Webseite parkingdeparis.com findet man eine Übersicht zahlreicher Parkhäuser, deren Öffnungszeiten und Preise und kann dort Parkplätze sogar reservieren.

Parken am Straßenrand

Das Parken am Straßenrand ist von Montag bis Samstag 9 bis 20 Uhr (ausgenommen am Sonntag und an Feiertagen) kostenpflichtig und für maximal 2 Stunden erlaubt. Abends und nachts, von 20 bis 9 Uhr, ist das Parken kostenlos. Sonntags und an Feiertagen ist das Parken am Straßenrand generell kostenfrei.

Zu beachten: Es gibt Parkplätze, die auch als Lieferzone genutzt werden. Diese sind mit gelben Streifen markiert. Ist die Linie gestrichelt, darf man dort von 20 bis 7 Uhr parken. Bei einer durchgezogenen Linie ist das Parken grundsätzlich untersagt. Strengstens untersagt ist das Parken in zweiter Reihe, auf den roten Linien, auf Behindertenparkplätzen und Lieferantenzufahrten.

Wohnmobile sollten nicht innerhalb von Paris parken, um den Verkehr nicht zu stören. Nutzen Sie die speziell dafür vorgesehenen Parkplätze auf den Campingplätzen. Innerhalb von Paris ist es verboten, im Wohnmobil zu übernachten.

Preise

Die Parkgebühren in Paris sind in 2 Zonen unterteilt. Die Preise für das Parken in Paris liegen zwischen 4,80€ (Zone II) am Stadtrand und 8,00€ (Zone I) pro Stunde im Zentrum von Paris. Das Parken in der Innenstadt ist teurer als das Parken in den äußeren Arrondissements. Das gebührenpflichtige Parken ist auf eine Dauer von 2 Std. begrenzt.

Bezahlen

Das Bezahlen der Parkgebühren an den Parkuhren erfolgt ausschließlich mit einer Paris Carte oder mit einer gängigen Kreditkarte (Visa, Mastercard). Das Zahlen der Parkgebühren in bar ist nicht möglich. Die Paris Carte ist eine Chipkarte mit Guthaben (10€ bis 30€) und in fast allen Tabac-Geschäften erhältlich. Sie hat kein Verfallsdatum und kann bei einem erneuten Urlaub in Paris wiederverwendet werden. Das Parkticket muss gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe des Autos gelegt werden.

Strafzettel

Das Falschparken in Paris wird mit Strafzetteln geahndet. Dieser kostet 17€. Das korrekte Parken wird durch die entsprechenden Ordnungskräfte häufig kontrolliert. Dort, wo es notwendig ist, wird auch abgeschleppt.

Zu beachten: Ab dem 1. Januar 2018 werden die Gebühren für das Falschparken drastisch ansteigen! In den ersten elf Arrondissements (1-11) wird dann ein Bußgeld in Höhe von 50€ fällig, in den weiteren (12-20) ein Bußgeld in Höhe von 35€!

Sehenswert

In der Nähe