Newsletter

Öffentliche Verkehrsmittel in Nizza

  • Die Straßenbahn am Place Masséna in Nizza

    Die Straßenbahn am Place Masséna in Nizza

    © AtoutFrance - Nicole Lejeune

    Zoom
  • Die Promenade des Anglais in Nizza.

    Die Promenade des Anglais in Nizza.

    © AtoutFrance - Cédric Helsly

    Zoom
  • Das berühmte Hotel Negresco an der Promenade des anglais

    Das berühmte Hotel Negresco an der Promenade des anglais

    © AtoutFrance - Emmanuel Valentin

    Zoom

    Die Mittelmeermetropole Nizza verfügt über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz, mit dem Sie nicht nur die Stadt sondern auch die umliegende Region hervorragend erkunden können. Darüber hinaus verfügt Nizza über ein SNCF-Bahnhof SNCF, von dem aus alle großen Städte zu erreichen sind. Bus und Straßenbahn werden durch den Verkehrbetrieb Ligne d'Azur betrieben. Eine Auflistung der Kundencenter finden Sie online auf der Interseite der Ligne d'Azur.

    Ligne d'Azur

    Das Verkehrsnetz Lignes d'Azur bietet:

    • rund einhundert Busverbindungen am Tag zu 27 Gemeinden im Großraums Nizza
    • Nachtbusse
    • Straßenbahn: Die Linie 1 sorgt für eine Nord/Ost-Verbindung, die durch das Stadtzentrum über die Avenue Jean Médecin und die Place Masséna fährt.
    • 4 Park-and-Ride-Plätze ermöglichen es Ihnen, Ihr Fahrzeug gratis abzustellen und dann mit der Straßenbahn ins Stadtzentrum weiterzufahren.

    Streckenpläne

    Die Streckenpläne erhalten Sie in den verschiedenen Verkaufsstellen (zum Beispiel am Flughafen) oder online auf der Internetseite von Ligne d'Azur zum Download.

    Fahrzeiten

    Die Straßenbahn verkehrt an 7 Tagen in der Woche von 04:00 morgens bis 01:00 nachts. Die Busse verkehren, je nach Linie, ab 04:00 morgens bis durchschnittlich 21:00 Uhr, ab 21:10 bis 01:10 Uhr zirkulieren 5 Nachtbuslinien.

    Fahrscheine

    Die Fahrkarten können vor Ort in den Kundencentern oder an den Automaten der Haltestellen erworben werden.

    Wenn man den Fahrschein im Bus kauft, muss man das Geld passend parat haben. Im Bus werden ausschließlich Einzel- sowie Tageskarten verkauft. Wochenkarten und 10er Packs erhalten Sie an den Automaten oder in den Kundencentern.

    Achtung! Die Fahrscheine müssen bei jeder Fahrt entwertet werden, auch nach einem Umstieg! Sie müssen Sie auch gut aufbewahren und in einem guten Zustand erhalten, damit sie lesbar bleiben.

    Preise

    • Einzelfahrt: 1, 50 € (ausgenommen sind die Linien 98 und 99, die als Shuttle-Busse zum Flughafen fahren. Eine Fahrt kostet hier 6€)
    • 10er Pack: 10€

    Zeitkarten

    • Tageskarte: 5€
    • Wochenkarte: 15€

    Verbindungen von und zum Flughafen

    Busverbindung vom Flughafen ins Stadtzentrum und umgekehrt: Bus Linie 98 (Flughafen - Bahnhof Riquier), alle 20 Minuten, ab Flughafen von 6 Uhr bis 23.43 Uhr, ab Bahnhof Riquier von 5.20 Uhr bis 21.00 Uhr; Bus Linie 99 (Flughafen - Gare SNCF Nice Ville), alle 30 Minuten, ab Flughafen von 07.50 Uhr bis 21 Uhr, ab SNCF-Bahnhof von 8 Uhr bis 21 Uhr, einfache Fahrt: 6€. Die Karten können in der Vekaufstellen am Flughafen oder an Bord des Busses erworben werden.

    Hinweise für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität

    Die Busse der Linien 7, 9 und 10 (verkehren im Innenstadt-Bereich) sind vollständig barrierefrei. Jeder Bus verfügt über Rampen, breite Eingänge und Rampen. Mehr als 150 Haltestellen sind bereits barrierefrei umgebaut worden. Sie verfügen über abgeflachte Kantsteine und sind mit visuellen Markierungen und Tonbanddurchsagen. Die entsprechenden Stationen sind auf den Fahrplänen mit einem Piktogram; gekennzeichnet.

    Dioe Züge und Haltestellen der Tram sind ebenfalls barrierefrei.

    Hinweise für Fußballfans

    Nizza gehört zu den 10 Gastgeberstädten der Europameisterschaft 2016. Ausgetragen werden die Spiele in dem Allianz Rivieria-Stadion. Hinweise zur Anfahrt finden Sie in dem Beitrag "Das Stadion von Nizza".

    Weitere Informationen

    Alle Informationen rund um den Nahverkehr in Nizza finden Sie auch im Internet unter www.lignesdazur.com/ (engl.). Weitere Informationen zur Stadt Nizza erhalten Sie im örtlichen Fremdenverkehrsamt:

    Office de Tourisme et des Congrès de Nice (Fremdenverkehrsamt von Nizza)
    5, Promenade des Anglais - F-06300 Nice
    Fax: +33 (0)4 92 14 46 49
    Email: info@otcnice.com
    Öffnungszeiten:
    Mitte Sept.-Mitte Juni: Mo-Sa von 9 bis 18 Uhr
    Mitte Juni-Mitte Sept.: Mo-Sa von 8 bis 20 Uhr, So von 9 bis 19 Uhr

    Stand: 15. September 2014 ("Angaben ohne Gewähr")

     

Sehenswert

  • Die Route Napoléon kaiserlich erobern

    © Atout France - Phovoir

    Den Spuren des Gewaltmarsches von Napoleon im Jahre 1815 von Vallauris Golfe-Juan bis ins 335 Kilometer entfernte Grenoble folgt heute in groben Zügen die als Route Napoléon bekannte Fernverkehrsstraße Route Nationale 85.
  • Der Nationalpark Mercantour

    © Atout France - Robert Palomba

    Schneebedeckte Berge und nur wenige Kilometer weiter das tiefblaue Mittelmeer, strahlender Sonnenschein und kurz darauf ein heftig tosendes Unwetter – der Nationalpark Mercantour ist für viele Überraschungen gut. Freuen Sie sich auf eine grandiose Natur, eine der artenreichsten Tier- und Pflanzenwelten Europas und endlose Wanderwege.
  • Weinregion Provence

    © PHB.cz (Richard Semik)

    Ein guter Wein zu einem Picknick unter blauem Himmel beim Gesang der Zikaden… So etwa dürften Träume von einer Wein-Tour durch die Provence aussehen. Auf der „Route des Vins de Provence“ könnten sie in Erfüllung gehen.
  • MuCEM - Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers in Marseille

    © Lisa Ricciotti - R. Ricciotti et R. Carta architectes - MuCEM 2013

    Das MuCEM wurde 2013 in Marseille eröffnet und zählt schon zu den 50 meistbesuchten Museen der Welt. Im alten Fort Saint-Jean und dem neu geschaffenen Kubus J4 geben Ausstellungen einen Einblick in den Reichtum und die Vielfältigkeit der Zivilisationen im Mittelmeerraum.
  • Après-Ski - Spaß nach dem Skifahren

    © Atout France - Jean François Tripelon-Jarry

    Einfach nur Skifahren war gestern. Heute möchte man „Fun“ nahezu rund um die Uhr. Nicht nur auf der Piste, sondern in Nachtclubs und einer Vielzahl von Veranstaltungen.

In der Nähe

  • Das Stadion von Nizza

    © UEFA EURO 2016

    Informationen zum Fußballstadion Allianz Riviera in Nizza.
  • Staatliches Museum Marc Chagall in Nizza

    © Joseph Sohm/Shutterstock

    Das Museum Marc Chagall bietet einen vollständigen Überblick über die Produktion des Malers Marc Chagall.
  • Matisse-Museum in Nizza

    © VDN/ OTC Nice

    Das Matisse Museum, das sich im ersten Stock der Villa in Nizza befindet, die der Meister bis zum Ende seines Lebens bewohnt hat, zeigt eine bedeutende Sammlung von Gemälden, vorbereitenden Zeichnungen, Skulpturen und Gegenständen  
  • Rendez-vous in Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

    Inmitten einer außergewöhnlichen Naturlandschaft, die zu den beliebtesten Reisezielen der ganzen Welt gehört – zwischen dem Mittelmeer und den Bergen – liegt Nizza, die Hauptstadt der Côte d'Azur.
  • Das nationale Sportmuseum (Nizza)

    © M.Erlich / Musée National du Sport

    Auf die Plätze, fertig, los! Das Sportmuseum in Nizza widmet sich der Sportgeschichte in ihrer ganzen Breite und stellt insbesondere die Sternstunden des französischen Sports nach.
  • Musée Picasso Antibes

    © Abxbay [CC-BY-SA-3.0] Wikimedia Commons

    Picasso schuff während seiner Aufenthalte in Antibes zahlreiche Werke, die den Grundstein der heutigen Sammlung legten. Neben Bildern werden heute Skulpturen und Keramiken Picasso's sowie Werke anderer Künstler aus dem 20. Jahrhundert, wie Arbeiten von Miró und Max Ernst, gezeigt.
  • Rendez-vous in Menton

    © NSOTVM

    Gleich einem riesigen Amphitheater umgibt das Gebirge die Stadt Menton an der Grenze zwischen See-Alpen und Italien, nur einen Katzensprung vom Fürstentum Monaco entfernt. Vom Wasser aus bietet sich ein grandioses Panorama über Menton und sein Hinterland.
  • Die Route Napoléon kaiserlich erobern

    © Atout France - Phovoir

    Den Spuren des Gewaltmarsches von Napoleon im Jahre 1815 von Vallauris Golfe-Juan bis ins 335 Kilometer entfernte Grenoble folgt heute in groben Zügen die als Route Napoléon bekannte Fernverkehrsstraße Route Nationale 85.
  • Rendez-vous in Cannes

    © Atout France - Robert Palomba

    Natürlich denkt man bei Cannes sofort an das Filmfestival. Aber Cannes, das ist auch eine Stadt mit authentischem mediterranem Charme. Nur wenige Meter von der Croisette entfernt liegt eine ganz andere Welt.
  • Die Meeres-Thermen von Cannes

    © Thermes marins de Cannes/lesthermesmarins-cannes.com

    Die Meeres-Thermen von Cannes sind das einzige Thalassotherapiezentrum an der Küste von Cannes und gehören zu dem 2700km2 großen Radisson Blu 1835 Hotel. Entdecken Sie selbst diesen im Art-Déco-Designstil renovierten Hotel- & Thalassokomplex.
  • Internationales Parfümeriemuseum in Grasse (Provence)

    © Musée international de la Parfumerie de Grasse

    Das internationale Parfümeriemuseum in Grasse zeigt die Geschichte der Parfümherstellung sowie dessen Herstellung.
  • Rendez-vous in Saint-Tropez

    © Ville de Saint Tropez - Jean-Louis Chaix

    Wer Saint Tropez allein als Tummelplatz der Schönen und Reichen beschreibt, geht an der Realität weit vorbei. Es gibt auch zutiefst authentisches Brauchtum, historische Monumente, eine kreative Kunstszene und eine Fülle „Jet-Set-freier“ Veranstaltungen. Man muss nur ein wenig hinter die Kulissen blicken!