Kreuzfahrten rund um die Inseln

  • Segelboot im Sonnenuntergang im karibischen Meer.

    Segelboot im Sonnenuntergang im karibischen Meer.

    © ATOUT FRANCE/Patrice Thébault

  • Segelboote vor der Inselgruppe Les Saintes bei Guadeloupe

    Segelboote vor der Inselgruppe Les Saintes bei Guadeloupe

    © Atout France - Richard Soberka

Kreuzfahrten rund um die Inseln

Weite Horizonte, Traumstrände an den Zwischenstationen, die Freude, unter strahlend blauem Himmel zu segeln… Eine Mini-Kreuzfahrt mit einem gecharterten Boot ist der Inbegriff für Urlaub auf den Antillen oder in Polynesien.

Gebrauchsanweisung für Yachtsport zwischen den Inseln

Mit der Familie oder im Freundeskreis kann man Yachtsport betreiben, ohne selbst über eine nautische Ausbildung zu verfügen. Man mietet einfach ein Boot mit Besatzung. Dabei genießen meist Segelschiffe den Vorzug. Als Einrumpf-Boote verkörpern sie traditionellen Charme. In Form von Katamaranen bieten sie den Vorteil erhöhter Stabilität (sie kränken bei Seegang weniger).

Die Mannschaft besteht in der Regel aus einem Skipper, dem je nach Größe des Bootes eine Hostess und weiteres Personal zur Seite steht. Die Gesellschaften mit meist langer Erfahrung besitzen Flotten mit Komfort- bis Luxus-Ausstattung. Unter dem Begriff „Circum-Navigateurs“ bietet sich eine andere Möglichkeit, auf einem Segelboot einzuchecken. Dabei handelt es sich um Yachten im Besitz von Paaren oder Familien, die Sie eine Zeit lang bei ihrem maritimen Nomadenleben als Pensionsgäste beherbergen. Man findet sie an den „Börsen für Chartersegler“. Alle müssen ihre professionelle nautische Qualifikation nachweisen.

Die Preise dieser Art von Segeltörns (ein bis zwei Wochen) beginnen bei 120-130 € pro Tag und Person. Es handelt sich dabei um Pauschalen auf der Basis von 4, 6 oder 8 Personen. Wenn es sich dabei um eine feste Gruppe handelt, spricht man von einer „Privatisation“ des Bootes.

Diese Charter-Segler erwarten Sie an den Kais der schönsten Yachthäfen von Guadeloupe und Martinique als schwimmende Verlockung zu Ferien ganz anderer Art! Vertrauen Sie dem Skipper und seinen perfekten Ortskenntnissen (die schönsten Ankerplätze, Wetterbedingungen, „Geheimtipps“…). Wer möchte, beteiligt sich an den Bootsmanövern.

Wer über die nötigen Lizenzen verfügt, kann natürlich auch ein Boot ohne Skipper mieten.

Törns in den Antillen

Anbieter in Guadeloupe

  • See and Sail: Katamarane und Segelschiffe; Basis in Pointe-à-Pitre (Marina von Gosier) oder von Saint-François.
  • B3ocean: Vermietung von Booten aller Art in Privatbesitz: Sloops, Schoner, Ketsch…Sie kreuzen im Antillen-Bogen, rund um die Saintes-Insel (ein absolutes Muss!) und bei Grenada weiter im Süden.
  • Karuloc: Verleih von Motorbooten von 9 Metern und mehr (6-12 Personen), auf Grande-Terre (Bas-du-Fort und Saint-François) sowie auf Basse-Terre (Deshaies), für einen Tag, ein Wochenende oder eine Woche. Für diese Motorboote, bestens geeignet für Familienausflüge auch dank hoher Bordwände, ist ein entsprechender Bootsführerschein erforderlich.

Beachten Sie auch die Angebote von Croisières Guadeloupe oder Rêves d'Antille.

Anbieter auf Martinique

  • Turqoise Yachting
  • Autremer concept

Anbieter auf Saint-Martin

  • Anyway Marine: Die nördlich der französischen Antillen gelegene Insel Saint-Martin ist ein wundervolles Revier für Mini-Kreuzfahrten auf einem Segel- oder Motorschiff.

Törns im Pazifik

Neukaledonien

Dieses Reiseziel in Melanesien mit der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärten immensen Lagune verspricht wundervolle maritime Eskapaden zwischen Grand-Terre und den „Insel-Kusinen“ (von der Île des Pins bis hin zu den Lifou-Inseln oder Maré). Spezialisierte Reiseveranstalter im französischen Mutterland organisieren Aufenthalte auf gecharterten Segeljachten. Anbieter verleihen auch vor Ort Schiffe, wie beispielsweise Cap’s Boat.

Französisch-Polynesien

Der Aufenthalt in Polynesien sollte sich nicht nur auf einen Pfahl-Bungalow am Rande einer wundervollen Lagune beschränken! Eine Segel-Kreuzfahrt erlaubt den Besuch einer Vielzahl kleiner Inseln mit unvergesslichen Traumstränden.

Anbieter von Charter-Kreuzfahrten:

  • Dream Yacht Charter
  • Croisière Archipel Dream, by Tourinter
  • Roa Yachting

Aranui 3 – Kreuzfahrten mit dem Frachtschiff

Eine ganz anderes Abenteuer mit ganz speziellem Ambiente: das Frachtschiff Aranui 3 mit seinen 80 Kabinen. Das Schiff bringt sie auf seiner zweiwöchigen regelmäßigen Route unter anderem zum Tuamotu-Archipel und den Marquisen-Inseln.

An Bord der Tia Moana

Diese große motorgetriebene Luxusjacht (16 Kabinen) bietet grandiose einwöchige Kreuzfahrten zwischen den Gesellschafts-Inseln von Boro Bora bis Huaine oder zum Tuamotu-Archipel (von Rangiroa nach Tahanea).

Related videos

 
 

Sponsored videos