Golfen am Meer

  • Golfplatz von Bidart an der baskischen Küste

    Golfplatz von Bidart an der baskischen Küste

    © Atout France/Aquashot

  • Golfplatz von Bidart

    Golfplatz von Bidart

    © Atout France/Aquashot

Golfen am Meer

Beim Golf spielen den herrlichen Ausblick auf das türkisblaue Wasser des Ozeans genießen - der Traum jedes leidenschaftlichen Golfers! Dank der abwechslungsreichen natürlichen Umgebung bietet Frankreich viele Plätze an seiner Küste, vom Ärmelkanal über den Atlantik bis hin zum Mittelmeer.

Der Kult um die kleine weiße Kugel ist in vielen Badeorten seit der steigenden Beliebtheit des Golfsportes zu Beginn des 20. Jahrhunderts verankert. Einer der 18-Loch-Plätze des Golfresorts von Touquet wurde im Jahr 1904 errichtet und das Golfresort von Biarritz "Le Phare" wurde schon 1888 entworfen!

Eleganz und Performance kommen auch in Deauville zum Ausdruck, mit einem 18-Loch-Platz und einem Kompaktplatz - in La Baule warten zwei 18-Loch-Anlagen.

Auch interessant: Der Golf Blue Green Pléneuf-Val-André in der Bretagne, dessen Club ein "Open de Bretagne" veranstaltet - ein äußerst bemerkenswertes europäisches Turnier.

Auch diese beiden Resorts am Ufer des Mittelmeers bieten verführerische Spielmöglichkeiten:

  • Der Golf Country-club von Saint-Tropez/Gassin
  • Der Golf Blue Green de Sainte-Maxime

Bei beiden genießt man einen hervorragenden Ausblick auf das Meer.

 

Besondere Golfplätze an der französischen Küste

Golfclub von Dinard

Der Golfclub von Dinard wurde 1890 eröffnet und ist der zweitälteste in Frankreich (nach dem Pau Golf Club, der aus dem Jahr 1856 stammt). Er wurde vom schottischen Architekten Tom Dunn 1887 entworfen. Der Golfclub liegt im Norden der Bretagne an der Smaragküste und in der Gemeinde von Saint-Briac-sur-Mer. Er ist das Ergebnis einer Initiative der britischen Golfer, wie auch der Golfclub von Etretat.

Die 18 Löcher sind dem Meer zugewandt und bieten ein herrliches Panorama, besonders auf die Pointe de La Haie, ein durch den Garde Guérin klassifizierter Ort. Ein sandiges Terrain verteilt auf Heidelandschaft, Dünen und Klippen und umgeben von Ginsterbüschen, macht den Kurs schwierig, besonders wenn der Wind mitmischt. Damit Sie die lokale Flora und Fauna kennenlernen können, wird Ihnen ein Ökologieführer mit auf den Weg gegeben. Das Loch No. 6 wurde vom Golf Magazine US als eines der schönsten Löcher der Welt ausgezeichnet, aufgrund seiner malerischen Lage am Fuß der Klippen.

Golf de Dinard
53 Boulevard de la Houle - F-35800 Saint-Briac-sur-Mer
Tel.:+33 (0)2 99 88 32 07

Golfclub von Etretat

Auf Initiative von britischen Golfern 1908 gegründet (wie auch viele andere marine Golfclubs), bietet der Golfclub von Etretat einen außergewöhnlichen Kurs entlang der berühmten, gleichnamigen Klippen. Ein Golfplatz hoch auf den Klippen also.

Zunächst umfasste der vom Architekten Julien Chantepie und dem legendären Golfer Arnaud Massy entworfene Kurs nur 13 Löcher, ehe er 1992 komplett überarbeitet und erweitert wurde. Der Golfplatz von Etretat erstreckt sich nun über 18 Löcher und mehr als 6 km durch ein herausforderndes Terrain (vor allem bei Schlechtwetter), das keinen Spieler unberührt lässt, unabhängig von dessen Level.

Golf d'Etretat
Route du Havre - F-76790 Étretat
Tel.:+33 (0)2 35 27 04 89

Golfclub von Sperone

Am südlichsten Zipfel von Korsika, einige Minuten von Bonifacio, befindet sich der Golfplatz von Sperone, der zurecht als einer der schönsten der Welt gilt. Er wurde 1985 unter der Führung des berühmten Architekten Robert Trent Jones errichtet, dem es gelungen ist, das Terrain perfekt in die wundervolle korsische Natur zu integrieren. Dadurch entstand ein einmaliger Kurs, der Meer, Berge und Natur perfekt vereint.

Oberhalb des Meeres, auf Kalksteinklippen mit einem Panoramablick auf die schimmernden Wellen des Mittelmeeres und die feinen Sandstrände, erstreckt sich der 18-Loch-Platz von Sperone auf 73 Hektar mit Granitbrocken durchsetzten Macchiawäldern. Das Highlight ist Loch No. 16, wo man über das Meer hinweg spielt. Ein technisch sehr anspruchsvoller Kurs, der einen perfekten Schlag verlangt.

Der Ort, der oft auch als "Pebble-Beach des Mittelmeeres" bezeichnet wird (in Anspielung auf den hochklassigen Golfplatz Pebble-Beach in den USA, wo auch die US Open 2010 stattfanden), bietet eine herrliche Möglichkeit, eins mit der Natur zu werden - und die "Insel der Schönheit" in all ihrer Pracht zu genießen.

Golf de Sperone
Domaine de Sperone - F-20169 Bonifacio
Tel.:+33 (0)4 95 73 17 13