Golf in den französischen Überseegebieten

  • Déva Golf Club Neukaledonien

    Déva Golf Club Neukaledonien

    © S. Ducandas - NCTPS

  • Golfen unter Palmen

    Golfen unter Palmen

    © Atout France - PHOVOIR

  • Déva Golf Neukaledonien

    Déva Golf Neukaledonien

    © S. Ducandas - NCTPS

  • Golf International Tahiti Olivier Breaud

    Golf International Tahiti Olivier Breaud

    © J. Benhamza

  • Golf International Tahiti

    Golf International Tahiti

    © D. Hazama

Golf in den französischen Überseegebieten

Golf in Französisch-Übersee

Mit gelisteten 14 Golfanlagen und 7237 lizensierten Mitgliedern sind die Parcours in den französischen Überseegebieten ein neues Dorado für die Liebhaber des kleinen weißen Balles. Hier verbindet sich Golfsport mit Entdeckungstouren in einer außergewöhnlichen natürlichen Umgebung. Dieser touristische Trend sorgt für eine konstante Qualitätsverbesserung der Parcours und der Infrastruktur: neue Caddies, neugestaltete Abschläge, Markierungen…

Hier eine kleine Führung zu den Golfplätzen in Französisch-Übersee… Luftveränderung garantiert!

La Réunion

Der „Golf du Bassin Bleu“ befindet sich in St Gilles les Hauts und damit im Westen der Insel. Sein 18-Loch-Parcours besteht aus einem ersten Teil am Indischen Ozean sowie einem zweiten inmitten eines Eukalyptuswaldes. In einzigartiger Lage mit Blick auf das Gebirge findet hier alljährlich auch das Open International de La Réunion statt, die einzige Etappe der French-Tour in Übersee.

Der „Golf du Colorado“ und der „Golf Club de Bourbon“ vervollständigen das Angebot auf La Réunion.

Neukaledonien

Die märchenhafte Landschaft des Südpazifiks mit der größten Korallen-Lagune der Welt, Stränden aus weißem Sand und einer farbenfrohen Flora mit betörenden Düften, bietet die Kulisse für den Golfsport in Neukaledonien. Die Region zählt drei Parcours: La Ouenghi, Dumbéa und der Golf de Tina, eine Anlage mit internationalem Renommee in einem Park von 90 ha. Dort vergrößern eine üppige Vegetation und der Blick auf die Lagune das Vergnügen bei Drive und Putt.

Französisch Polynesien

Der Golf International de Tahiti, eine 18-Loch-Anlage, gilt als einer der schönsten Golfplätze weltweit. Hier golft man vor der Kulisse des Pazifischen Ozeans mit seinem Wasser in strahlendem Türkis! Auf der Insel Moorea bringt auch der Golf Moorea Green Pearl Club seine Benutzer mit seiner reizvollen Lage in Verzückung. Die Anlage mit 18 Greens eignet sich ebenso für Anfänger wie für routinierte Golfer.

Guadeloupe

Auf der Insel befinden sich zwei Golfanlagen. Der Golf International de Saint-François mit seinen 18 Löchern liegt zwischen Kokos- und Königspalmen, versehen mit Sandbunkern und kleinen Teichen vor dem Hintergrund der kristallklaren Lagune. Bei Golfspielern sehr beliebt ist auch den Golf de Grand Case auf der Nachbarinsel Saint-Martin.

Mayotte

Inmitten der zauberhaften Landschaft der Insel Mayotte liegt im Ort Combani, 20 Kilometer von Mamoudzou entfernt, der Golf Club les Ylangs. Er verbindet exotisches Ambiente und natürliche Schlichtheit. Der Parcours liegt am Rande des Dschungels zwischen exotischen Pflanzen, der Duft der der Ylang-Ylang erfüllt die Luft. Der mit Hindernissen gespickte 9-Loch-Parcours erfordert Konzentration und gute Technik.

Guyana

Der Golf de l’Anse ist der am meisten bespielte in Guyana. Das Terrain befindet sich auf dem Gelände des Freizeitparks beim Raumfahrtzentrum von Kourou. Dieser untypische Parcours umfasst drei Löcher im Wald und sechs andere in der Savanne. Das Golfangebot ergänzt der Golf des 3 Collines, eine 9-Loch-Anlage in der Savanne Matiti nur wenige Minuten von Kourou entfernt.