Erdbeeren aus dem Périgord

  • © CP B. Plantevin - Chambres Agriculture Dordogne

  • © CP B. Plantevin - Chambres Agriculture Dordogne

  • © CDT Dordogne

  • © CDT Dordogne

Erdbeeren aus dem Périgord 24000 Périgueux fr

Erdbeeren aus dem PERIGORD...., knackige Frucht ab dem Frühling

Die Erdbeere ist eine alte Frucht, bekannt und beliebt auch für seine medizinischen Tugenden.
Es scheint, dass die Erdbeere seit 1895 in der Dordogne heimisch ist. Aber die Anfänge der richtigen Erdbeerkulturen auf den Anhöhen bei Vergt im weißen Périgord datieren auf Ende des 2. Weltkrieges.

Die Erdbeere hat sich zu einer der gastronomischen Schätze des Périgord entwickelt, einer Region, in der Tradition, Qualität und Know-how von Generation zu Generation weitergereicht werden. Der zarte, natursüße und erfrischende Geschmack der Erdbeere aus dem Périgord hat ihr 2004 zu Anerkennung und Kennzeichnung IGP (Identification Géographique Protégée - Geographisch geschützte Identifikation) verholfen.

Von Ende April bis Mitte Oktober wechseln sich die Sorten der Erdbeere aus dem Périgord auf den Markständen ab. Natur, gezuckert oder gekocht, die "Fraise du Périgord" ist immer voller Geschmack! Die verschiedenen im Pérgord angebauten Sorten tragen alle die Zulassung " IGP": verschiedene Sorten Erdbeeren für 6 Monate Vergnügen!
Die Gariguette und die Darselect eröffnen den Frühlingsball. Dann folgen die hochwachsenden Erdbeeren, die von Sommer bis Anfang Herbst geerntet werden: Mara des Bois, Charlotte, Cirafine, Seascape... Um der Erdbeere den angenehmen Geschmack zu erhalten, achten die Züchter im Périgord auf ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Säure- und Zuckergehalt...

Weitere Informationen

Erdbeeren aus dem Périgord

Weitere Informationen

Sehenswert