Chanel, Sinnbild für französische Eleganz

  • Schaufenster einer Boutique von Chanel

    Schaufenster einer Boutique von Chanel

    © OTC Paris - Amélie Dupont

  • Schaufenster einer Boutique von Chanel

    Schaufenster einer Boutique von Chanel

    © Paris Tourist Office - Stéphanie Rivoal

Chanel, Sinnbild für französische Eleganz 29 Rue Cambon 75001 Paris fr

Chanel steht für Geschichte... die Geschichte einer genialen Frau, die sich den gängigen Normen widersetzte... und die Geschichte eines Haute Couture Modelabels, das die Tradition klassischer und schicker Bekleidung erhalten hat... einer Luxusmarke, die auf der ganzen Welt zum Symbol für französische Eleganz geworden ist.

Coco Chanel - Rebellin und Genie

Gabrielle Bonheur Chanel, kurz Coco Chanel, wurde am 19. August 1883 in Saumur (Region Loiretal der Schlösser) geboren. Sie war gerade einmal 12 Jahre alt, als ihr Vater sie kurz nach dem Tod ihrer Mutter verließ. Sie wuchs schließlich in einem Waisenheim auf. Zunächst begann sie eine Karriere als Variété-Sängerin, bevor sie 1909 eine Boutique für Hüte in Deauville eröffnete. 1912 folgte die Eröffnung ihres ersten Salons (31, rue Cambon) unweit des Place Vendôme in Paris.

Als modern denkende, unabhängige Frau mit entschieden freien Ideen und Entscheidungen, brachte die erfinderische und wagemutige Coco Chanel frischen Wind in die Haute Couture. Indem sie auf das traditionelle Korsett verzichtet und durch den Tragekomfort und die Eleganz schlichter Kostüme und Kleider ersetzt, revolutioniert sie die steife Modewelt. Der Erfolg stellt sich rasch ein und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Coco Chanel stirbt am 10. Januar 1971 in Paris und bleibt bis heute eine unvergessene Legende der Modebranche.

Eleganz und Chic nach französischer Art

Inspiriert von der Kleidung ihrer Liebhaber und ihrem Wunsch nach Emanzipation, führt Coco Chanel in ihren Kollektionen Jersey, Tweed, Knöpfe, Schärpen, Cardigans und fantasievollen Schmuck ein... bei ihr tragen Frauen ihre Haare kurz, setzen auf praktische und nüchterne Outfits, fließende Stoffe, kurze Röcke und Hosen.

Die Entwicklung des Kultparfums N°5 im Jahr 1921 - bis heute das meistverkaufte Parfum der Welt - trägt maßgeblich zur globalen Anerkennung der Marke bei. Gesteigert wird der Hype um das Parfum nur noch durch Marylin Monroe, eine der größten Legenden des 20. Jahrhunderts, die 1954 auf die Frage eines Journalisten, was sie denn nachts zum Schlafen trage, antwortet: "Ein paar Tropfen N°5." Die beiden ineinander verschlungenen "C", die für den Flakon verwendet wurden, sind bis heute das Symbol des Labels geblieben.

Langjähriges, anerkanntes Fachwissen

Als ewiges Symbol für französische Mode ist es Chanel gelungen, im Lauf der Zeit und durch alle Bewährungsproben hindurch fortzubestehen, indem man sich auf die klassischen und eleganten Kreationen konzentrierte, mit denen die Marke Berühmtheit erlangte. Mit den zeitlosen Modellen und dem hohen Wiedererkennungswert des Stils gilt die Marke heute mehr als je zuvor als Aushängeschild der Haute Couture.

Chefdesigner Karl Lagerfeld, der seit 1983 bei Chanel tätig ist, hat wesentlichen Anteil am internationalen Erfolg. Dem Modeschöpfer ist es gelungen, in seinen Kollektionen die französische Eleganz der Anfänge zu bewahren - jedoch ohne jemals etwas bloß zu kopieren.

Weitere Informationen

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe